mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hardware: Probleme mit Quartz


Autor: Uwe Naumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo NG,

nachdem ich gerade mein Testboard etwas umgestrickt habe gibt es ein
wenig Probleme mit dem Anschwingen des Quartzes. Ist eine
Standardbeschaltung des AT90S2313: 4MHz zwischen Pin 4 und 5, jeweils
22pF gegen Masse. Das Ganze schwingt jetzt nur noch an wenn ich einen
der beiden Prozessorpins berühre.

Kann es sein das es daran liegt, das die Verbindungsdrähte jetzt
wesentlich länger sind (jetzt ca. 10cm zu vorher ca. 4cm)?

Was könnte ich machen (ausser Drähte kürzen) um das Problem in den
Griff zu bekommen?

Gruß Uwe

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uwe,

habe ich das richtig verstanden, 10 cm lange Drähte am Quarz???
Eventuell könnten kleinere Kondensatoren etwas bringen,
weil die langen Drähte zusätzliche Kapazitäten bringen.
Von der Induktivität gar nicht zu reden.
Versuche mal 15pF oder 18pF Kondensatoren.
Aber das ist so ziemlich die schlechteste Möglichkeit einen Quarz
anzuschliessen.
Atmel sagt extra, so nahe wie möglich am Controller.
Aber es ist ja nicht mein Sender.  :-)

Gruß,
Arno

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Standartlösung:
10M Widerstand parallel, damit schwingt jeder Quarz (evtl, schwingt die
Schalung sogar ohne...)

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja mit Gewalt.  :-)
Hast Recht das hatte ich noch vergessen.

Gruß,
Arno

Autor: Uwe Naumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaja, 10cm. Ist eine recht wild verdrahtete Lochrasterplatine als
Experimentierboard. Das mit dem Widerstand werde ich mal probieren.

Gruß Uwe

Autor: edi.edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
standard wackelkontakt

standard


standard



standard





standard











standard  mit D wie D-land!

capito ?

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Uwe,

ein Experimentierboard dient eigentlich dazu, festzustellen ob
eine ausgedachte Schaltung oder das Programm funktioniert.
Bei einem solchermaßen zusammengeschusterten Board weist du
aber nie ob deine Test-Schaltung ne Macke hat oder das
Experimentierboard.
Tu dir selber einen großen Gefallen und baue dir ein neues,
das schont die Nerven beim fehlersuchen.  :-)

Gruß,
Arno

Autor: Uwe Naumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Arno,

das Ding ist momentan mein erster ernsthafter Schritt in Richtung
AVR-Controller. Auf dem Teil ist momentan nichts weiter drauf als ein
7805 als Spannungsversorgung, die Oszischaltung, ein LCD-Anschluß samt
Spannungsteiler fürs LCD und ein ZIF-Sockel für den AVR. Rundrum wird
momentan alles etwas frei verdrahtet oder es kommen kleine
Zusatzschaltungen (Taster, LEDs, etc.) auf kleinen Lochrasterplatten
zum Einsatz. Mit dem Teil will ich erst mal etwas Erfahrungen sammeln.
Wenn ich dann weiss was ich öfters brauche und wie ich es am Besten
räumlich auf dem Testboard aufteilen möchte, dann werde nich mir
nochmal eine richtige Platine dazu aufbauen.

Gruß Uwe

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Uwe das ist ja alles kein Problem, nur den Quarz sollte man
wirklich nicht mit 10 cm langen Drähten verkabeln.
Das tut man einfach nicht. :-)

Schau mal auf Seite 13, dort steht wie es sein sollte.

http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Viel Spass noch beim Basteln.

Gruß,
Arno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.