mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IR2113 als Treiber für einzelnen Low Side FET verwendbar?


Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte mal kurz fragen ob man den IR2113 auch als Treiber für einen 
einzelnen n-Kanal MOSFET nehmen kann oder sind die Dinger speziell für 
Halbbrücken konzipiert und funktionieren in einer anderen Beschaltung 
nicht?

Autor: Igor Metwet (bastel-wastel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur Low-side sollte gehen.
Nur High-side ist nicht so sicher.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe es hinbekommen, am Oszi schaut alles gut aus. Es steht aber keine 
Leistung zur Verfügung der MOSFET schaltet nicht durch trotz 14V für die 
Gateansteuerung.

Autor: Igor Metwet (bastel-wastel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du einen N-Kanal MOSFET hast und der bei 14V Gate-Source Spannung 
nicht durchschaltet, dann ist er wohl defekt. (Wobei ein defekter MOSFET 
meistens einen Kurzschluss zwischen Drain und Source bewirkt.)
Schau nochmal nach, ob wirklich 14V zwischen Gate und Source anstehen.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der MOSFET funktionier wenn ich direkt die 14V aufs Gate gebe schaltet 
er durch die Impulse sind auch nicht besonders kurz ca 0,1 mSek ein und 
2mSek aus. Wenn der FET nicht richtig durchschalten würde, würde er sich 
ja erwärmen, es passiert aber garnichts.

Autor: Igor Metwet (bastel-wastel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann das jetzt nicht so richtig nachvollziehen. Hab ich das richtig 
verstanden:

Wenn das Gate 14V Gleichspannung sieht, dann schaltet er durch. Wenn die 
14 jedoch nur für ca. 100µs anliegen, dann steuert er nicht durch?

PS: Wenn der FET nicht durchsteuert wird er überhaupt nicht warm.

Ich bin mir nicht sicher, ob nicht ein messtechnisches Problem vorliegt.

->
Zwei Tastköpfe. Beide Massen von den Tastköpfen an Masse von der 
Schaltung. Einen Tastkopf ans Gate und einen an Drain.
Wenn die Gatespannung auf 14V hochgelaufen ist, muss die Source-Spannung 
rapide absinken. Sonst kann nur der MOSFET nen Schaden haben. Die 
Signale musst du direkt am FET abgreifen.

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleiche Maße?
Von dem Mosfet-drain einen pullup, z.B. 1kΩ, an Vcc, damit du überhaupt 
etwas sehen kannst.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich dachte das das Ding sourcen und sinken kann, da ich ja möglichst auf 
einen Widerstand verzichten wollte.

Autor: TeraByte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

beschäftige mich auch mit FET-Treiber, bisher nur High- und LowSide!

Die Frage soll doch heißen, ob man mit dem HighSide-Treiber des IR2113 
auch
LowSide MOSFET's schalten kann! Vermutlicher Weise Vs ans GND???

2x LowSide FET's mit einem Halbbrückentreiber?

Kennt sich jemand damit genauer aus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.