mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Remoteleitung BUZ10


Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich habe im Auto eine kleine Mikrocontrollerschaltung hängen mit 5 
Relais die eine Sitzheizung ansteuern. Diese Controllerschlatung wollte 
ich mit einem BUZ10 an und ausschalten. Dazu würde ich den BUZ10 über 
einen Vorwiderstand an die Remoteleitung vom Autoradio hängen 
(max.200mA) an der aber auch schon ein Verstärker dran hängt. Wäre das 
möglich? Hat vielleicht jemand Erfahrungswerte damit und wie groß würdet 
ihr den Vorwiderstand wählen? Laut Datenblatt kann der Mosfet wohl 
locker 4A ab was meine Schaltung nicht mal annähernd braucht. Hab auch 
schon überlegt ob ich vielleicht ein Relai benutze aber weiß nicht, wie 
die Spannungen an der Remoteleitung rumspringen beim fahren und Musik. 
Also falls jemand schonmal ähnliches gemacht hat wäre ich über einen 
Tipp dankbar.

Autor: Esko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hab auch schon überlegt ob ich vielleicht ein Relai benutze aber weiß
> nicht, wie die Spannungen an der Remoteleitung rumspringen.

Die Spannung wird etwas springen, aber das macht dem Relais weniger aus 
als einem MosFet, da ein Relais den Spannungsschwankungen nicht so 
schnell folgen kann.
Alle anderen Komponenten im Auto werden schließlich auch so geschaltet.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der MOSFET muß auf jeden Fall gegen Überspannung geschützt werden, das 
Gate ist sehr empfindlich gegenüber Statik und Störspitzen. Ebenso mußt 
Du auch mit Deiner Schaltung verfahren, die Du da einbauen willst. Im 
Auto kannst Du gut und gerne mit Bordnetzstörungen im Bereich von +-60V 
rechnen. Statik gibt es aufgrund der vielen Kunststoffteile im Auto auch 
mehr als genug.

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung an sich läuft schon seit mehreren Monaten problemlos im 
Auto geht wirklich nur noch um das schalten. Dachte halt der Mosfet wäre 
sehr gut weil die Remoteleitung ja beim abschalten des Radios komplett 
Strom und Spannung verliert und dadurch halt klar erkennbare Pegel 
herrschen. Was für ein Relai würdet ihr Empfehlen? Solid State? Wie 
siehts mit einer Diode in diesem Fall aus?

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max wrote:
> Was für ein Relai würdet ihr Empfehlen?
Ein stinknormales KFZ-Relais mit kleiner Leistung.

> Wie siehts mit einer Diode in diesem Fall aus?
Die >>Freilaufdiode<< muss an der Relaisspule angebracht werden, von 
Minus nach Plus, damit im Normalzustand kein Strom fließt.
Bei weiterer Klärung -> Google, Wikipedia

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.