mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Agility RC250 Board, Cmos Kamera und Kantendetektion


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich arbeite unibedingt an Kantenerkennung eines Videosignals mittels 
eines FPGAs. Dabei steht mir ein Agility RC250 FPGA Board zur Verfügung, 
bzw. auch nicht, denn es gibt da ziemliche Lieferprobleme. Ich habe 
trotzdem schon angefangen die Algorithmen in VHDL zu implementieren, 
kann sie leider nicht auf dem Board laufen lassen, sondern nur in 
Modelsim. Dabei haben sich mir ein paar Fragen aufgetan. Vielleicht hat 
ja schonmal jemand mit so einem Board gearbeitet und hat da schon etwas 
Erfahrung:

In der Boarddokumentation steht, man könne eine CMOS Kamera 
anschliessen. Sind die von der Kamera erzeugten Blder eigentlich 
interlaced oder nicht (würde neue Probleme aufwerfen, weil mir im Moment 
nicht ganz klar ist, wie ich ein Bild mit einem Laplace Operator falte, 
wenn mir nur die hälfte der Scanlines zur Verfügung steht)? Und liefern 
diese Kameras bei Bedarf bereits ein monochromes Bild?

Gruß,

Christian

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na wie gut, dass es Weltweit nur einen Typus CCD-Kameras gibt...

Es gibt zig verschiedene Modelle mit zig verschiedenen Ausgaben, such 
dir halt die passende aus.
Ich würde hier eine s/w-CCD-Kamera mit VGA Auflösung empfehlen. Und 
falls du eine mit interlaced bekommst, dann ist das ganze nur ein bissl 
Speicheraufwendiger. Sprich du musst die Daten im RAM ablegen und die 
passenden Bildpunkte nachladen.

Autor: Hans-christian Wulf (hcwulf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian,

ich verwende gerade CMOS Sensoren von Micron (bzw. jetzt heissen die 
Aptina) und Omnivision. Da kommen die Bilder hübsch zeilenweise heraus. 
Es gibt Sensoren mit Bayer-Pattern, also Color, und einige wenige auch 
in monochrom. Als monochromen Sensor benutze ich den MT9M001 von Micron 
mit XSGA Auflösung, den es für etwa 17€ bei FRAMOS gibt. Ein wirklich 
schöner Sensor mit sehr geringem Rauschen. Die Ansteuerung ist recht 
einfach.

Gruss
Hans-Christian

Autor: Noch ein Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast (Gast):

erst den Beitrag sorgfältig durchlesen - dann antworten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.