mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltnetzteil: Übertrager und Glättung (gemeinsamer Kern)


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Bin gerade dabei ein Schaltnetzteil ( Flusswandler, primär: Vollbrücke) 
mit 300W und 150V Ausgangsspannug aufzubauen. Laut dem Buch 
"Schaltnetzteile und ihre Peripherie" soll es möglich sein, den 
Übertrager UND die Glättungsinduktivität auf einen gemeinsamen Kern zu 
wickeln.  Ich denke, dass es zu Problemen kommt (Addiert sich nicht die 
Durchflutung der Glättungsdrossel zur Durchflutung der Primärwicklung? 
Wird dadurch die zulässige Flussdichte überschritten?). Weiß villeicht 
wer genauer bescheid? Bin über Meinungen, Erklärungen sehr dankbar, Gruß

Christian

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christian (Gast)

>Bin gerade dabei ein Schaltnetzteil ( Flusswandler, primär: Vollbrücke)
>mit 300W und 150V Ausgangsspannug aufzubauen. Laut dem Buch

Bei der Leistung reicht ein Eintaktflusswandler. Spart drei Transistoren 
und die aufwendigere Ansteuerung.

>"Schaltnetzteile und ihre Peripherie" soll es möglich sein, den
>Übertrager UND die Glättungsinduktivität auf einen gemeinsamen Kern zu
>wickeln.

Keine Ahnung. Klingt aber eher problematisch.

MFG
Falk

Autor: Alexander S. (boostar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gegensinnig wickeln? Hebt doch das Feld auf.

Autor: Peter X. (vielfrass)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian wrote:
> Hallo,
>
> Bin gerade dabei ein Schaltnetzteil ( Flusswandler, primär: Vollbrücke)
> mit 300W und 150V Ausgangsspannug aufzubauen. Laut dem Buch
> "Schaltnetzteile und ihre Peripherie" soll es möglich sein, den
> Übertrager UND die Glättungsinduktivität auf einen gemeinsamen Kern zu
> wickeln.  Ich denke, dass es zu Problemen kommt (Addiert sich nicht die
> Durchflutung der Glättungsdrossel zur Durchflutung der Primärwicklung?
> Wird dadurch die zulässige Flussdichte überschritten?). Weiß villeicht
> wer genauer bescheid? Bin über Meinungen, Erklärungen sehr dankbar, Gruß
>
> Christian

Habe hier mal ein Bild.
Ist aber etwas aufwendig und lohnt nur bei Massenproduckt.

Ich würde beim Durchflusswandler immer Gegentakt machen. Der Übertrager 
braucht dann keine Entmagnetisierungswicklung. Spannungsbelastung der 
Transistoren ist nur halb so groß.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.