mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SMD Klinkenbuchse


Autor: taucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich suche eine 3,5mm Klinkenbuchse für SMD.
Wo bekommt man denn sowas in kleinen Stückzahlen?
Bei Reichelt gibts das leider nicht.

Autor: örö (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: örö (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pardon, der erste ist ja zum löten. aber der zweite ist SMD.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
örö wrote:
> pardon, der erste ist ja zum löten. aber der zweite ist SMD.

SMDs legt man nur drauf?

SCNR, Gruß Iwan

Autor: taucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schonmal ein Anfang. Nur ziemlich teuer...Danke!

Autor: let (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Lumberg 15002 muß die Platine unter der Buchse eingefräst
werden. Die Kontakte liegen sonst in der Luft. Bei der 15003 ist das
nicht nötig.

Schukat hat diese Buchsen auch, sofern du da bestellen kannst.

Autor: örö (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> SMDs legt man nur drauf?

ja. und dann in den ofen.

das kann man natürlich auch "löten" nennen. und man kann sie 
selbstverständlich auch manuell mit dem kolben löten, auch wenn sie 
dafür nicht gedacht sind.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> das kann man natürlich auch "löten" nennen.

Das ist löten. Jedenfalls, wenn man die Lotpaste nicht vergisst.

Autor: örö (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich schreibe

> pardon, der erste ist ja zum löten. aber der zweite ist SMD.

ist durch das "aber" doch implizit, dass mit "löten" nicht das im Ofen 
gemeint ist sondern das manuelle Selberlöten mit dem Lötkolben, Löten 
als Tätigkeit im engeren Sinne. Ansonsten würde mein Satz doch keinen 
Sinn ergeben.

Autor: let (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke das bis auf die beiden hier jeder den Satz verstanden hat.

Autor: Morin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man beachte auch das "SCNR" am Ende von Ivans Post ;)

Autor: Daniel Reinke (sliderbor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
let wrote:
> Für die Lumberg 15002 muß die Platine unter der Buchse eingefräst
> werden. Die Kontakte liegen sonst in der Luft. Bei der 15003 ist das
> nicht nötig.
>
> Schukat hat diese Buchsen auch, sofern du da bestellen kannst.

Wenn es ein Einzelstück werden soll, kann man das auch per Hand ohne 
Fräsen oder sonst was löten. Habe exakt diese Buchse für meinen MP3 
Player verwendet. Nur die Kontakte etwas nach unten biegen und mit 
ordentlich Lötzinn anlöten. Wenn es professionell gefertigt und/oder 
verkauft werden soll, dann ist das aber nicht das richtige.

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich denke mal mit der Fräsung will man die extreme Bauhöher solch einer 
Buchse ausgleichen.
Meiner Meinung nach sollte es mal kleinere Steckverbinder für Kopfhörer 
geben, aber bis sowas standard wird...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.