mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR spinnt nach Netzspannungsschlag, hat er überlebt?


Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo


Ich habe hier mal einen kuriosen Fall für ein paar Doktorspielchen ;-)


Folgendes ist passiert: Ich habe eine Platine mit einem ATmega128, 
PCF8583, MAX232, Display, etc. drauf. Die Platine bezieht über einen 
Trafo ihren Strom aus dem 230V-Netz.

Neulich kam es zu einem Unfall. Ein herumliegendes Stück draht rutschte 
seeehr unglücklich in die Schaltung und berührte auf einer Seite die 
Netzspannungsleitung, auf der anderen einen Pin eines ICs.

Man mag nun meinen, dass die Elektronik auf der Sekundärseite abgeraucht 
ist.

Das war auch teilweise so. Der IC, dessen Pin auf Netzspannung lag 
explodierte. Alles andere überlebte den (An)Schlag jedoch!!
Der AVR rödelt wie gehabt seine Initialisierungsroutine ab. Das Display 
zeigt an was es soll, über den MAX232 werden vom AVR munter Zeichen 
gesendet und auch das I2C und SPI-Interface funktionieren noch! Nachdem 
ich also den zersprengten IC ersetzt habe scheint alles wieder zu 
funktionieren...


Unglücklicherweise ging nun eine Woche später mein Betriebssystem in die 
Knie und ich musste mein Vista neu installieren. Nun ist alles wieder 
fit und ich will die Schaltung weiter auf funktion prüfen.

Da merke ich, dass sich der AVR nicht flashen lässt.
Ich kann die Fuse- und Lockbits auslesen, auch die Signatur des AVRs...
Aber ich kann ihn nicht beschreiben. Alle Schreibversuche scheitern 
kläglich.

Nun weis ich aber nicht, ob das nun daran liegt, dass mein 
Betriebssystem und die darauf installierte Entwicklungssoftware (AVR 
Studio + USBprog) falsch konfiguriert ist oder beim AVR wirklich nur 
dieser Teil zerschossen wurde.

Auffällig ist auch, dass der AVR sich alle paar Sekunden resettet, aber 
man den AVR nicht mit dem RST-Pin resetten kann.


Der Reset-Pin wurde nicht verstellt und auch der Watchdog sollte aus 
sein.

Kann ein AVR so selektiv zerstört werden oder würdet ihr auf einen 
Fehler beim Flashtool tippen?

Autor: Henning (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flashe doch einfach mal einen anderen Prozessor?

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EDIT: Sorry, Fehlinformation.
Der Reset-Button funktioniert noch und es scheint als würde der AVR 
"kontrolliert" resetten. Am AVR hängt eine LED, die nur an geht sobald 
die
Initialisierung abgeschlossen ist. Also ca. 2-3 Sekunden nachdem man 
Spannung draufgegeben hat.

Obwohl der AVR die Initialisierung aber ständig durchläuft und es so 
nach einem Reset aussieht geht die LED nie mehr aus. Außer man drückt 
auf den Reset-Button.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe schon probiert 2 andere Boards mit AVRs drauf zu flashen. Hat 
auch funktioniert! Was mich allerdings total stutzig macht ist, die 
Tatsache, dass der Fehler den mein AVRStudio im Zusammenhang mit dem 
USBprog bringt sehr verbreitet zu sein scheint.

Darauf wurde ich erst aufmerksam als jemand ein paar Threads unter mir 
GENAU den selben Fehler beim Flashen angezeigt bekommen hat wie ich. Und 
derjenige bezieht sich wiederum auf jemanden der ebenfalls GENAU den 
selben Fehler hat.

Hier:

Beitrag "Problem mit USBProg, kann keinen AVR beschreiben"

und hier:

http://forum.embedded-projects.net/viewtopic.php?id=200



Darum will ich es nicht ausschließen, dass der AVR doch noch ganz ist. 
Zudem das ein riesen Grillfest werden würde wenn ich den TQFP-64 Chip 
aus der Schaltung rauslöten müsste.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.