mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schwinger für PIC 16F84-4


Autor: Kai Meinecke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich arbeite grade an einem Projekt mit einem PIC 16F84-4 und habe einen
4 Mhz Schwinger von Conrad (Nr. 503169-88) gekauft.

Kann mir jemand helfen und sagen, wo ich in EAGLE ein entsprechendes
Symbol für den Schwinger finde...Oder muss ich den selber zeichnen?

Autor: Tobias A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

habs jetzt nicht im Kopf aber vielleicht
wirst du in der LIB Crystal fündig.
Meist findet man Sachen indem man den Suchbegriff
ins Englische übersetzt (Notfalls via I-net)
und dann mal als Suchbegriff in Eagle eingibt.

Gruß

   Tobi

Autor: Kai Meinecke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ja unter Crystals habe ich auch einen gefunden. Allerdings ist der con
der Bauform her anders als der von mir bestellte.
Ich bastele zur Zeit grade an dem Leitungszuordner von sprut.de rum und
dafür benötige ich einen möglichst kleinen Taktquarz.

Gibt es even. eine externe Library in der der Schwinger zu finden ist?

Gruß und danke
Kai

Autor: Konrad Heisig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Not nimm halt nen Kondensator ;)

Autor: KaiMeinecke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es denn einen Kondensator mit drei Beinen?

Ich muss die Platine für ein SChulprojekt machen und daher sollte es
schon gut wirken.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

schau mal bei Resonatoren, das ist bestimmt kein Quarz.

Gruß,
Arno

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry ich meinte natürlich Ceramic Resonator.

Autor: KaiMeinecke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

gibt es die in der Library unter ceramic resenator oder muss man da
eine extra .lbr in eagle kopieren?

Vielen Dank übrigens für eure Hilfe!

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

tut mir leid da musste selber nachsehen, ich habe kein eagle.

Ich habe es mal probiert, aber als ich nach einer Stunde immer
noch keine DIN-A4 Blattgrösse einstellen konnte hab ich
es aufgegeben und es von der Platte geputzt.
Liegt warscheinlich daran, das ich mal einen Atari hatte,
da gab es solche unübersichtlichen Programme nicht.
Auf dem Atari hatte ich Platon (Zeichen und Layout-Programm mit
Autorouter) drauf, da konnte man die Blattgröße einstellen
ohne einen Lehrgang zu machen. :-)

Gruß,
Arno

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Conlost,

Die Blattgrösse braucht man unter Eagle nicht definieren!!! Wenn Du
einen Schaltplan auf ein DIN A4 Blatt zeichnen möchtest, dann hole Dir
aus der LIB Frames ein DIN A4 Blatt!! Die gbit es da in allen
Formaten.

GRUSS
INGO

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Ingo,

Danke, das hab ich irgendwann auch mal erfahren, aber da war es schon
zu spät.
Komisch ist nur, das andere mit dem Programm auch Schwierigkeiten
haben, irgendwie ist das etwas unübersichtlich.  :-)

Gruß,
Arno

Autor: Ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Conlost

Ich habe etwas verschwiegen. Ich bin vor ca. 8 Jahren auf Eagle
gestossen und wie das so ist habe ich mir erstmal ein Demo besorgt.
Vorher habe ich meine Schaltungen alle mit BOARDMAKER erstellt. Da war
Handarbeit angesagt, erst den Schaltplan zeichnen, dann ausdrucken und
dann von Hand routen. Aber es ging schnell, denn ich hatte das Programm
zu 100% im Griff. Dann kam Eagle........ich habe geschimpft wie ein
Rohrspatz!!!! Eagle von der Platte geputzt dann wieder BOARDMAKER dann
wieder Eagle auf die Platte dann wieder runter weil irgendwas nicht
ging. Das ging über Wochen!!!!!!!!!!!!!
Dann habe ich in unserer Firma einen Mitarbeiter mit Eagle arbeiten
sehen, der hat die Bauteile schneller auf den Schirm gezaubert als ich
piep sagen konnte.
Also wieder nach Hause und ..... Eagle wieder auf die Platte!! Aber
diesmal habe ich das alte Programm runter geschmissen und mich
gezwungen mit Eagle zu arbeiten. Nach ca 2 Wochen war ich bei Eagle
"zu Hause" es läuft genauso wie früher, nur noch schneller und weit
aus komfortabler!!!!!!!
Versuch es!!!  Ich zumindest habe es nicht bereut!!!!!!!!!!!!!!!

GRUSS
INGO

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ INGO,

na dann weiste ja wie ich geflucht habe. :-)
Nein danke trotzdem, im Moment mache ich keine Platinen
und wenn dann hab ich ein anderes Programm dafür.

Gruß,
Arno

Autor: Tobias A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

so ein Bauteil sollte sich aber doch relativ schnell
anlegen lassen. Bei CADSOFT gibts da Hilfe zu.
Alternativ auf dem Newsserver von Cadsoft mal gucken.
(Les erst was da so steht und frag nicht wie man ein
Bauteil anlegt, sonst wirst Du da gefressen (zu Recht))
So ein Resonator sollte wenn man geübt ist in höchstens
15 min (mit Kaffeetrinken) angelegt sein.
Probiers einfach mal.
Falls Du Probleme hast, sag bescheid.

Gruß
  Tobi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.