mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bezugsquelle für Leitung?


Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab jetzt mal eine berufliche Frage, weil ich im Moment etwas ratlos 
bin.
Evtl. kann mir hier ja jemand weiterhelfen.. :)

Aufgabe:
>180 Signalleitungen (Konstantstrom bzw. Sense-Leitungen) müssen über eine 
Energiekette zu einem Roboterarm geführt werden. Da es wohl so eine hochpolige 
Leitung nicht gibt, suche ich etwas in der Größenordnung um 50 Adern.

Die wichtigsten Parameter:
-Energiekettentauglich
-min. Biegeradius: ca. 15cm
-hochflexibel
-ca. 50 Adern (0,14qmm??)
-geschirmt
-Strom pro Ader: <100mA
-Spannungsfestigkeit: ab 30V

Hab schon bei die verschiedensten Hersteller angefragt, bin aber nicht 
wirklich fündig geworden. Max. Aderzahl lag bei nur 25..

Gruß,
techniker

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal hier reingekuckt ?

http://www.lappkabel.de/index.php?id=584595&cable=1#

Gruss Helmi

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Anowort.

Leider war ich da schon.. :(
Die haben als kl. Querschnitt nur 0,5qmm, was für eine 50adrige Leitung 
einen Aussendurchmesser von fast 25mm ergibt!! :-O

Das ist viel zu viel.

Autor: 3372 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N'Flachband ?

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@3372:
Kennst du eins, dass Energiekettentauglich bzw. hochflexibel ist?
Bzw. Hersteller?

Autor: 3372 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Oder eher lokale Intelligenz seriell angeschlossen. Die vielen 
Leitungen duch die ganze Mechanik bringen doch nichts.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem ist, dass auf den Leitungen Konstantstrom fließt bzw. 
Sense-Leitungen sind und die Meßelektronik (Wert knapp 100k-EUR) nicht 
integriert werden kann, sowie schon existiert.

PS: Da läuft ausnahmsweise nix digital - alles analog! :)

PS2: Warum das so ist, ist mir egal - hauptsache der Kunde ist 
glücklich.. ;)

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..jetzt hab ich was interessanten gefunden, was auf den ersten Blick 
garnicht so schlecht ausschaut..

Artikelnummer: 364 080 oder 248 080
Hersteller: LEMOSA

Link: http://www.lemosa.de/downloads/kataloge/kabel.pdf
Seite 13

Was meint ihr?
Werd dann am Montag dort mal anrufen..

Gruß,
techniker

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Das wird nicht einfach, aber wie wäre eine Sonderabfrage bei 
Lapp/Helu/Lütze... In welchen Längen brauchst du das denn.2000m wollen 
die aber meistens bei Sonderanfertigungen machen. Fix mal nachgesehen, 
Helu schon ab 100m.
Habe jetzt gerade keine Kataloge da, aber ich meine schon 0,14qmm 
gesehen zu haben.

150 Adern und dann noch Robbi? Das ist aber heftig. Die Anfäligkeit 
nimmt mit steigender Aderzahl zu. Persöhnlich würde ich lieber 10 Kabel 
mit 16 Adern verwenden als 3 mit 50 Adern. Besser verlegbar, besser 
austauschbar.

Viel Erfolg, Uwe

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uwe:
Dass mit der Aderzahl/Leitung gefällt mir auch nicht so gut, vor allem 
weil ich noch nicht genau weiß, wie ich die Adern alle steckbar und 
natürlich so klein wie möglich auf eine Leiterplatte bringe.. :-/

Auf der anderen Seite ist es egal - Platz ohne Ende.. ;)

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es damit?

http://www.buerklin.com/gruppen/KapF/F168769.asp

Gruß,
Magnetus

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist aus den Kennzifferzeitschriften die Firma Igus in Erinnerung, 
die bieten sowohl Energieketten als auch geeignete Leitungen an.

Hab grad mal nachgeschaut, höchste Aderzahl ist 48 bei 0,14mm².

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Magnus:
Hört sich erstmal nicht schlecht an, aber das Datenblatt ist 
ernüchtender:
http://www.helukabel.de/pdf/german/datenblatt/15987.pdf
"Die Leitung kann für ... und ohne zwangsweise Bewegungsführung in 
trockenen, feuchten und nassen Räumen verwendet werden.."
:-(

@Dieter:
Dank für den Tipp - Bei denen hab ich noch nicht geschaut.. :)

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@_techniker_:

Das von dir verlinkte Datenblatt gehört aber nicht zu den von mir 
vorgeschlagenen Leitungen. Der folgende Link scheint schon eher zu 
passen:

http://www.kabeltronik.de/de/lifycy28c55.php?kategorie=steu2

Nur wird hier die zwangsweise Bewegungsführung nicht erwähnt :/

Gruß,
Magnetus

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab bei denen mal angerufen und gefragt.
Leider konnte die Dame es mir auch nicht sagen..

Ich bekomme morgen deswegen einen Rückruf - bin mal gespannt.. ;-)

Gruß,
techniker

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.