mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ez430 an Target mit externer Versorgungsspannung


Autor: Klaus W. (Firma: privat) (texmex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Nachdem ich bereits vor einer Weile die ganzen Tools für die MSP430 
Entwicklung installiert habe, mache ich gerade ein paar Tests mit den 
RFM-Modulen an einem MSP430-2013. Dabei verwende ich den ez430 Stick zur 
Programmierung.

Grundsätzlich funktioniert alles, nur ein paar Dinge sind etwas 
komisch/unklar:

Der USB-Stick läuft mit 3,6V. Meine Schaltung eigentlich mit 3V. Es 
scheint mir nicht so als wären auf dem Stick irgendwelche Maßnahmen zur 
Pegelanpassung getroffen worden. In der Reset- bzw. Test-Leitung 
befindet sich jeweils ein 100 Ohm Widerstand. Ich schätze mal geringe 
Spannungsdifferenzen müssten noch akzeptabel sein?

Über die Leitungen zum Stick scheint trotzdem ganz ordentlich Strom zu 
kommen. Eine kleine Testschaltung (Hello-World-LED) funktioniert auch 
wenn man nur Reset- und Test-Signal anschließt. Aber ob das den 
beteiligten Bauteilen gut bekommt?

Trotzdem funktioniert die Programmierung via gdb-proxy nur dann, wenn 
ich zuerst Stick + Schaltung und DANN externe Versorgung der 
Target-Schaltung einschalte.

Hängt der Stick bereits am USB und das Target an der Versorgung, 
verabschiedet sich der Stick sogar vom USB Bus, wenn ich DANN erst die 
Verbindung zwischen Stick und Target herstelle.

Irgendwie erscheint mir das alles etwas wackelig und nicht ganz geheuer!

Ist es wirklich nötig dass der Stick so viel Strom liefert? Kann man die 
Widerstände nicht einfach größer machen?

Erfolgt die Kommunikation über die BEIDEN Spy-Bi-Wire Leitungen bi 
direktional?

Ziemlich blöd ist außerdem, dass ich jedesmal den Stick abstecken muss, 
wenn der gdb-proxy beendet wird. Kann man bei angeschlossenem 
Spy-Bi-Wire Interface überhaupt einen externen Reset machen? Die 
Reset-Leitung vom Stick zum Target scheint recht niederohmig auf 3,6V zu 
liegen im Ruhezustand. Das kann ich ja nicht einfach so auf Masse 
ziehen, oder?

Alles etwas rätselhaft....

Oder ist das nur unter Linux ein Problem?


Viele Grüße,
Klaus

Autor: Klaus W. (Firma: privat) (texmex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und hat die Versorgungsspannung über den USB Stick eigentlich irgend 
eine Strombegrenzung (außer über den USB-Bus selbst evtl...)?

Oder ist das der Grund weshalb sich der Stick manchmal vom Bus 
verabschiedet, weil er mehr Strom liefert als requested hat?

Fragen über Fragen...

Autor: Klaus W. (Firma: privat) (texmex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts eigentlich irgend ein Tool a la avrdude für den msp430 im 
spy-bi-wire modus? Also nur Flashupload, Reset und sonst nichts? Kein 
Debuging usw...

Oder ist das alles wirklich nur via gdbproxy möglich?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.