mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Flash oder EEprom mit min. 64 MBit


Autor: AvrBastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin
Ich suche für einen Flash oder Eeprom Speicher mit mindestes 8 MByte 
(also 64 MBit). Der Zugriff sollte per AVR möglich sein, also ist wohl 
seriell am besten. Der Strombedarf beim Schreiben sollte möglichst 
gering sein.
Spannung egal, 3,3 oder 5V!

Könnt ihr das was konkretes empfehlen?

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
at25080 ?? SPI EEPROM

Autor: AvrBastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber das at25080 hat doch nur 64kbit, ich suche 64 MEGABit

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry,  schau hier AT45DB642D

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wird echt eng bei der Größe !!

Autor: karli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde eine SD-Karte verwenden..wenn sie schnell genug ist.

At25080..hat doch keine 8Mbyte?!


mfg
Karli

Autor: AvrBastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AT45DB642D ist nicht schlecht, aber recht teuer mit 11 Euro! Beim 
schreiben braucht der immerhin noch 20mA.

SD Carde wäre schon gut wenn die beim schreiben nicht noch mehr Strom 
brauchen würde.

Gibts vielleicht mehr wenn ich mich auf 32 Mbit beschränke?

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gibts vielleicht mehr wenn ich mich auf 32 Mbit beschränke?

Nein,
geringer bzw. sehr geringer "Schreibstrom":
EEPROM, FRAM dafür z.Z. nur maximal 1 - 2 MiBit, Byte-weise 
beschreibbar, teuer

NAND-Flash: das was auch in SD-Karten steckt gibt's mit bis zu 64/128 
GBit und braucht zw. 10 mA und 40 mA beim Schreiben, Ansteuerung 
8/16-Datenleitungen + 8 Steuerleitungen, Fehlerkorrektur nötig, günstig

NOR-Flash: entweder klassisch Adress/Datenbus oder eben per SPI, 
Schreibstrom gleiche Größenordnung wie NAND-Flash, teurer als NAND, u.U. 
Fehlerkorrektur in Software nötig.

Was noch fehlt: Mit welcher Datenrate soll/muss geschrieben werden, wie 
groß sind die zu schreibenden Datenblöcke?

Autor: AvrBastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Datenrate muss nicht sonderlich groß sein, sollte in etwa 16000 Baud 
entsprechen.
Bei Blockgröße bin ich variabel.
Aber mit Fehlerkorrektur wollt eich mich eigentlich nicht rumärgern. 
Bleibt wohl doch nur SD-Card übrig.
Gibts denn seriellen RAM-Baustein den man zwischenschalten kann? Würde 
doch Sinn machen Daten erst in Ram zu legen bis man größere Datenmengen 
möglichst schnell auf SD schiebt. Dürfte doch Strom sparen, oder?

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber mit Fehlerkorrektur wollt eich mich eigentlich nicht rumärgern.
> Bleibt wohl doch nur SD-Card übrig.

Die teilweise noch wesentlich mehr Strom ziehen.

> Gibts denn seriellen RAM-Baustein den man zwischenschalten kann?

Ja, gab mal hier irgendwo eine Diskussion dazu. Man kann aber auch ein 
kleines FRAM nehmen.

> Würde doch Sinn machen Daten erst in Ram zu legen bis man größere
> Datenmengen möglichst schnell auf SD schiebt. Dürfte doch Strom sparen,
> oder?

Deshalb gibt's bei den Atmel DataFlash-Teilen internes SRAM.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie komplex die Handhabung von Fehlern ist hängt von der Anwendung ab. 
Im einfachsten Fall reicht es aus, per CRC zu kontrollieren ob alles ok 
ist und ggf. den Datensatz zu ignorieren wenn nicht.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte noch keinen Fehler im DataFlash - sehr zuverlässig die Dinger.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.