mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Digitaler PID Regler


Autor: Gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for pi.png
    pi.png
    2,76 KB, 4483 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab ein Bild angehängt, auf dem man den PID-Regler von Roboternetz 
sieht, für die es auch die Formeln zum Berechnen der Größen Kp, Ki und 
Kd gibt. [1]


Auf dem Bild gibt's außerdem eine Schaltung für einen Schaltregler, aus 
einer Applikation-Note, die genau ein PID-Regler sein sollte. Der OP ist 
eingebaut, die Komponenten werden außen angeschlossen.

Hat jemand eine Ahnung, wie ich die Formeln von Roboternetz anpassen 
muss, dass ich Kp, Ki und Kd für die Schaltung, wie sie bei dem 
Schaltregler ist, erhalte?

lg
Gast, der sich schon tagelang die Finger wund-gegoogelt hat :-(



[1]: 
http://www.roboternetz.de/wissen/index.php/Regelun...

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du stellst einfach die Gleichung Ua/Ue auf und dann ist der Kp-Anteil 
der ohne komplexe Größe der Ki-Anteil mit iw im Nenner und der Kd-Anteil 
der mit iw im Zähler.
Der Grundlage bildet die invertierende Grundschaltung mit zwei komplexen 
Widerständen Z1 und Z2, die du vorher berechnest und dann einfach in die 
Gleichung einsetzt.

Autor: 3374 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gast, der sich schon tagelang die Finger wund-gegoogelt hat :-(

Ein PID Regler ist so etwas Triviales wenn man daruber nachdenkt. Aber 
Kugeln scheint beliebter zu sein....

Autor: Gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ich:
Danke für den Tipp, ich konnte die Formeln vom Roboternetz herleiten, 
den Rest schaff ich dann (wahrscheinlich) auch noch :-) (Bild im Anhang 
...)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Morgen,

ich plag mich immer noch mit dem digitalen PID rum und hab jetzt 2 
Ansätze gefunden ...

In den meisten Datenblättern ist die Spezifizierung mittels Polen und 
Nullstellen in der gebrochen rationel Transfer-Funktion angegeben. Also 
eigentlich müsste man die Laplace-Transformierte nur ins zeitdiskrete 
(z-transformierte) übersetzen und könnte dann die IIR-Filter-Struktur 
quasi direkt ablesen. Bin ich da soweit korrekt?

Der zweite Ansatz wäre, das Ganze auf ein PI-Filter zu beschränken, wie 
von Roboternetz. Das ist aber irgendwie nicht das Optimale, wobei es 
wohl gut genug gehen würde ... Die Unterschiede zwischen verschiedenen 
PI-Filtern mit einem oder 2 Polen gibts hier, für interessierte:
http://www.analog-europe.com/howto/207602998?pgno=3

lg
Gast

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Entweder s->z transformieren (Abtasttheorem beachten!) oder die 
Sprungantwort in FIR-Filterkoeffizienten überführen.
Beides hat mehr oder weniger Fehler (besonders wenn \Omega gegen 1 
strebt). Es gibt noch ein paar andere, eher numerische Ansätze, optimale 
Koeffizienten für ein gegebene Übertragungsfunktion in digitale Filter 
zu überführen. Aber im Allgemeinen reichen die allgemeinen Ansätze. Man 
kann, zur Not, auch noch eine Fensterung der Sprungantwort (im 
Frequenzbereich) vornehmen um so die Aliasingeffekte zu verringern.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gast,

hast Du es geschafft die Übertragungsfunktion von der 2. Variante der 
PID-Schaltung zu berechnen?

LG Gast2

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.