mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik "offene" Leitung erkennen


Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem:

Ich möchte herausfinden ob an einem Anschluß nichts angeschloßen ist.

Wenn etwas angeschloßen wird, dann liegen entweder +5V oder GND an.

Leider ist beides möglich.

Wie kann ich also den 3ten Zustand herausfinden?

Einen µCom habe ich nicht zur Verfügung.

Für jede Idee dankbar!

Autor: Spekki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eingang-diode-pullup---->
eingang-diode-pulldown--->
und beides in ein OR Gatter rein... was auch aus Dioden oder 
Transistoren bestehen könnte.

Gibt aber evtl. auch noch einfachere Möglichkeiten - hängt auch davon ab 
WAS genau noch ZUSÄTZLICH an den pin kommen darf...

Autor: Thomas Glass (taximan)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann das so funktionieren?

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was du brauchst ist ein Fensterkomparator. Wenn dein Eingang offen ist 
werden die Komparatoreingänge auf 2.5V gezogen und das ergibt am Ausgang 
+5V. Wird jetzt der Eingang unter 1V b.z.w. über 4V gezogen geht der 
Ausgang auf 0V.

Gruss Helmi

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>kann das so funktionieren?
Nein.
Digitale Signale können am Eingang nur 1 oder 0 auswerten - für eines 
davon entscheiden sich die Eingänge.
Mit Pull-up und -down das Signal auf Mitte legen und mit 
Fensterkomparator auswerten.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@HildeK

Ich glaube wir hatten mal wieder die gleiche Idee.

Gruss Helmi

Autor: Thomas Glass (taximan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Digitale Signale können am Eingang nur 1 oder 0 auswerten - für eines
> davon entscheiden sich die Eingänge.

ach ja stimmt. Die Eingänge müssen einen definierten Zustand haben. 
Hatte ich unterschlagen...

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich glaube wir hatten mal wieder die gleiche Idee.

>Gruss Helmi

Schon - ist ja auch naheliegend. Nur warst du mal wieder schneller und 
sogar mit Bildchen ... :-)

Grüße
HildeK

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und das in den Werbepausen.

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut Lenzen wrote:
> Was du brauchst ist ein Fensterkomparator. Wenn dein Eingang offen ist
> werden die Komparatoreingänge auf 2.5V gezogen und das ergibt am Ausgang
> +5V. Wird jetzt der Eingang unter 1V b.z.w. über 4V gezogen geht der
> Ausgang auf 0V.
>
> Gruss Helmi

Hallo Helmi,

danke.

Peinlicherweise fällt mir beim Blick auf Dein Bild ein, das ich sowas 
mal während meiner Lehrzeit gebaut habe. Das war ein kleiner Teststift 
der +5V, GND und "Offen" erkennen konnte.

Nun ja, die Lehre ist 16 Jahre her und ich bin mehr der Digitale...

Muß mal schauen, den Teststift habe ich bestimmt noch irgendwo.

Danke nochmal!

Gruß Bernd

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.