mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PCF 8591 - DAC Ansteuern mit Mega8


Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich brauche hilfe bei einer Schaltung!
Und zwar hab ich einen DAC, und zwar den PCF 8591 per I2C an einem 
Mega8..
Der Mega8 empfängt DMX Signale (also Kanalwerte von 0-255)..
diese sollen auf das sog. Microplex umgesetzt werden.
Dazu muss der DAC erstmal einen 5ms langen impuls von -5V (besser -6V) 
senden, anschließend einen Spannungswert zwischen 0 und 8V für die 
helligkeit des kanals für 0.25ms, dann wieder ein -5V impuls für 0.25ms, 
dann für den 2ten kanal, und zum schluss nochma ein -5V 5ms impuls.
(das protokoll ist nachzulesen auf http://infidigm.net/projects/mpx/ )
Nun zu meiner frage,
wie genau soll ich das realisieren? ich versage an den -5V...
Und ich hab auch noch keine vorstellung, wie ich das timing realisieren 
soll.. vorschläge für die firmware wären nett!

Bitte um Hilfe!
MfG Philipp

Autor: Philipp W. (flash)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir echt keiner helfen?

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kann mir echt keiner helfen?

Tja, faehige Analogies sind halt selten. :-)

Es gibt zwei Moeglichkeiten.

1. Du nimmst einen Operationsverstaerker der mit +/-10V versorgt wird
   und beschaltest den so das er bei der Ausgangsspannung deines
   DA-Wandlersr von -5 bis +8V liefert. Die Berechnung der
   Widerstaende sei dem geneigten Leser zur Uebung ueberlassen. ;-P

Diese Methode ist einfach und hat den Nachteil das du viel
vom Wertebereich deines Wandlers verschenkst. Weil du ja dann
auch Spannungen von z.B -1V einstellen koenntest die du nicht
brauchst.

Besser:

2. Du nimmst einen Operationsverstaerker der mit +/-10V versorgt
   wird und beschaltet den so das er aus dem Ausgangsspannung
   deines DA-Wandlers 0 bis 8V macht.
   Und dann fuegst du am Eingang noch einen Transistor ein der den
   Eingang auf einen Pegel zieht der dir die -5V liefert.
   In diesem Fall besteht der Nachteil darin das du noch ein extra
   Pin am Controller benoetigst um den Transistor zu schalten.

Olaf

p.s: Falls du +/-15V zur Versorgung nimmst koennte es sogar mit
einem LM741 gehen. Sach ich jetzt nur falls die Frage aufkommen
sollte. :-)

Autor: Philipp W. (flash)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also sollte ich den DAC so ansteuern, dass er von 0-8V alles ausgibt, 
und die -5 über nen extra pin am AVR auf den Ausgang schalten?
Wenn der DAC aber 0V ausgibt, und über den TRansistor gleichzeitig -5V, 
gibt das keinen kurzschluss oder ähnliches?

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> und die -5 über nen extra pin am AVR auf den Ausgang schalten?

Nicht an den Ausgang, sondern vor dem OP damit du dessen
Bufferwirkung mitnehmen kannst.

> Wenn der DAC aber 0V ausgibt, und über den TRansistor gleichzeitig -5V,
> gibt das keinen kurzschluss oder ähnliches?

Ja, musst du halt durch Widerstaende oder noch eine Diode dafuer sorgen
das dies keine Probleme gibt.

Mir kommt da noch eine andere Idee. Es gibt da so Schaltungen
die es dir erlauben die Verstaerkung eines Ops zu invertieren, also
von Buffer auf Inverter umzuschalten. Weiss jetzt garnicht wo ich
das gesehen habe, vermute Tietze&Schenk oder AoE. Damit koennte
man das wohl auch sehr elegant hinbekommen.

Olaf

Autor: spess53 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI

@Olaf Meinst du diese Schaltung? Mit dem Schalter lässt sich zwischen 
invertiert und nichtinvertiert umschalten.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.