mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik tiny25/45/85 als SDM nicht ISProgrammierbar


Autor: Philipp Sªsse (philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

klingt unwahrscheinlich, ist aber so: STK500, AVRstudio, tiny85 als DIP 
im 3400D1-Sockel, ISP geht.

Dann tiny85 als SMD im Adapter, der alle 8 Beine durchkontaktiert ... 
geht nicht (»A problem occurred ...«). Signatur nicht auslesbar.

Defekter Adapter? Nein: alles nachgemessen. Und darauf gekommen bin ich 
überhaupt nur, weil die Mistdinger sich auf dem Zielboard nicht 
ISProgrammieren ließen.

AVR falschrum eingesetzt? Man hat ja so Tage ... aber nein, daran liegt 
es auch nicht. Zumal die HV-Programmierung funktioniert.

Defekter tiny? Nein: ist mit allen so; verschiedene tiny25, tiny45, 
tiny85. Bei keinem geht es. Und die Programmierbarkeit/Reset sind auch 
nicht weggefuset. Und mit der Frequenz bin ich auch ganz in den Keller 
gegangen.

Hat jemand eine Idee, was ich da übersehen könnte? Inwieweit können sich 
DIP und SMD denn überhaupt in der Programmierung unterscheiden? Mit 
anderen SMD-AVRs hatte ich noch nie Probleme mit ISP.

Danke für jeden Versuch, das Brett von meiner Stirn zu entfernen!

Gruß, Philipp.

Autor: Google Nutzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck dir mal im Datasheet den Pinout beider Packages an ... und wenn du 
immer noch nicht drauf kommst dann guck da sooo lange drauf bis es dir 
auffällt ...

Autor: egberto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist gleich, egal wie lange man schaut.....

Autor: Philipp Sªsse (philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da muß ich nicht lange schauen: das Pinout hat eine gemeinsame Zeichnung 
für PDIP und SOIC (und letzteres meine ich mit »SMD«, auch wenn meine 
Finger beim Tippen da ein »SDM« draus machen ...). Trotzdem danke für 
die Bemühung.

Jemand weitere Ideen?

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was heisst das nun? Du programmierst die DIL-Fassungen direkt im STK500? 
Schonmal drueber nachgedacht dass evt. Dein SPI-Takt zu hoch ist wenn 
die MCUs per Werk mit internem Oszi (1 MHz) laufen? Vielleicht hast Du 
auch einfach einen Fehler in der Schaltung, haeng mal einen Schaltplan 
an, dann kann man mehr sagen.

Autor: Philipp Sªsse (philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigung, war wohl doch zu stichwortartig dargestellt. Also:

Michael G. wrote:
> Was heisst das nun? Du programmierst die DIL-Fassungen direkt im STK500?

Sowohl die DIP-Version als auch die SOIC (im Adapter).

> Schonmal drueber nachgedacht dass evt. Dein SPI-Takt zu hoch ist wenn
> die MCUs per Werk mit internem Oszi (1 MHz) laufen?

Wie (etwas versteckt) geschrieben: die Programmierfrequenz habe ich ganz 
runtergesetzt (d.h. sogar bis schließlich 1,2 kHz) -- hat nichts 
geholfen.

> Vielleicht hast Du
> auch einfach einen Fehler in der Schaltung, haeng mal einen Schaltplan
> an, dann kann man mehr sagen.

Aber es klappt ja auch im STK500 nicht!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.