mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ersatzgerät für kaputten Feldregler


Autor: oseysa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

in unserer CNC Maschinen ist der Feldregulator von KTK mit der 
Bezeichnung FXM3 kaputt gegangen. Die Maschine ist über 25 Jahre alt. 
Für viel Geld könnte ich zwar das Nachfolgemodell des Feldreglers kaufen 
(FXM5), wobei jedoch die Firma Controlltechniques (in die KTK 
aufgegangen ist) mir nicht sagen kann, ob FXM 5 den FXM 3 ersetzen kann.

Meine Frage ist:

Kann meinen einen "Standart"-Feldregler nehmen, und wenn ja woher 
bekommt man so einen?

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
>Die Maschine ist über 25 Jahre alt.
Ok, ich kenne das "FXM3" nicht, aber das Ding muss doch reparabel sein.
Oder ist das wirklich so ein "Hightechteil"?

Viel Erfolg, Uwe

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Feldregulator

Ist das die Steuerkarte für das Statorfeld der linearen Verfahrmotoren?

Autor: Oseysa (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Zunächsteinmal muss ich mich Outen! Ich bin zwar Dipl-Ing, jedoch aus 
dem Maschbau und somit ein absoluter Anfänger was diese Dinge angeht.

Ich denke das Ding ist kein Hightechteil, jedoch ist es  bei unserer 
Suche nach dem Fehler (in der Maschine) zu einem Kurzschlussgekommen und 
das Ding (der Feldregler) hat angefangen zu "rauchen". Siehe das Bild 
anbei.

Hat jemand eine Ahnung wer so was im Großraum Düsselsorf kurzfristig 
reparieren könnten?

Zur Funktion des Feldreglers:

Es steuert das Magnetfeld (und damit die Drehzahl) in dem 
Gleichstrommotor, welches die Spindel (also den Fräser) antreibt.

Wir sind und zu 99% sicher, dass diese Feldregler die Ursache für den 
Ausfall der Maschine ist, da nach "Überbrückung" dieses Teils alle 
anderen Funtionen der CNC Maschine wieder laufen (eben bis auf die 
Spindel!)

Danke im voraus für jede Art von Vorschlägen!

Gruß,

Autor: Oseysa (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P.S.

Hier noch eine Betriebsanleitung aus dem Internet über das 
Nachfolgemodell FXM5! Vieleich kann jemand erkennen, ob man damit 
wirklich das FXM3 ersetzen kann!

Autor: Google Nutzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm, da ist kaputt mindestens :

2 Dioden, 2 Trafos, 5 Kondis ...
Was habt ihr damit gemacht ?!

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind das an den roten Leitungen Kondensatoren?

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RC-Verguß an immens langen Leitungen (0.1u/100R)??

Autor: Anderer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht schön rot OBSOLETE

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reparieren geht anscheinend bei KTK selbst oder bei WER Industrial für 
ein Handgeld.

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da brauchst Du jemanden der auf Verdacht mit dem Auge (Brand-und 
Kokel-Stellen) und Verstand (was könnte, wenn?) die Bauteile mit einem 
Multimeter mißt. Das neue Prinzipschaltbild unterstützt dabei etwas. Da 
die Platte diskret aufgebaut ist, besteht gute Möglichkeit der 
Fehlerfindung. Hilfreich ist sich zu erinnern, WOBEI es zum Defekt kam.

Autor: Oseysa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke an alle Hinweise und Vorschläge:

FXM3 zu finden ist anscheinend unmöglich!
"http://www.plccenter.com/buy/Ktk+Ltd/FXM3" und andere (ich habe 3 
weitere im Internet gefunden) bieten das zunächst in Ihren Katalogen an, 
jedoch ist auf Anfrage nichts im Lager!

Wir werden nun das Nachfolgemodell FXM5 bestellen und hoffen, dass es 
damit klappt!

Gruß!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.