mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Einfache FPGA Evaluations Boards


Autor: xelx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi allerseits,

wir suchen günstige und vorallem einfache (ohne grossen schnickschnack) 
FPGA Boards. Das einzige was wir benötigen ist eine Verbindung zwischen 
den Boards zur Kommunikation.

Die bekanntesten Vertreter haben wir schon angeschaut (Trenz Elektronik 
z.B.) aber die meisten Boards sind entweder zu teuer weil zu viel 
Hardware drauf ist, oder sie sind günstig, haben aber nur einen 
schwachen FPGA.

Wir bräuchten ein Board das einen "starken" (z.B. Spartan 3XC3S1000 oder 
höher) FPGA, ansonsten aber wenig Hardware drauf hat.

Könnt ihr uns da weiterhelfen?

Mit freundlichen Grüssen
xelx

Autor: Manuel Kampert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Joko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst noch nicht ausprobiert: den Link hab' ich selbst
erst heute bekommen:

   http://www.heise.de/ct/08/16/186/

Evtl. hat ja schon jemand hier Erfhrung damit !?!

Gruß
Jochen

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviele Boards braucht ihr denn? Eher 10 oder eher 100? Ich verstehe 
irgendwie die Preisvorstellungen nicht

Grüße,
Kest

Autor: xelx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke das sieht schon nicht schlecht aus, allerdings brauchen wir weder 
RAM noch Flash noch verschiedene Schnittstellen. Eine Schnittstelle zum 
PC würde reichen..

Noch eine andere Frage, gibt es Spartan XC 3S1000 in DIL Bauform? oder 
einen Adapter von BGA auf eine lötbare Architektur?

Autor: xelx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eigentlich eher 100
soll eine stark parallelisierte anwendung werden

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt ihr überlegt ein Custom Board machen zu lassen? Bei 100 kann ich 
mir schon vorstellen, dass es sich lohnen würde.

Ich würde mir erstemal alles genau überlegen, was auf den  Board drauf 
soll und dann jemanden Suchen, der für euch dies auch macht. Die 
Vorteile liegen auf der Hand -- ihr bekommt wirklich das, was ihr 
braucht, in der vorgegebenen Größe und so weiter. Erzähl mal mehr, was 
ihr vor habt, man kann dann genauer alles überlegen.

Grüße,
KEst

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@xelx (Gast)

>RAM noch Flash noch verschiedene Schnittstellen. Eine Schnittstelle zum
>PC würde reichen..

Welche Schnittstelle? RS232, USB, PCIe?

>Noch eine andere Frage, gibt es Spartan XC 3S1000 in DIL Bauform?

Der war gut! ;-)))

>einen Adapter von BGA auf eine lötbare Architektur?

Es gibt die Spartans in QFP, das ist human handhabbar.

>soll eine stark parallelisierte anwendung werden

Ach, und da meinst du, mit "irgendeiner Schnittstelle" gescheite 
Übertragungsgeschwindigkeiten hinzubekommen? Von Latenzen etc. mal ganz 
zu schweigen. Am Ende ist ein 0815 QuadCore PC zehnmal schneller.

MFG
Falk

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollt ihr euch sowas hier bauen?

http://www.copacobana.org/

Laut FAQ verkaufen die den auch.

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schickes Teil! :-) Aber ich fürchte die werden das Teil nicht für 9600,- 
verkaufen, denn das sind ja reine Hardwarekosten.
Meiner Meinung nach ist das "ein Spielzeug". Von der Technik bin ich 
zwar fasziniert, aber die Anwendung ist für mich persönlich zu 
spezifisch.
Wenn man bedenkt, dass diversen Dienste viel Mehr Kapital haben, muss 
man sich ernsthaft überlegen, ob 128 Bit "genug" sind ;-))

Grüße,
Kest

Autor: xelx (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank erstmal für die rege Beteiligung :D

Naja machen lassen ist ja nich ganz günstig..

Die Schnittstellen sind wirklich nicht so wichtig da die Kommunikation 
unter den FPGAs sowie von FPGA zu PC und umgekehrt nur sehr gering ist. 
Also darfs ruhig langsam sein.

Am liebsten wäre uns ein schneller FPGA (Wenns geht von Xilinx) den wir 
irgendwie auf ne lötbare Architektur bringen (Steckbares 
Evaluationsboard z.B.: http://www.cesys.de/fpga/spartan/efm01_de.html 
wobei es schon ein SPARTAN-3 XC3S1000 sein sollte)

@Falk Brunner
Spartans in QFP? Ich hab nur welche als FT gesehen.. btw.. was ist FT? 
(Ja wir kommen aus der Informatik :p) und was für welche gibts als QFP?

Vielen Dank im Voraus

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ xelx (Gast)

>Naja machen lassen ist ja nich ganz günstig..

Und ob! Das machen nämlich Profis, dementsprechend gut ist das Ergebnis.
SPOTTBILLIG ist es nicht.

>Die Schnittstellen sind wirklich nicht so wichtig da die Kommunikation
>unter den FPGAs sowie von FPGA zu PC und umgekehrt nur sehr gering ist.
Wozu dann die parallele Anwendung?

>Also darfs ruhig langsam sein.

Den Spruch wirst du schnell bereuen ;-)

>Spartans in QFP?

Aber sicher.

> Ich hab nur welche als FT gesehen.. btw.. was ist FT?

Ach? FT ist ein BGA.

>(Ja wir kommen aus der Informatik :p) und was für welche gibts als QFP?
Homepage? Datenblatt? INFOs beschaffen?

http://www.xilinx.com/products/silicon_solutions/f...

MFG
Falk

Autor: Kest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib einfach, wieviel Geld ihr zur Verfügung habt. Hier gibt es 
genügend Leute, die euch zumindest eine Hausnummer geben können, damit 
ihr dann wisst, ob es überhaupt einen Sinn hat.

Grüße,
Kest

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Schnittstellen sind wirklich nicht so wichtig da die Kommunikation
>unter den FPGAs sowie von FPGA zu PC und umgekehrt nur sehr gering ist.

Ich hätte da genau den entgegengesetzten Anspruch. Müglichst high speed 
FW2!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.