mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Invent-a-chip (VDE): Wer gewinnt am wahrscheinlichsten?


Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe gerade von dem VDE-Wettbewerb invent-a-chip gehört. Schüler 
schreiben Chips in Verilog.
Was haltet ihr davon?


In der letzten Runde sind folgende Chip-Ideen, die momentan umgesetzt 
werden:
AquaExchange
Automatische Türöffner
breath-guard-X2
Hausüberwachung
Human Body Control Unit
Messsonden in Modellraketen
Multifunktionaler Chip für Schüler
Parkplatz finden im Parkhaus
Schalldämpfer-Chip
Schimmelomat
Semi-Autonomous-Driving-Assistance-Chip
Solar-Optimierungschip


Was hört sich eurer Meinung nach am interessantesten an?
Wer glaubt ihr gewinnt am wahrscheinlichsten?

Alexander

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pringles!!!!

Ne, aber Semi-Autonomous-Driving-Assistance-Chip klingt doch mal ganz 
gut.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Schüler schreiben Chips in Verilog

Wo bitte macht man sowas? Das anspruchsvollste aus meiner FOS-Zeit: 
Pferderennenwettspiel auf der Konsole in C.

>Semi-Autonomous-Driving-Assistance-Chip

Wenn Schüler schon solche Dinge drauf haben wozu braucht es dann noch 
Ings. Eine Ausbildung dürfte doch ausreichen diese zum Vollprofi zu 
katapultieren ...

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist ja nicht so dass da jeder mitmachen kann. Die Schüler werden von 
einer Jury ausgewählt. Und dazu bekommen sie noch Hilfe von Profis wenn 
sie es geschafft haben ausgewählt zu werden.

An meiner Berufsschule hingen auch die Plakate von invent a chip. Also 
hat man da auch einige Elektroniker und ITler. Zudem gibts auch 
Technikerklassen. Bei denen weiß ich aber nicht ob sie teilnehmen 
dürfen.

http://www.vde.com/de/Verband/Pressecenter/Pressem...

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn Schüler schon solche Dinge drauf haben wozu braucht es dann noch
> Ings. Eine Ausbildung dürfte doch ausreichen diese zum Vollprofi zu
> katapultieren ...

Bei allem Respekt, aber diese Leute können wohl schon Zeugs, das 
deutlich über eine Ausbildung hinausgeht. Viele Schüler und 
Gymnasiasten, auch in diesem Forum, programmieren wohl besser als 
mancher mit einer entsprechenden Ausbildung. Trotzdem wäre es vermessen 
zu sagen, es brauche deshalb keine Ingenieure mehr - interessierte 
Schüler können zwar durchaus in einigen Gebieten sehr gut sein, aber 
eine umfassende Gundlagenausbildung kriegt man kaum im Selbststudium, 
sondern nur an einer Uni/FH. Weil die Dozenten dort eben wissen, was 
man können muss und auch langweiliger, schwieriger Stoff obligatorisch 
ist und man sich nicht bloss die interessanten Rosinen picken kann.

Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin...
hab das hier zwar nur kurz überflogen..aber da ich selbst bei dem 
projekt mitwirke kann ich vielleicht paar sachen dazu sagen :)
also die 10-12teams die in hannover ankommen und mitmachen..sind auf 
unterschiedlichstem wissensstand..manche haben schon jahre erfahrung im 
gebiet elektronik/mikrocontroller/programmiren oder aehnlichem..manche 
bringen nur die grundkenntnisse ausm unterricht mit.
allerdings die gewinner waren nicht zwingend die gruppen mit den meisten 
vorkenntnissen..sondern die die sich mit spass und ein wenig fleiss in 
die sache reingefuchst haben. eine gute (und von vorteil auch 
realisierbare) chipidee sind eine gute grundlage. wobei die idee kann 
auch gerne komplexer sein, beim workshop wird dann versucht eine lösung 
dafür zu finden oder es werden vereinfachugen diskutiert.
nen paar weitere infos sind auch noch auf http://www.invent-a-chip.de zu 
finden. z.b. werden die schüler auch noch nach dem workshop betreut und 
die praxisphase sind gut 4monate etc.
generell kann ich nur sagen..mut zur bewerbung..kostet ja nix :)

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Weil die Dozenten dort eben wissen, was
man können muss und auch langweiliger, schwieriger Stoff obligatorisch
ist "

Du warst dort??
Meiner Meinung nach sind die sowas weit ab von der Praxis.....
Wirkliche Fachleute werden nur die, die sich auch selbst drum kümmern.
Von der FH/Uni bekommt man nur den Schein, der Tore öffnet, mehr nicht.
Ruht man sich darauf aus, wird man Beamter oder Angestellter bei Telekom 
oder Siemens.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.