mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Java Mikrocontroller


Autor: Krieger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
Ich habe in der Schule eine Projektaufgabe bekommen.
Und zwar soll ich einen javafähigen Mikrocontroller auswählen und
später anfänglich zur Temperaturmessung programmieren.
Vielleicht kann mir jemand helfen wo darüber Infos bekomme. Evtl. ein
paar Hersteller o.ä.. Ich muss nämlich anfänglich auch eine
Gegenüberstellung versch. Modelle vornehmen.
Die Mikrocontroller sollten auf jeden Fall einen A/D Wandler integriert
haben und sollten nicht so teuer sein, da er dann auch beschafft werden
soll.
Wäre cool.

Autor: Divison (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kenne keinen Java fähigen Mikrokontroller.

Wozu brauche ich denn Objektorientiertes programmieren auf einem uC?

Aber ansich ist die Frage auch ein bischen falsch gestellt, dem
Kontroller ist es ziemlich egal mit was du Programmierst, hauptsache
der Kompiller baut ihm dadraus ein File womit er arbeiten kann.

Also musst du eher einen Java-Compiler suchen, der dir Code für einen
AVR oder für welchen Controller auch immer produziert.

Sowas wie avr-gcc das in C macht, halt nur für java.

Aber wie gesagt, ich wüsste da nix.

Liebe Grüsse

Autor: Wolfgang R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte ja sagen: wirf' mal Google an...

Aber nee: schau mal bei Dallas(-Maxim) nach dem DS80C390 oder 400 oder
suche einfach nach TINI. Die können das. Und den dann kombinieren mit
den (Dallas-)Maxim 1-Wire Temperatursensoren. Dallas und Maxim sind
eine Firma.

Zu TINI gibt es mit dem TINI400m und TINI400s fertige Module die dann
recht einfach zu benutzen sind. Ohne Lötkolben. Zusammen ca. 150
Euronen.

Das wäre zumindest eine Möglichkeit Deine Aufgabe zu bewerkstelligen.

Gruß
Wolfgang

Autor: Wolfgang R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hat Division gepostet während ich getippt habe. Ist natürlich richtig
was Division schreibt: Auch der DS80C400 "kann" kein Java.

Aber es gibt eine Art Cross-Compiler und spezielle Klassenbibliotheken
mit denen der DS80C400 dann in Java programmiert werden kann. Das
findet sich dann unter TINI.

Im Kern ist er eigentlich ein schneller 8051.

Viel Erfolg bei der Suche nach Alternativen. Die Ergebnisse (z. B. die
Gegenberstellung) wären hier im Forum sicherlich von Interesse.

viele Grüße
Wolfgang

Autor: Divison (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir mal neben bei jemad erklären, warum die sowas in der Schule
machen?

Es gibt doch so viele interesannte sachen mit uC. Warum denn gerade die
Schüler in richtung Java drängen?

Wir haben gerade in der letzten Informatik Vorlesung besprochen, wofür
Jave gedacht ist, und wo es seine stärken hat.

Wenn mich jemad fragt, womit er eine ziemlich sichere Internetanwendung
schreiben kann, dann sage ich ihm: "Mit Jave und mehreren
Classloaders."

Aber wenn mich jemand fragt:"Wie messe ich denn am besten mit einem uC
die Temperatur?" Würde ich wohl nie empfehlen das in Java zu machen.

kopfschüttel

aber immerhin kann man dann Sachen bauen wie....

Temperatur.messdiejetzt.abergenau.sonstistdisplayleer()

:-)

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übrigens gibts noch die JStamp mit dem ajile Prozessor, der Java
Bytecode direkt ausführen kann (also Hardwareseitig!) von Systronix

http://www.systronix.com/

Die haben ja auch diese Tini Module und noch einige andere Varianten.

Ich finde Java für µCs als Sprache schon interessant, da ich selbst
damit Applikationen für den PC erstelle. Natürlich sind die OOP
möglichkeiten auf einen µC schon beschränkt, aber es ist für größere
Projekte einfach übersichtlicher und Strukturierter OOP zu benutzten.

MfG,
Dominik S. Herwald

Autor: Dominik S. Herwald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, hier gibts nen Vergleich der Module - von Systronix erstellt,
also evtl. nicht objektiv:

http://jstik.systronix.com/compare.htm

Da findet man auch die anderen Module wie die Javelin Stamp, die man
hier in DE auch gut bekommen kann.

MfG,
Dominik S. Herwald

Autor: Krieger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also great thanks for your help.
Das bringt mich schon weiter, ich habe jetzt Anhaltspunkte  nach denen
ich fahnden kann. Denn Google hatte schon als erstes bemüht, es ist
aber nix zählbares raus gekommen.
Und mit der Schule, es handelt sich um eine Fachhochschule und da wir
als Prog Sprache schon mit Java gearbeitet habe bietet sich ein solcher
Kontroller an.
Dieser soll ja auch nur in erster Instanz zur Temp- Messung eingesetzt
werden.
Ich werde mich aber bestimmt noch einmal melden.
Und falls das wirlich von Interesse ist werde ich Euch auch die
Ergebnisse präsentieren. Wird aber noch etwas dauern.
Aber falls jemandem noch was einfällt, wäre cool, ich werde ab und zu
mal reinschauen.

Aloha

Autor: Berti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann dir sagen das der ARM  Java fähig ist!

Mit der VM für den µC und der PC Software JPad ist das möglich!

mfg. Berti

Autor: Nik Bamert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Du kannst dir ja auch mal die Javelin Stamp von Parallax angucken.
http://www.parallax.com/detail.asp?product_id=JS1-IC
Ich hab die BEschreibung nicht durchgelesen, aber es kann sein das das
Platinchen ein kleiner Java-interpreter ist...

Nik

Autor: Felix Ruess (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es gäbe da noch den OOPic (http://www.oopic.com). Der lässt sich auch
in Java programmieren. Es gibt da auch viele fertige Objekte für
Standardaufgaben, die schon dabei sind.

Greetz, Felix

Autor: Achim Walther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wurde zwar oben schon mal erwähnt, aber ich würde es auch mal mit dem
Javelin Stamp versuchen. Gibts bei Elektronikladen
(http://www.elektronikladen.de/javelin.html). Habe mir das Manual vor
ein paar Wochen mal durchgelesen - der Stamp verarbeitet Java Bytecode,
man kann allerdings nur ein Subset der Packages nutzen. Ausserdem muss
man beim Programmieren wohl höllisch aufpassen, da es keine Garbage
Collection gibt. Also Objekte wiederverwenden...

Spass, Achim.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.