mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik MosFET - Gate auf Masse


Autor: H. Triti (triti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich möchte mit einem Mosfet IRLZ24N (IRF630 hab ich auch da) 12V/3A 
schalten. Eine ganz primitive Ein-/Ausschaltung mit 10-12V am Gate (die 
kommen über einen Optokoppler dorthin).
Als Gatewiderstand nehme ich 47 Ohm.

Die Sache soll gegen irgendwelche herumgeisternden Störfelder und so 
möglichst wenig empfindlich sein.

Ich hab jetzt gesucht, mit wieviel kOhm man das Gate auf Masse ziehen 
soll damit der Mosfet brav schaltet. Ich finde da von 1k bis 100k so 
ziemlich alles. Wovon hängt das ab? Wieviel nehmen? Wie ist es am 
wenigsten empfindlich?

lg
Triti

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Triturus Trit wrote:

> Ich hab jetzt gesucht, mit wieviel kOhm man das Gate auf Masse ziehen
> soll damit der Mosfet brav schaltet. Ich finde da von 1k bis 100k so
> ziemlich alles. Wovon hängt das ab?

Von der gewünschten Schaltzeit, von der vorhanden Ansteuerleistung usw.

>Wieviel nehmen? Wie ist es am wenigsten empfindlich?

Je kleiner, desto unempfindlicher. Aber dann muss der Optokoppler mehr 
Strom liefern um den Mosfet einzuschalten. Es wird also auf einen 
Kompromiss hinauslaufen.

Autor: H. Triti (triti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, danke.
>> Je kleiner, desto unempfindlicher.
Was ist in dem Fall klein? Wie klein darf/soll/muss er sein [kOhm]?
Wie komme ich auf einen vernünftigen Wert?
Der Optokoppler ist ein 4N28.
Die Schaltzeit / Schaltgeschwindigkeit ist egal, 2x pro Stunde ein/aus 
oder so.
Die Last zieht maximal 12V/3A.

Wie soll ich was rechnen?

lg
Triti

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Triturus Trit wrote:
> Aha, danke.
>>> Je kleiner, desto unempfindlicher.
> Was ist in dem Fall klein? Wie klein darf/soll/muss er sein [kOhm]?

Klein: Wenige 100 Ohm bis wenige kOhm.
Weniger als 100 Ohm und mehr als 10k Ohm würde ich nicht verwenden.

> Wie komme ich auf einen vernünftigen Wert?

Im Datenblatt nachschauen wie viel Strom der Optokoppler bei dem LED 
Strom liefert (Stromverstärkungsfaktor usw., die Minimalwerte nehmen). 
Dieser Strom muss dann denn Mosfet trotz des Widerstands noch sicher 
durchsteuern können. Den Widerstand also noch etwas größer machen.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisschen Kondensator parallel zu Gate Source würde den HF-Müll 
reduzieren (wenn dir die Schaltzeiten egal sind).

Autor: H. Triti (triti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähem, ich durchschau das Datenblatt nicht.
http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/fairchil...
>> Stromverstärkungsfaktor
Wie heisst das auf Englisch, ich finds nicht. Ist das die CTR?
Ich werde es mal mit 2k2 probieren.


>> Bisschen Kondensator...
Also 10nF parallel zum Gate-Source Widerstand. Mach ich.


Schönen Abend!
lg
Triti

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Triturus Trit wrote:
> Wie heisst das auf Englisch, ich finds nicht. Ist das die CTR?

Ja.
Ich gehe jetzt mal von 10mA LED Strom aus. Da das Datenblatt 10% des LED 
Stroms, also 1mA garantiert, darf durch den Widerstand nicht mehr als 
1mA fließen. Bei 12V wären das 12k.

> Ich werde es mal mit 2k2 probieren.

Wird also vermutlich eine zu geringe Spannung produzieren. Ich würde 
daher eher irgendwo in Richtung 10k gehen.
Zusammen mit den 10nF sollte das OK sein.

Autor: H. Triti (triti)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Erklärung.
So mache ich es (Plan C, angehängt).

Aber ich werde noch irre. In einem anderen Datenblatt für den 4N28
http://pdf1.alldatasheet.co.kr/datasheet-pdf/view/...

steht: Collector current - continuous  Ic 150 mA

Weil ich wegen was anderem bei einem grossen E-Versand angerufen habe 
habe ich dort mit einem Techniker auch wegen dem Optokoppler gesprochen 
und der hat gesagt, mit diesem Optokoppler kann man (weil 150mA) sogar 
eine Relaisspule direkt ansteuern. Er meint der Plan (kommt noch) ist 
o.k. ???

Warum in dem Pinschema Pin6=Basis nicht angeschlossen wird (hängt frei 
in der Luft und bleibt so) weiss er auch nicht.


Was soll ich davon halten?

lg
Triti

Autor: H. Triti (triti)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, hier Plan B wo die Relaisspule direkt am Optokoppler hängt.

Und das soll richtig sein?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Triturus Trit wrote:
> Aber ich werde noch irre. In einem anderen Datenblatt für den 4N28
> http://pdf1.alldatasheet.co.kr/datasheet-pdf/view/...
>
> steht: Collector current - continuous  Ic 150 mA

Aber um die 150mA zu bekommen, müsstest du 300mA in die LED jagen.
B wird daher nicht funktionieren, außer das Relais gibt sich mit max. 
30mA zufrieden (bei 60mA LED Strom).

A ist schon besser, allerdings sollte Source an - und das andere Ende 
der Relaisspule an +12V.

Autor: H. Triti (triti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank, jetzt ist die Sache klar.
lg
Triti

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.