mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega32 rennt nur mit ISP-Adapter


Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi habe jetzt meine ersten Versuche mit atmega32 gestartet...
steckbrett geholt atmega 32 rauf, mit osszi beschalten, fuse cksel 
gesetzt, diode angeschlossen, kleines blinkprogramm geschrieben und auf 
den flash geschrieben....
nun ja war net so flüssig wie es rüberkommt;)
nun stehe ich aber vor einem problem, wo ich nicht weiß, wo ich mit der 
fehlersuche beginnen soll.
Zieh ich den isp ab, is die LED aus, also läuft das ganze nur mit 
angeschlossenem isp, das ganze sollte doch aber auch autark 
funktionieren!!!

Woran liegts?
werden avcc benötigt?

Danke

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lese grad hier: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Checkl... 
jetzt isses spät, werde morgen probieren, ob es das problem war

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, AV_cc solltest du schon beschalten. auch wenn du keine analogen 
komponenten verwendest, musst du sie trotzdem versorgen. einfach mit auf 
V_cc legen.

http://www.mikrocontroller.net/articles/Bild:Avr-s...
ansonsten so wie hier beschaltet? v.a. der reset? der sollte halt nicht 
in der luft hängen.
masse auch brav durchverbunden?

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der AVCC+AGND haben auch nix gebracht.
Masse habe ich überall, so wie im plan halt, verbunden.
reset dass war auch mein Gedanke, aber ich kann keinen Unterschied von 
dem Plan zu meinem Aufbau sehen :(

Was könnte es noch sein?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>aber ich kann keinen Unterschied von dem Plan zu meinem Aufbau sehen :(


Der Plan kann ja auch falsch sein. In renomierten Lachblättern gab es 
Schaltungen, bei denen 47pF (Picofarad) am Reset-Pin angeschlossen 
waren.

Dem Prozessor fehlt meiner Meinung nach ein anständiger Resetimpuls.

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder auch Versorgungsspannung. Viele ISP-Adapter können ja das board 
versorgen..., ab und aus die Maus :-)

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versorgungsspannung kann kommt von einem labornetznetil was 5 V azeigt 
und auch vom Multimeter bestätigt wird.
In der Tat ist aber in meinem Plan der 47nF Kondensator nicht 
eingezeichnet. Dolle Pläne die da einem zum MC mitgeliefert werden.

Werde das heut Nachmittag mal probieren.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du eine Schaltung von deinem Board wo alles drauf ist, vielleicht 
kann man was erkennen das nicht passt.

Autor: Gerd G. (elektrikser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kondensator am Reset ist nichz unbedingt notwendig. Normalerweise 
läuft der AVR auch ohne. Wenn es professionell werden soll, sollte man 
sich die AVR040 anschauen.
Da ist was anderes faul...

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber vom Reset muss doch eine Verbindung zur Masse (mit oder ohne 
kondensator) und eine über 10 kOhm zu VCC gehen? Oder?
Der zur Masse fehlt!

>>Hast du eine Schaltung von deinem Board wo alles drauf ist, vielleicht
kann man was erkennen das nicht passt.

habe keinen Scanner ist aber auch sehr änlich, die Grundschaltung, nur 
dass UNübersichtsheitshalber alle VCCs und Massen zu einer verknüpft 
sind.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco wrote:
> Aber vom Reset muss doch eine Verbindung zur Masse (mit oder ohne
> kondensator) und eine über 10 kOhm zu VCC gehen? Oder?
> Der zur Masse fehlt!
Wie soll das gehen? Entweder ein Kondensator oder offen (m.a.W. keine 
Verbindung).

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Wie soll das gehen? Entweder ein Kondensator oder offen (m.a.W. keine
Verbindung).

Ich bin informatiker, kein Elektriker schäm
Hmm, ich werd nochma alles zerruppen und noch ma druff basteln.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso, informatiker. mal an ein STK500 oder ein dragon-board gedacht? =)

Autor: mäxchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja Elektriker wär auch nicht viel besser ... ;)

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> achso, informatiker. mal an ein STK500 oder ein dragon-board gedacht? =)
na bissl bilden will ick mich ja och, ausserdem ist bin ich nur ein 
ARMER informatikerstudent... Kann doch nich so schwer sein ein atmega 
zum laufen zu bekommen... naja jetzt is meine laune zum basteln grad net 
da - mal gucken...
ich melde mich, danke

Autor: Marco R. (marco84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So jetzt hab ich mich mal angemeldet :)
Also das Problem besteht noch immer.

Habe nun alles mal abgemacht und jetzt eins zu eins nach diesem Plan 
aufgebaut:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Bild:Avr-s...
Wenn ich das richtig verstehe, muss für den Betrieb des µc reset high 
sein, weil low aktiv??!!
Das ist es aber nicht, sondern bei knapp 1V (VCC=5V), (wenn kein ISP 
dran)
Wie bekomm ich Reset high?
Habe jetzt auch den 47nF hinzugefügt, bringt auch keine Änderung.

Wo ist der Denkfehler?

Autor: Gerd G. (elektrikser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+5V -- 10kOhm -- Reset-Pin -- 4,7 nF -- GND

Der Kondensator ist nicht unbedingt erforderlich, dann halt so:

+5V -- 10kOHM -- Reset-Pin

Der Reset muss im Betrieb mit einem Widerstand auf 5V gezogen werden.

Autor: Gerd G. (elektrikser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fangen wir nochmal von vorne an:
-Du verwendest einen Quarzoszillator. Wie hast du cksel gesetzt?
-Dein Programm setzt nur eine LED? Programmiere mal ein Blinklicht.
 Läuft das auch mit dem ISP-Adapter?
-Beschalte den Reset nach meinem ersten Vorschlag. Ob es ein 4,7nF oder 
47nF ist, ist erstmal egal.
-Vcc und AVcc sind mit +5V, GND und AGNd sind mit GND beschalten. 
Gemessen?

Nur zur Kontrolle, weil irgendwo muss ja der Fehler stecken...

Autor: Marco R. (marco84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd G. wrote:
> +5V -- 10kOhm -- Reset-Pin -- 4,7 nF -- GND
>
> Der Kondensator ist nicht unbedingt erforderlich, dann halt so:
>
> +5V -- 10kOHM -- Reset-Pin
>
> Der Reset muss im Betrieb mit einem Widerstand auf 5V gezogen werden.
Die zweite Variante habe ich momentan.
An dem Widerstand scheinen 4 Volt abzufallen. Am Resetpin und der Masse 
messe ich mit Multimeter 1 V! Hängt der ISP dran sind es 5V.
Hab mich doch durch Elektronik durchgemogelt ;)

Autor: Gerd G. (elektrikser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>An dem Widerstand scheinen 4 Volt abzufallen. Am Resetpin und der Masse
>messe ich mit Multimeter 1 V!

Hmm, gegen welchen Punkt misst du? Normalerweise sollte GND der 
Bezugspunkt sein. Also schwarze Strippe des Messgeräts auf GND und rote 
auf RESET. Da solltest du 5V messen.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>An dem Widerstand scheinen 4 Volt abzufallen. Am Resetpin und der Masse
>messe ich mit Multimeter 1 V! Hängt der ISP dran sind es 5V.

Da stimmt etwas nicht. Bist du sicer, das der Widerstand nicht an Masse 
hängt. Mit dem internen Pull-Up würde sich eine solche Spannung 
einstellen.
Lass doch mal alles am RESET-Pin ab. In Ruhiger Umgebung sollte es auch 
ohne gehen.

MfG Spess

Autor: Gerd G. (elektrikser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
o.k. habe gerade nochmal den Thread durchgelesen. Du schreibst dein 
Blinklicht läuft nur mit ISP. Das hatte ich vorher nicht gelesen. Sorry!

Autor: Marco R. (marco84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd G. wrote:
> Fangen wir nochmal von vorne an:
> -Du verwendest einen Quarzoszillator. Wie hast du cksel gesetzt?
Nein einen quarz, so angeschlossen: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Bild:Tutor...
cksel: ext. clock start up 6clk + 0ms
> -Dein Programm setzt nur eine LED? Programmiere mal ein Blinklicht.
int main()
{
  long i=0;
  PORTC =0xFF;
  
  while(1)
  {
    i++;
      
    if(i==1000000)
    {  
      if ( PORTC ==0xFF)
      {
        PORTC =0x00;  
      }
      else
      {
        PORTC =0xFF;  
      }    
      i=0;    
    }
  }  
}
einfach an und aus, geht auch mit isp
>  Läuft das auch mit dem ISP-Adapter?
Mit ISP JA - ohne nicht, womöglich weil reset dann halt high
> -Beschalte den Reset nach meinem ersten Vorschlag. Ob es ein 4,7nF oder
> 47nF ist, ist erstmal egal.
Habe ich gemacht keine Änderung
> -Vcc und AVcc sind mit +5V, GND und AGNd sind mit GND beschalten.
Gemacht :)
> Gemessen?
Was konkret? Habe einiges gemessen. VCC stimmt. Am Reset ist ohne ISP 
wie gesagt nur 1 V
> Nur zur Kontrolle, weil irgendwo muss ja der Fehler stecken...

Jetzt nach dem ganzen Gesuche? könnte der µc kaputt sein?

Autor: Gerd G. (elektrikser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Befolge mal den Vorschlag von Spess.

Autor: Marco R. (marco84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd G. wrote:
>>An dem Widerstand scheinen 4 Volt abzufallen. Am Resetpin und der Masse
>>messe ich mit Multimeter 1 V!
>
> Hmm, gegen welchen Punkt misst du? Normalerweise sollte GND der
> Bezugspunkt sein. Also schwarze Strippe des Messgeräts auf GND und rote
> auf RESET. Da solltest du 5V messen.

genausooo messe ich 0.88V
gibt es unterschiedliche Pinbelegungen bei varianten von atmega32's?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>gibt es unterschiedliche Pinbelegungen bei varianten von atmega32's?

Ja. Aber die haben dann andere Gehäuse.

MfG Spess

Autor: Marco R. (marco84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 wrote:
> Hi
>
>>An dem Widerstand scheinen 4 Volt abzufallen. Am Resetpin und der Masse
>>messe ich mit Multimeter 1 V! Hängt der ISP dran sind es 5V.
>
> Da stimmt etwas nicht. Bist du sicer, das der Widerstand nicht an Masse
> hängt. Mit dem internen Pull-Up würde sich eine solche Spannung
> einstellen.
> Lass doch mal alles am RESET-Pin ab. In Ruhiger Umgebung sollte es auch
> ohne gehen.
>
> MfG Spess

Er liegt am VCC!


Aber ich habe das Problem gefunden, zwar nicht verstanden aber gefunden 
:D
Erklärung: auf meinem Steckbrett kann ich keinen ISP stecker 
installieren, so habe ich an meinem mk2 direkt per drähten am steckbrett 
an befestigt und diese natürlich NIE abgemacht, stattdess immer das 
USBkabel entfernt und offensichtlich bewirkt der ISPporgrammer auch ohne 
Strom etwas in der hinsicht... Mach jetzt einfach immer den resetdraht 
ab und denn gehts...
Sicher hat jemand hier auch eine ordentlich erklärung ;)

Vielen Dank erstma...

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Damit kann man natürlich auch Völkerstämme beschäftigen.

>Sicher hat jemand hier auch eine ordentlich erklärung ;)

Ja.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.