mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Gibt es D-Lan Abschlusswiderstände/-Drosseln?


Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute.

ich habe folgendes Problem:

10 Kabinen sollen ans Netzwerk angeschlossen werden, da alle Kanäle 
bereits mehr  wie voll sind und jede Kabine eine eigene Stromversorgung 
besitzt dachte ich an D-Lan. Damit mir aber die Bandbreite nicht in die 
Knie geht wollte ich nicht mit einem Adapter am Switch alle Kabinen 
abgreifen, sondern für jede Kabine einen einzelnen Adapter ins Rack 
hängen und dann jeweils zum switch. Gibt es dafür eine Möglichkeit das 
Signal an geeigneter stelle (z.b. am Eltako an dem die Kabine hängt) 
wirklich soweit abzuschliessen dass danach nix mehr verwertbares "auf 
die andere Seite" also richtung Hausanschluss geht? Sobald die Adapter 
sich gegenseitig sehen, fangen sie ja an sich die  Bandbreite zu teilen. 
Das möchte ich verhindern.

Weiss jemand ob es ja etwas geeigntes gibt? Gibt es vl hinreichende 
Entstördrosseln?

Danke schonmal,

Jens

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netzwerk über Stromnetze ist generell Schrott. Amateurfunker in der Nähe 
werden sich bei dir bedanken. Ist einfaches WLan keine Alternative?

Ansonten reicht schon ein einfacher Entstörfilter, der z.B. in 
Mehrfachsteckdosen eingebaut ist.

Ich frag mich grade, ob ich wissen will, um was für Kabinen es geht ;)

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht um Dolmetschkabinen. Das mit den Amateurfunker: wir sind hier im 
2. UG, und ich will ja jede Leitung einzeln abschliessen. Von daher.

Autor: Tilo L. (katagia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
UG, d.h. vermutlich dicke Betonwände. Da ist mit WLan natürlich nicht 
viel zu machen. Wie geschrieben, Netzfilter blockieren PLC ganz gut. 
Alternativ kannst du ja mal schauen, ob zu den Kabinen noch 2 Twisted 
Pait Paare in den Kabeln übrig sind. Auf kurzen Strecken bekommt man mit 
Telefonkabel, wenn geschirmt, noch 100MBit hin, 10MBit auf jeden Fall!

So etwas wie einen Leitungsabschluss gibt es bei Stromkabeln nicht. Jede 
Verbundungsstelle, Steckdose etc. Ist ein Stoßpunkt; da kann man nicht 
viel abschließen.

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, W-Lan gibt es hier schon, aber insgesmt 12+ Rechner über einen AP 
macht  keinen spass.

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meint ihr das dämpfen mit der drossel genügt damit die sich nicht mehr 
sehen?

LEitungsmäßig ist eben alles restlos verbraucht

Autor: Gastro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>LEitungsmäßig ist eben alles restlos verbraucht

Hat da etwa jemand bei der Planung geschlampt?

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, es konnte 1974 keiner wissen was da mal alles reinsoll, so ne 
sauerei. Es gibt nicht nur neubauten auf der welt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.