mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Bahngeschwindigkeit der Erde für Energieumwandlung nutzen


Autor: Tommi Huber (drmota)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir alle reisen jeden Tag 2,617 Mkm (maximale Geschwindigkeit der Erde 
um die Sonne beträgt 30,29 Kilometer pro Sekunde) durchs All ohne etwas 
davon zu bemerken.

Dabei hat ein 100kg Mann eine kinetische Energie gegenüber einen fixen 
Punkt im Sonnensystem von 45,874 GJ. Damit könnte man 110 Tonnen Wasser 
um 100 Grad erwärmen.

Diese enormen Energien könnte man durch Aussetzen von Kollosionskörpern 
irgendwie versuchen zu nutzen, wobei durch Annäherung der Erde diese 
Kollisionskörper aufgrund der Erdgravitation eine noch höhere 
Relativgeschwindigkeit erfahren würden.

Die Umsetzung dieser Idee dürfte allerdings nahezu unmöglich und 
wahnsinnig sein.

Autor: Wiesel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube Blitze einfangen ist dann doch einfacher *g

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das dumme dabei ist nur, dass die Erde zunehmend langsamer werden würde 
und somit näher zur Sonne abdriften würde.

Autor: Bernd das Brot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blitze stehen aber unter Naturschutz.

Autor: Mikes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das dumme dabei ist nur, dass die Erde zunehmend langsamer werden würde
>und somit näher zur Sonne abdriften würde.

... dann wirds mal wieder richtig Sommer...

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benedikt K. wrote:
> Das dumme dabei ist nur, dass die Erde zunehmend langsamer werden würde
> und somit näher zur Sonne abdriften würde.

Keine Sorge. Wegen der (Dreh-) Impulserhaltung kann das sowieso nicht 
funktionieren. Einen Körper kann man nicht so einfach "aussetzen" wie 
einen Gegenstand am Straßenrand. Man muss schon einiges an Energie 
aufwenden, um ihm eine Relativgeschwindigkeit zur Erde zu geben und auch 
nur diese zuvor aufgewendete Energie könnte man dann (teilweise) wieder 
zurückbekommen.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht könnte man ein Foucout'sches Pendel zur Energiegewinnung 
nutzen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Foucault%27sches_Pendel
Eine Umdrehung pro Tag ist leider arg langsam, die Energie zum 
Anschubsen und in Bewegung halten muß man auch noch abziehen.

laut Quarks&Co hat ein Blitz nur etwa den Energiegehalt eines 
Benzinkanisters

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt hab ich auch noch den Namen verhuntzt
http://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Bernard_L%C3%A9on_Foucault
also Foucault

Autor: ttrans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So Dinger am Straßenrand gibt es doch. Manchmal sogar auf der Straße. 
Nennen sich Meteoriten.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dabei hat ein 100kg Mann eine kinetische Energie gegenüber einen fixen
> Punkt im Sonnensystem von 45,874 GJ. Damit könnte man 110 Tonnen Wasser
> um 100 Grad erwärmen.

Wenn man das mal umdreht, hat ein fixer 100kg-Punkt in der Erdumlaufbahn 
eine Energie von 45,874 GJ gegenüber der Erde. Die Erde und alles darauf 
hat von dem Standpunkt die kinetische Energie ~0, damit kann man gar 
nichts erwärmen.

So ein oben beschriebener Masse-Punkt nennt sich auch Meteorit. Dass die 
sich eignen, um Wasser oder Luft zu erwärmen, hat man schon beobachtet.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.