mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. RAM auslesen


Autor: Hi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Altera Development Board. Auf einer Speicherkarte habe ich 
eine Signalsequenz, die ich über den DAC ausgeben möchte. Diese Ausgabe 
soll kontinuierlich erfolgen. Jetzt wollte ich mit Hilfe des Nios 
Softcore die Daten von der Speicherkarte entweder in den auf dem 
Development Board befindlichen SRAM oder den SDRAM legen. Leider habe 
ich jetzt das Problem,
ich weiß nicht wie ich die Daten auf den Eingang des DAC bekomme. Kann 
mir da jemand weiterhelfen? Ist ein kontinuierliches auslesen von SRAM 
oder SDRAM überhaupt möglich? Wenn ja, wie muss man den Nios dann 
programmieren?

Danke für Eure Hilfe.

Autor: mac4ever (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem kontinuierlichen Auslesen hängt primär von der Umsetzrate 
des DAC ab. Wenn du z.B. jede ms einen Wert ausgeben willst, hast du 
mehr als genug Zeit den RAM während dessen auszulesen. Die meisten DACs 
sollten eh nicht viel schneller sein.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sogar schnelle DACs kommen "nur" auf werte um 1µs. sollte also kein 
problem sein, wenn du nicht grad n langsamen controller nimmst.

Autor: Hi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es handelt sich um ein DAC von TI (DAC904). Dieser DAC hat 14 Bit und 
wird mit einer Abtastrate von 165 MSPS betrieben. Es werden im 
Datenblatt noch folgende Werte angegeben: Output Settling Time = 30 ns, 
Output Rise Time = 2 ns, Output Fall Time = 2 ns. Ich hätte gedacht, 
dass die Umsetzrate der entsprechenden Abtastrate entspricht.

Wie hoch ist die Umsetzrate dieses DACs?

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
165 MegaSamples/s und auch noch 14 Bit... Bei Verwendung von Speicher 
wirst du die volle Datenrate nicht so ohne weiteres ausnutzen können. Du 
solltest dir mal Gedanken darüber machen welche Datenrate du für deine 
Anwendung brauchst und dann entsprechend niedriger takten. Dann hast du 
auch mehr von den Bits.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mike (Gast)

>165 MegaSamples/s und auch noch 14 Bit

Sind doch nur schlappe 330MB/s Datendurchsatz (auf 16 Bit aufgerundet), 
macht bei 32 Bit Speicherbusbreite immerhin 165 MHz.
Ein optimales Anfängerprojekt  . . .

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.