mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Brauche Starthilfe bei Atmel Mega8 Programmierung


Autor: Tobias O. (mdtobi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allezusammen,

Ich wollte jetzt endlich auch mal mit der µC-Programmierung starten. Ich 
habe schon länger ein Evaluationsboard 2.0 von pollin.de und 2 Atmel 
Mega8 hier herumliegen. Da ich einen Laptop benutze (WinXP), welcher nur 
noch USB hat, habe ich mir noch einen mySmartUSB 2.11 USB-Programmer 
besorgt.

Das Evaluationsboard sollte funktionieren (habe nach dem Löten beim 
messen keinerlei Fehler gefunden). Der USB-Programmer ebenso (war schon 
fertig gelötet als er bei mir ankam).

Nun wollte ich mit AVR Studio 4 anfangen zu programmieren. Als Test 
diente mir das Programm aus eurem Tutorial, bei welchem ich lediglich 
die Ports (D statt B) umgeändert habe.

Als ich über Tools>>AVR Prog meinen ersten Schreibversuch starten wollte 
erhielt ich folgende Fehlermeldung:

Address: 0x0000, Expected: 0xef01, Received: 0xffff

Nun weiß ich nicht wo der Fehler liegt und frage daher euch.

Ich habe schon im Forum/Internet gesucht und die Treffer in der Suche 
probiert, beide Atmels einmal ausprobiert, nochmal alles durchgemessen, 
aber weiß einfach nicht woran es liegt...

Der Treiber ist richtig, der Programmer liegt an COM 4 und wird auch 
erkannt. Beim versuch ohne eigenes Programm kann ich über AVR Prog lesen 
und schreiben, allerdings sind es dann nur Null-gefüllte Dateien.

Wäre echt toll, wenn einer weiß was ich falsch gemacht habe.

Mein Programm:
.include "m8def.inc"         ; Definitionsdatei für den Prozessortyp einbinden
 
         ldi r16, 0xFF       ; lade Arbeitsregister r16 mit der Konstanten 0xF1
         out DDRD, r16       ; Inhalt von r16 ins IO-Register DDRD ausgeben

         ldi r16, 0b01100000 ; 0b01100000 in r16 laden
         out PORTD, r16      ; r16 ins IO-Register PORTD ausgeben
                             ; LED 1 und 2 sollen leuchten - liegen an PD5 und PD6 und sind laut Datenblatt gegen Masse geschaltet...
 
ende:    rjmp ende           ; Sprung zur Marke "ende" -> Endlosschleife 

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Address: 0x0000, Expected: 0xef01, Received: 0xffff

Ist ein Hinweis darauf, dass der µC nicht programmiert werden konnte. An 
der Speicheradresse 0x0000 steht statt dem Anfang des kompilierte 
Programms (0xef01) ein leerer Speicher (0xffff).

Die Fehlersuche muss sich also auf den Übertragungsvorgang PC => µC bzw. 
den verwendeten Programmieradapter bzw. auf dessen Kommandozeile 
konzentrieren.

Versuche dein Vorgehen und die Ausgangssituation noch detailierter zu 
beschreiben. Im Moment ist die Beschreibung (mir) zu dünn.

Autor: Norbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

fange mal mit BASCOM an, das ist viel leichter und übersichtlicher als 
dieses "C".

Norbert

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist kein C!!!!

Das ist Assembler!!

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Norbert wrote:
> fange mal mit BASCOM an, das ist viel leichter und übersichtlicher als
> dieses "C".
Wenn Du wenigstens ein kleines Bisschen Ahnung hättest, dann hättest Du 
gesehen, dass das kein C ist sondern Assembler. Und das Problem des OP 
hat offensichtlich nichts mit der Programmiersprache zu tun!

Autor: MySmartUSB Nutzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde als erstes meinen MysmartUSB auf die Version 2.5 updaten.
Download unter: http://www.myavr.info/download/firmwareupdate_25.zip
Und probiere doch mal mit dem myavr_progtool das Programm auf den AVR zu 
überspielen.
Download unter: http://www.myavr.info/download/myavr_progtool_111.zip

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.