mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IC gesucht: Rolleiflex SLX, ZNA100E F7512


Autor: Holger Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe hier eine (ur-)alte Mittelformatkamera (6x6 cm) des Typs Rolleiflex 
SLX (http://de.wikipedia.org/wiki/Rollei#Rolleiflex_SLX), bei der ein IC 
(28 poliges DIL) mit der Aufschrift
ZNA100E
F7512
verbaut ist. An gerade diesem IC ist eine Ecke "ausgebrannt". Den 
schuldigen habe ich bereits gefunden: ein Transistor in Zusammenhang mit 
einem alten Kondensator. Nachdem die Ursache behoben ist, wüsste ich 
gerne was das IC macht, um es ggf. durch einen Nachfolger zu ersetzen.
Kann einer von euch etwas mit der Bezeichnung anfangen? Freue mich über 
jeden Tipp und sei er noch so abwegig.

Vielen Dank,

Holger

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mir zwar nicht 100% sicher, aber ich ahne da nichts gutes! 
ZNAxxxx ist ein IC von Ferranti. Die Firma gibt es so nicht mehr und 
deren Produkte wurden noch eine Zeit lang von Zetex und GEC Plessey 
hergestellt.
Die zweite Zahl deines IC ist wahrscheinlich das Herstellungsdatum: 
KW12/1975
Ich vermute, es handelt sich um ein sehr frühes ASIC, also einen 
kundenspezifischen Baustein. Mit anderen Worten, es gibt keinen Erstz 
ausser dem Original!

Tut mir leid, keine besseren News zu haben...

Gruss
rayelec

Autor: Holger Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für die Antwort. So etwas in der Richtung hatte ich schon 
befürchtet. Hatte noch ein klein wenig Hoffnung, dass die 100E auf einen 
Zählerbaustein hindeutet, aber das passte bis jetzt auch kein Datenblatt 
das ich gesehen habe.

Trotzdem: danke für die nette Erklärung.

Holger

Autor: ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, eine Google suche hat ergeben, daß die in Asien noch verkauft
werden, es ist aber fraglich, ob die in kleinstmengen abgegeben werden,
aber fragen kostet ja bekanntlich nichts, solltest es auf jeden Fall 
versurchen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier wäre einer der üblichen Rolleireparateure anzusprechen, so 
beispielsweise der Herr Paepke: http://www.tronagent.de/Service.htm

Autor: Holger Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Rollei selber hat den Support (verständlicherweise) eingestellt und an 
"Dienstleister" abgegeben, bzw. Paepke hat die Konkursmasse in den 70er 
aufgekauft. Leider gibt es bei so alten Kameras Teile, die nicht mehr 
lieferbar sind. Und dazu zählt auch ein Großteil der "Innereien". Es 
bleibt einem also nichts anderes übrig außer: schlachten alter Kameras, 
oder...
Ernsthaft: werde mir die Kamera mal genauer ansehen und probieren das 
Innenleben nachzubauen. Denn so kurze Verschlusszeiten hat die Kamera 
nicht, bzw. brauche ich nicht (uC mit ein paar MHz sollte das eigentlich 
schaffen). Laienhaft gesprochen gibt es nur eine Belichtungsmessung 
(Subtraktion zweier Werte von Lichtkasten und Optik) und Ansteuerung des 
Linearmotors am Objektiv.

Gruß,

Holger

Autor: Helge Sch. (daeltsch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Holger,

spannend! Da bist du ja genau an der gleichen Kamera dran, wie ich. Bei 
mir ist die Keramikplatte hinter dem Zeitwahlhebel gerissen. Leider auch 
nicht mehr zu bekommen.

Mit einem Freund, der sich mit Elektronik viel besser auskennt als ich 
selbst, spielen wir gerade mit dem Gedanken etwas vergleichbares 
umzusetzen wie du es gerade als Gedankenspiel beschrieben hast.

Welches Modell der SLX hast Du? Das erste hat silberne Platten rechts 
und links rund um den Belichtungsmessknopf. Das zweite Modell hat 
schwarze.
Das schöne an der Kamera ist, dass sie komplett elektronisch angesteuert 
werden kann.

Vielleicht können wir uns ja mit Infos unterstützen? Falls du die 
Keramikplatte aus deiner Kamera nicht mehr brauchst, hätte ich natürlich 
auch Interesse ;-)

Ich melde mich auf jeden Fall spätestens, wenn wir das Ganze angehen 
sollten.

Viele Grüße,
Helge

Autor: Holger Meyer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, besonders Helge,

bin leider überhaupt nicht weitergekommen. Bin selber nur "Anfänger". 
Dachte ich schalte einen Pin ein und der Spiegel geht hoch, weiteren Pin 
an und der Verschluss geht auf usw. Aber da habe ich mich wohl ein wenig 
stark verschätzt... Werde wohl eher nach etwas gebrauchtem Ausschau 
halten und aus 2 mach 1 probieren (müssen).
@Helge: wenn du weiterkommst: hätte natürlich Interesse an einer neuen 
Elektronik. Brauche auch "nur" das IC ;=)

Gruß und Schönes Wochenende,

Holger

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.