mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik _openOCD USB_ - Support + Inbetriebnahme


Autor: Karl Zeilhofer (griffin27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe heute das Board "openOCD USB" von embedded Projects bekommen.
Leider gibts dafür quasi keine Dokumentation.
http://www.embedded-projects.net/index.php?page_id=256

Bis jetzt habe ich mit einem Wiggler-Nachbau programmiet, und wollte nun 
auf USB umsteigen. Mit welchem Treiber arbeitet dann openOCD (der 
Server)???

Den Support dieses Boards finde ich gerade wirklich mies. Aber 
vielleicht hab ich ja was übersehen.

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da das Gerät kommerziell vertrieben wird, ist der Hersteller/Händer wohl 
der bessere Ansprechpartner als das Forum. Wie auch immer. Habe diesen 
Adapter zwar nicht aber vielleicht nützlich:

- OpenOCD unterstützt usbprog lt. Versionssystem seit SVN Version 180. 
Als zumindest diese Version nutzen.
- Das Interface heisst lt. Quelltext usbprog also testweise einfach 
interface usbprog statt interface parport in die vorhandene config-Datei 
und ausprobieren
- Verbindung zwischen usbprog basiert augenscheinlich auf libusb (bzw. 
libusb-win32). inf-Datei gibts zumindest im usbprog SVN
- Evtl. etwas mit jtag_speed (oder jtag_khz) experimentieren, falls 
Interface erkannt wird aber später "Aussetzter" auftreten

siehe auch: 
http://svn.berlios.de/viewcvs/openocd/trunk/src/jt...
http://svn.berlios.de/svnroot/repos/usbprog/trunk/...

Support für OpenOCD ist recht schwierig. Nicht allzu selten werden von 
Version zu Version Funktionen umgebaut und müssen danach etwas anders 
angesprochen werden. Gelegentlich werde Befehle und Optionen durch 
andere ersetzt, ohne sich mit "Rückwärtskompatibilität" zu belasten. 
Habe den Überblick verloren, welche Version "stable" ist. Für 
Windows-Nutzer im Zweifel wohl die aus dem OpenOCD-Installer von Michael 
Fischer (Yagarto). Bin bei eigenen Projekten dazu übergegangen, eine 
erfolgreich verwendete OpenOCD.exe mit den anderen Dateien eines 
Projekts zu archivieren. Bei neuen Projekten wird dann gelegentlich eine 
OpenOCD.exe aus dem aktuellen Quellcode erzeugt, um halbwegs auf 
aktuellem Stand der Dinge zu bleiben. Speicherplatzverschwendung und 
nicht wirklich übersichtlich aber spart die Anpassung alter 
Konfigurations-/Scriptdateien an neue OpenOCD-Versionen.

Langer Rede... Support aus erster Hand:
- halbwegs aktuelle Dokumentation im OpenOCD SVN: tex(i)-Datei, kann in 
pdf "kompiliert" werden
- OpenOCD-Forum bei Sparkfun
- OpenOCD developer mailing-liste

Autor: Karl Zeilhofer (griffin27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier geht es nicht um usbProg, sondern um "openOCD USB".

Die "Doku" auf der oben verlinkten Website ist wirklich unbrauchbar.
Mittlerweile habe ich herausgefunden, jedoch noch nicht ausprobieren 
können, dass man als interface ftdi2232 und als pin-layout oocd-link 
einstellen muss. Denn dieses Board heißt eigentlich OOCD-Link, glaub ich 
zumindest.

Morgen werd ich das mal probieren.
Im Manual zu openOCD findet man die entsprechenden Einstellungen.

Ich bin doch etwas verärgert. Ich frage mich, wie man soetwas überhaupt 
komplett ohne Anleitung verkaufen kann. Das ist einmal eine Arbeit auf 
2h und allen Kunden ist damit geholfen.

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoppla. Sorry. Habe nicht richtig geschaut.  Meine länglichen 
Ausführungen oben bezogen sich wie erkannt auf usbprog und somit nicht 
auf das "Problemkind". Mir war bis eben nicht bekannt, dass es von dem 
Hersteller/Vertrieb noch einen weiteren "OpenOCD"-Adapter gibt.

Es ist noch ein FT2232-MPSSE-Adapter. Als Treiber kann man für Win32 
direkt den von FTDI-nehmen. Falls die Installation bockt passende 
VID/PID in inf-Datei.

Betr. fehlender Ableitung kann ich nicht folgen, die Links auf der 
Shop-Seite des Produkts verweisen doch auf brauchbare Information inkl. 
Beispiel.

Autor: Karl Zeilhofer (griffin27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahh, ich hab also doch was übersehen.

Ich komme einfach mit der Website nicht ganz klar. Links sind zB nicht 
unterstrichen, einige Links gehen ins Nirvana (meist wegen einem 
Leerzeichen am Ende des Links), usw.

Aber genau hier
http://shop.embedded-projects.net/product_info.php...
gibt es nämlich die Links zu den Infos.

Wünschenswert wäre halt einfach ein PDF zum Downloaden, oder evt. sogar 
ausgedruckt beim Produkt dabei.

Danke für die Nachhilfe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.