mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsverstärkung +/- 2V zu +/- 150V


Autor: Stephane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich würde gerne einen Spannungsverstärker bauen, der aus einem
Eingangssignal von +/- 2V ein Ausgangssignal von +/- 150V macht.

Wie würde man so eine Schaltung am geschicktesten mit Transistoren
aufbauen? Die Schaltung  muss auch nicht 100%
linear arbeiten. Ausserdem wird kein hoher Ausgangsstrom benötigt.

Vielen Dank für eure Hilfe

Stephane

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Googele mal nach Sperrwandler.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sofern es sich um ein AC-Signal handelt: Trafo.
Ansonsten hilft dir das vielleicht weiter:
http://www.edn.com/contents/images/101404di.pdf
Es gibt auch OPs, die diese Spannungen verkraften, komme gerade nicht 
auf den Hersteller, fällt mir aber noch ein, wenn es sonst keiner weiss.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da haben wi es schon:
apex microtechnology

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emm ich kann morgen mal gucken, ich habe mal auf ner Bildröhrenplatine 
einen LM irgendwas gesehen und DB gesaugt, des war en 3facher 
Hochspannungsop, der wirklich von den Frequenzen und Spannungen nicht 
zurückschreckte

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich würde gerne einen Spannungsverstärker bauen, der aus einem
> Eingangssignal von +/- 2V ein Ausgangssignal von +/- 150V macht.

> Wie würde man so eine Schaltung am geschicktesten mit Transistoren
> aufbauen? Die Schaltung  muss auch nicht 100%
> linear arbeiten. Ausserdem wird kein hoher Ausgangsstrom benötigt.

Welcher Frequenzbereich? Ausgangsleistung? Impedanzen?

Was man machen kann ist die hohe Spannung erstmal auf zwei Verstärker 
verteilen. Zusätzlich dann noch mit Übertragern arbeiten, die die 
Ausgangsspannung hochtransformieren, das reduziert nochmals die 
notwendige Spannungsfestigkeit der Verstärker.

Beispiel:

                             |\
                             | \
           RG           .----o  >----.
          _           |    | /     |
     +---|___|----. ,---'    |/       -. ,--------.
 Vin |            )|(                  )|(        |
    /+\           )|(              .---)|(       .-.
   (   )       .--' '---.    |\    |  -' '-.     | |
    \-/        |        |    | \   | |     |     | | RL
     |         |        '----o  >--)-'     |     '-'
     |         |             | /   |       |      |
    ===       ===            |/   /+\     ===    ===
    GND       GND                (   )    GND    GND
                            Vbias \-/
                                   |
                                   |
                                  ===
                                  GND

Autor: Stephane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Klaus:
vielen Dank für Ihren Hinweis, aber mir ist noch nicht klar was Sie 
meinen. Können Sie mir bitte noch fein detaillieren möglicherweise auch 
schematisch.
Es handelt sich um eine Gleichspannung mit +/- 2V und ich möchte am 
Ausgang +/- 150V anheben.Die Leistung ist egal Hauptsachen möchte ich 
die Verstärkung haben.
ich bin neue im elektroniksbereich und basteln gerade dieser Verstärkung

vielen Dank

Stephane

Autor: BMK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja, dann nehmen wir doch am besten einen passenden OpAmp:
http://de.farnell.com/1553593/ics-quarze/product.u...

Autor: Kupfer Michi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es keine Fertiglösung sein soll, hier noch eine etwas einfachere 
Version des von Crazy Horse zitierten Op Amp Booster Prinzips:

High-voltage amplifier drives piezo tubes
http://www.edn.com/contents/images/484492.pdf

für die MJE340/350 könnte man auch z.B. SMBTA 42/92 nehmen, wenn man 
damit leistungsmässig hinkommt.
(Mit R8/R9 wird wie gewohnt die Verstärung eingestellt)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.