mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rechteck aus einem 25MHz Sinus


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich möchte aus einem 25MHz Sinus einen Rechteck erzeugen. Was für 
Schmitt-Trigger gibt es für diese Frequenz? Oder wie würded ihr das 
Problem lösen?

Jens

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komperator:
LT1720 z.b.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke. Kennst du noch andere schnelle Komperatoren?

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74AC14 bei Reichelt 15 Cent / 12 Cent in SMD

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sag doch erstmal welche Eckdaten du hast.
Spannungen usw...

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sag doch erstmal welche Eckdaten du hast.
> Spannungen usw...

Es macht nicht den geringsten Sinn ueber das Problem
auch nur eine Sekunde nachzudenken solange nicht
die obere Grenzfrequenz bekannt ist.

Schliesslich ist auch ein 25Mhz Sinus bereits ein
gutes Rechtecksignal wenn die Bandbreite nur 25Mhz
betraegt.

Olaf

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der 74AC14 ist doch zu langsam für 25 MHz.

>Es macht nicht den geringsten Sinn ueber das Problem
>auch nur eine Sekunde nachzudenken solange nicht
>die obere Grenzfrequenz bekannt ist.

?
Wenn ich aus einem 25 MHz Sinus ein Rechteck für digitale Logik erzeugen 
will (3.3V) ist doch alles klar.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der AC14 kann Frequenzen bis etwa 100 MHz, das hängt von der 
Ausgangsbelastung ab. In den drei Datenblättern:
http://www.alldatasheet.com/view.jsp?Searchword=74...
sind leider nur propagation delays angegeben, bei ST wird ein 
Eingangssignal mit 3 ns Flankendauer gezeichnet, über den Ausgang 
schweigt das Datenblatt aber auch, die anderen geben nicht an.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Wenn ich aus einem 25 MHz Sinus ein Rechteck für digitale Logik erzeugen
>will (3.3V) ist doch alles klar.

Wo stand das??

MfG Spess

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es ein Komparator sein soll:
LT1016 10ns-Komparator, ab 5V
http://www.linear.com/pc/downloadDocument.do?navId...
the common mode range is 1.25V above the negative supply and 1.5V below 
the positive supply
es gibt noch pinkompatible Typen von Maxim und den alten AM686

NE529, discontinued:
http://www.nxp.com/acrobat_download/datasheets/NE529_2.pdf
10 ns, aber zweimal 5V nötig

Autor: Jörg Rehrmann (Firma: Rehrmann Elektronik) (j_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens:

> Ich möchte aus einem 25MHz Sinus einen Rechteck erzeugen. Was für
> Schmitt-Trigger gibt es für diese Frequenz? Oder wie würded ihr das
> Problem lösen?

Welche Anforderungen an Eingangsempfindlichkeit, Flankensteilheit und 
Tastverhältnis bestehen denn ?
In vielen Fällen reicht ein einstufiger übersteuerter 
Transistorverstärker.

Jörg

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schnelle Komparatoren für 3,3V sind seltener, wenn das das Kriterium 
sein soll:
Maxim bietet die MAX961-964, 997 und 999 an, alle mit 4,5 nsec und 3V
http://para.maxim-ic.com/en/search.mvp?fam=comp&84...

die Vergleichstypen zum LT1016 heißen übrigens MAX912 und 913
http://pdfserv.maxim-ic.com/ge/ej/EJ13.pdf Seite 12

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am 26 LS 32 bzw. Am 26 C 32. Sehr preiswert. Wenn es schneller sein soll 
und mit 3,3 V, dann SN 65 LVDS 2.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am 26 LV 32 für 3,3 V nicht zu vergessen!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn ich aus einem 25 MHz Sinus ein Rechteck für digitale Logik erzeugen
>will (3.3V) ist doch alles klar.

Wenn Du 25MHz mit 20Vss hast, kannst Du doch einfach Begrenzerdioden 
verwenden und kapazitiv einkoppeln. Die Nulldurchgänge sind rechteckig 
genug.
Ist doch alles klar.

Autor: Stefan Salewski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Autor:  Jens (Gast)

TLV3501

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.