mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Technische Daten von RGB LED


Autor: Peter X. (vielfrass)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
habe diese RGB-LED geschenkt bekommen. Leider finde ich keine 
technischen Daten dafür. Auf dem Teil steht keine Typenbezeichnung, die 
Abbildungen bei Conrad z.B. sehen nicht wie dieses Modell aus. Wer kennt 
dieses Teil?

Autor: Peter X. (vielfrass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mist, immer noch keine Antwort...

Habe da eine kleine Idee solche RGB-Led mit einem Mikrocontroller zu 
verheiraten. Drei Poti's sollen dann 1.Farbton 2.Farbsättigung und 
3.Helligkeit einstellen. Also eine kleine Endlosschleife: Die drei 
Poti's einlesen und die hochauflösenden PWM-Werte für RGB daraus 
berechnen.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach doch mal ein Foto ohne Linse, damit man den Chip erkennen kann.

Arno

Autor: Jochen Müller (taschenbuch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter,

von der grundsätzlichen Bauform her ist das eine kühlpflichtige LED, 
wenn Du also zu Testzwecken längere Zeit mehr als 30-40mA je Kanal 
fliessen lässt, muss die Unterseite des Carriers gekühlt werden.
Auf den ersten Blick halte ich das für eine 3x80mA Ausführung, aber wie 
schon gesagt wurde wäre ein Bild ohne Linse hilfreich.

Jochen Müller

Autor: Peter X. (vielfrass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen Müller wrote:
> Peter,
>
> von der grundsätzlichen Bauform her ist das eine kühlpflichtige LED,
> wenn Du also zu Testzwecken längere Zeit mehr als 30-40mA je Kanal
> fliessen lässt, muss die Unterseite des Carriers gekühlt werden.
> Auf den ersten Blick halte ich das für eine 3x80mA Ausführung, aber wie
> schon gesagt wurde wäre ein Bild ohne Linse hilfreich.
>
> Jochen Müller

Wollte das Ding sowieso auf einen mittleren Kühlkörper kleben.

Autor: Peter X. (vielfrass)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arno H. wrote:
> Mach doch mal ein Foto ohne Linse, damit man den Chip erkennen kann.
>
> Arno

So, habe eben mal zwei Bilder gemacht, Chip's ohne Linse, einmal ohne, 
einmal über 3*10k an 5V.

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bauform der LED sieht nach Avago aus, allerdings nicht auf einer 
Platine von Avago.
Werbegeschenk von der "Light+Building"?

Arno

Autor: Peter X. (vielfrass)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Arno H. (arno_h)

>Werbegeschenk von der "Light+Building"?



Ne, die RGB-Led war in einem Teil drin, das ich aus dem Schrott geholt 
habe. Muß wohl von Conrad sein. Anscheinend wird ein Wasserstrahl farbig 
beleuchtet. Anschlüsse wie Gardena. Habe das alles aber bis auf die 
RGB-Led wieder dem Schrott zugeführt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.