mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software XP öffnet Suchfenster am laufenden Band


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!
Ich weiß nicht mehr weiter, habe hier ein Notebook stehen, das mich fast 
verzweifeln lässt.
Es fing damit an, dass Win XP vor ein paar Tagen am laufenden Band (ohne 
etwas zu drücken oder so) Suchfenster geöffnet hat. Bei Google findet 
man viele Hinweise auf ein ähnliches Thema (XP öffnet Suchfenster bei 
Doppelklick oder so), mein Problem konnte ich jedoch nicht finden. Ich 
habe auch schon alle Lösungsvorschläge auf das bei Google gefundene 
Problem abgearbeitet, nichts hilft. Nun habe ich heute XP neu 
installiert und vorher die Festplatte komplett formatiert. XP ist frisch 
installiert und das Problem tritt sofort wieder auf. Habe XP auch schon 
auf verschiedene Partitionen installiert, das Problem tritt immer noch 
auf...
Ich habe auch schon die Arbeitsspeicher ausgebaut, hilft auch nichts...

Habt ihr eine Idee?!

Vielen Dank schon einmal

Tom

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Tastenkombination WIN+F öffnet das Suchfenster, evtl. hat sich deine 
Tastatur verschluckt. Ist nämlich exakt das, was du beschreibst, wenn 
man auf der Kombi drauf bleibt, öffnen sich zigtausende solcher 
Fenster...

Ralf

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahnsinn, das war wirklich der Fehler! Ich hatte dies eigentlich 
ausgeschlossen, da es manchmal auf Zeitfenster von mehreren Stunden gab, 
in denen nichts geschah...

Habt ihr ne Ahnung, wie man diese Tastaturen gut sauber bekommt?

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freut mich, dass die Vermutung richtig war. Nachdem ich deinen Post 
gelesen hatte, dachte ich, ich drück die Kombi mal, aber bleib drauf. 
Resultat nach etwa 1-2s: 22 offene Suchfenster. Aber für dich natürlich 
ein saublöder Fehler, vor allem bei einem Notebook.

Hm, da fällt mir nur der übliche Weg ein:
- Auf den Kopp stellen und mal zärtlich schütteln (zärtlich wegen der 
Festplatte, nicht wegen der Knöppe :)
- Jede Taste vorsichtig aushebeln, rausholen, reinigen (auch den 
Kontakt), wieder reinknubbeln, nächste Taste. Am besten alle, weil wer 
weiss, was da noch so "drinsteckt"

Kann natürlich auch sein, dass kein Dreck drin ist, sondern einfach die 
Kontakte ausgelutscht sind, dann kannst evtl. probieren, die Federn 
"nachzuziehen", aber das wird... hm... nicht spaßig.

Ralf

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine schnelle Hilfe!
Ich habe die gesamte Tatstatur einfach lahmgelegt und eine USB-Tastatur 
angeschlossen. Funktioniert jetzt super!!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.