mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zeitrelais für Türöffner am mC


Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Bräuchte Hilfe bei meinem Aufbau.
Also ich muss mit meinem Mikrocontroller (ARM7-2378 von NXP) einen 
Türkontakt steuern. Dabei soll ich an der momentanen Beschaltung der Tür 
nichts ändern, auch das Relais soll das gleiche bleiben, nur eben meinen 
mC dran hängen zum steuern. Die Türöffner arbeitet mit 8V und die Dauer 
des "Summers" wird mit einem Eltako Zeitrelais MFZ12.1 in der 
Einstellung "Einschaltwischrelais" betrieben. Hier ne Info dazu die ich 
gefunden habe 
http://www.eltako.com/dwl/technische_daten_e_zeitrelais.pdf

Bin in der Elektronik nicht so sehr bewandert, bäruchte deswegen an 
dieser Stelle Hilfe. Wenn ich des richtig verstehe, ist die 
Steuerspannung 8V und der Schaltstrom ist 0,05 mA? (klingt so wenig). Da 
ich dieses Relais nun direkt von einem Ausgangspin am mC betreiben will, 
muss des natürlich beschaltet werden. Der Pin liefert 3,3V. Welchen 
Transisitor brauche ich? Wäre auch über sonstige weitere Hinweise 
dankbar zur Schaltung, wie Werte und wo Dioden nötig sind und so. Dachte 
da an eine Schaltung in der Art wie sie hier im AVR-Tut im Abschnitt 
Relais ist. Aber naja, wie gesagt, kenn mich net aus und will nicht 
blind irgendwas nachbauen was nicht funktioniert oder schlimmer 
irgendwas hier zerstört.

Hoffe jemand hat die Zeit mir zu helfen. Danke

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin aus der digitalen Welt, denke aber, dass ein OPV LM1558 als 
Impedanzwandler beschaltet, das richtige für dich wäre.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Türöffner arbeitet mit 8V...
Nimm am einfachsten einen Optokoppler vom Schlage AQY210.
http://www.panasonic-electric-works.de/catalogues/...
Das Ding ist bidirektional (verpolungssicher), hält hohe Spannungen aus 
und funktioniert auch schon bei niedrigen Spannungen (wie bei deinen 
8V). Einen Vorwiderstand zwischen uC und FotoMOS, und der Rest der 
Schaltung (eltako) kann so belassen werden, wie er ist.

Als positiven Nebeneffekt erhältst du auch noch eine Potentialtrennung, 
die ist immer sinnvoll, wenns an irgendwelche Hausinstallationen geht.

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank. Das sieht ja interessant aus, vor allem einfache 
Beschaltung. Werd ich mir genauer anschauen.

Bräuchte sowas noch für ne andere Beschaltung, gibt es solche 
Optokoppler mit 24V/2A Ausgang? Die Typen der oben erwähnten können 
maximal 1,3A.

Autor: Ing. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder halt einen FET dahinter, dann wird der OK auch n bisschen billiger.
da gehn alle möglichen von z.b IRF. einfach mal auf deren seite den 
katalog durchgehn und mit einem distributor deines vertrauens 
abgleichen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.