mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltung - Simulieren - Berechnen?


Autor: Pete (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

kann man eine Schaltung, wie angehängt simulieren oder berechnen?


Grüße
Pete

Autor: Thomas E. (tomedl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Berechnen kann man das so:
Papier und Bleistift sowie das Ohmsche Gesetz.

Autor: gespannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das schafft man mit heute verfuegbaren PC noch nicht. Selbst 
Grosscomputer haetten fuer eine derart komplizierte Schaltung viel zu 
lange...

Autor: Spötter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansatz für die Berechung könnte sein:

Berechnung der partiellen Ableitungen der 
Schleiferwinkelverstellungskoeffizienten der drei Potentiometer.

Ein Intel P4 mit optimierter Software könnte in ca. 2 Stunden eine erste 
Näherungslösung finden ...

Gruss

Autor: Pete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Thomas, für den tollen Hinweis, wäre ich nieee drauf gekommen, 
Ohmsches Gesetz, danke...!


Danke, mal schaun, was sich machen lässt.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde hier wildes Probieren empfehlen.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann nur schiefgehen:
Viel zuviele Freiheitsgrade.

Nicht mal die Aufgabe ist definiert.

Was soll denn simuliert/berechnet werden:
Strom, Spannung, Temperatur, Abnutzung, max. Verstellgeschwindigkeit....

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau doch mal bei http://www.linear.com/designtools/software/#Spice. 
Dort gibt es eine Software, mit der du deine schaltung problemlos 
simulieren kannst. (Dafür benötigt der PC übrigens nur Bruchteile von 
Sekunden.)

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willst du simulieren, wie warm der Festwiderstand wird?
T=293.49*h+2.2*a+b/200k*PI.
Kommt irgendwas zwischen 2 und 3 Uhr raus.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kommt irgendwas zwischen 2 und 3 Uhr raus.

Da muss ein Fehler sein.

Ich bekomme 30 Meter raus, und zwar Vormittags. Nachmittags wird es 
kürzer, obwohl es wärmer wird. Komisch.

Autor: Pete (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey witzig....


SwichCadIII kenn ich. Wenn ich wüsste wie man so etwas damit simuliert 
hätte ich sicher nciht gefragt, wenn das überhaupt geht.

Wenn, dann wäre nicht die temperatur des Festwiderstandes gefragt, 
sondern die ausgangsspannung.

aber 30 meter ist schon eine gute näherung ;)

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn ich wüsste wie man so etwas damit simuliert
>hätte ich sicher nciht gefragt, wenn das überhaupt geht.

Dann hilft nur Downloaden, installieren, Bedienungsanleitung
lesen und staunen.

Auch recht verbreitet ist Multisim (früher electronics workbensch)
von jetzt National Intruments. Da gibt`s glaub ich nen Download
zum Testen auf Zeit(?) Allerdings nur für den XP. 500Euro Kaufpreis
kann allerdings nicht jeder berappen. Gelegentlich kann man 
Franzis-Bücher
mit ner alten Demo-Version Elektronik-Design-Labor (EWB) im Web günstig 
kaufen. Auch Studentenversionen (günstiger) sind im Umlauf.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh gott... simuliern??? wtf! wie wärs mit gesundem menschenverstand?
man pete, das kanns ned sein. du weißt, dass das widerstände sind und 
kennst zumindest den namen des ohm'schen gesetzes. was brauchst du denn 
noch???

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute, die Antwort ist 42 ;-)

Literaturverweis:
Doglas Adams, So Long, and Thanks for All the Fish, 1984, ISBN 
0-345-39183-7

Siehe auch:
de.wikipedia.org/wiki/42_(Antwort)

Der Link  http://de.wikipedia.org/wiki/42_(Antwort)  funktioniert 
übrigens nicht, weil die schließende Klammer hier nicht mitgenommen 
wird. Da hilft nur ausschneiden und kopieren.

Autor: Kabelklemme (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht, was man da simulieren soll,
aber man kann es ja mal aus Spaß auf ein Steckbrett einen alten
röhrenbetriebenen Analogrechners klemmen. Die Ergebnisse lassen sich 
dann am Oszilloskop in Echzeit!!! bewundern.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seid ihr irre das über die partiellen ableitungen zu lösen.
einfach ein multiagentensystem benutzen .. ein elektron
ist ein agent, der gewissen regeln folgt^^

eine monte carlo simulation liesse sich auch einsetzen :)

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn, dann wäre nicht die temperatur des Festwiderstandes gefragt,
>sondern die ausgangsspannung.

ROFL!
Die AUSGANGSspannung.

Lies bitte mal deinen eigenen Text, und frage dich, was wir daran so 
lustig finden könnten...

Autor: Spötter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Lösung !

Was wir hier brauchen, ist ein sog. "Expertensystem", siehe z.B.:

http://www.tinohempel.de/info/info/sonstiges/exper...
( Keine Verantwortung für diesen Link .)

So ein System weiss nicht nur die Lösung aller Probleme, sondern kann 
auch selbstständig völlig neue Probleme erfinden.

Ich habe so ein System erfolgreich eingesetzt, als ich meinem 
Aldi-Eierkocher in einem Arbeitsgang Eier mit verschiedenem Härtegrad 
entlocken wollte, dabei wird sogar berücksichtigt, ob es sich um braune 
oder weisse Eier handelt.

Viel Spass

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wieder mal ein gutes Beispiel dafür, das es keine dumme Frage gibt, auf 
die nicht noch Dümmere eine entsprechende Antwort haben.

MfG Spess

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht war die Frage gar nicht so dumm: Wie simuliert man denn ein 
Poti in SWCad? Ich habe zwar eine Lösung über .param bzw. .step param, 
aber elegant ist was völlig anderes!

Autor: Dummheit schmerzt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht war die Frage gar nicht so dumm

Stimmt, alles ist relativ. Tut's bei dir schon weh?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Vielleicht war die Frage gar nicht so dumm:

Richtig. Das 'Dumm' war auch nicht auf den Fragesteller gemünzt.Aber es 
gibt halt einige, die zwar keine Ahnung haben, aber immer draufhauen, 
wenn sie glauben,das jemand (obwohl das kaum möglich ist) noch weniger 
Ahnung wie sie hat.

MfG Spess

Autor: dümmer wie die Polizei erlaubt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>noch weniger Ahnung wie sie hat.
                     ^^^
jaja, Proletenkomparativ.
Wie war das mit dem Glashaus und den Steinen?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Dann halt 'noch weniger Ahnung wie er hat.'
Ist dein Name Programm?

MfG Spess

Autor: Alien (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll denn bitte eine "Simulation" bringen.
Angenommen das unangeschlossene Poti sei der "Ausgang".
Dann gibts noch 3 unbekannte.
D.h. für die Darstellung bräuchte man 4 Dimensionen.
Wer kann das interpretieren, ausser mir?

Autor: Spötter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"D.h. für die Darstellung bräuchte man 4 Dimensionen.
Wer kann das interpretieren, ausser mir?"

Das Expertensystem, s.o. ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.