mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder diskrete FSK Deviation (Mittenfrequenzabweichung) beim CC1100 - Spektrum


Autor: chipcon fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde der HF,

ich bin gerade dabei, einem CC1101 (pin-/code-kompatibler Nachfolger 
CC1100) das Funken nach meinen Vorstellungen beizubringen.
Dabei ist mir aufgefallen, dass ich die Frequenzabweichung bei FSK nicht 
wirklich frei einstellen kann. Ich wollte 47kHz einseitige Abweichung 
(Register DEVIATN 0x47) bei 115,2kbps Datenrate einstellen, messe aber 
mit meinem Spektrum Analyzer 58kHz einseitig, wenn ich die Präambel 
(1010...) senden lasse. Ich habe dabei 2 deutliche Peaks um meine 
Mittenfrequenz, die seltsamerweise auch im Spektrum auftaucht.
Praktisch unabhängig vom DEVIATN-Register wird die Präambel immer mit 
58kHz Abweichung gesendet. Erst bei wesentlich höheren Registerwerten 
wird das Spektrum für mich nicht nachvollziehbar verformt.

Hat da vielleicht jemand Erfahrung?

Danke im Voraus,
Grüße,
Michael

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Hub kann nicht ohne weiteres moduliert gemessen werden (hat irgend was 
mit Bessel-Funktionen zu tun). Verwende den synchronen oder asynchronen 
Betriebsmode um halte den Eingang auf 0 oder 1.

Gruß

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Hub bei 115.2kBit/s kleiner als 57.6kHz wird, bekommt man 
Intersymbolinteferenz womit das SNR sehr schnell sehr niedrig wird. (Die 
man übrigens auch nicht verlustarm/-frei entzerren kann.)
Deswegen macht man das nicht. Wäre das nicht so, könnte man ja 1MBit/s 
mit 1Hz Hub FSK modulieren und hätte am Ende ein belegtes Spektrum von 
vielleicht 10-20Hz. Dagegen hat aber Herr Shannon bzw. Hartley etwas.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: chipcon fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

> Wenn der Hub bei 115.2kBit/s kleiner als 57.6kHz wird, bekommt man
Warum gilt denn hier, dass der Hub größer Datenrate/2 sein muss?
Das Abtasttheorem ist mir durchaus bekannt, aber wie darf ich mir das 
hier angewandt vorstellen? Oder anders: warum benötige ich einen 
bestimmen Hub, der von der Datenrate abhängt. Zur Detektion von 1 oder 0 
muss ich doch "nur" eine Frequenzabweichung feststellen. Google lässt 
mich auch ein bisschen im Stich zum Thema Abtasttheorem bei FSK.
Im Datenblatt des cc1101 ist die Reset-Konfiguration 115.02kbit/s bei 
47.6kHz Hub. Ich hatte mal was zur Entzerrung im Hinterkopf, aber das 
ist lange her. Auf alle Fälle find ich nichts dazu im Datenblatt oder 
diversen Application-Notes. Macht doch dann auch recht wenig Sinn, oder?

> Deswegen macht man das nicht. Wäre das nicht so, könnte man ja 1MBit/s
> mit 1Hz Hub FSK modulieren und hätte am Ende ein belegtes Spektrum von
> vielleicht 10-20Hz. Dagegen hat aber Herr Shannon bzw. Hartley etwas.
Genau da beißt mein Verständnis aus - ich hätte da nichts dagegen =)

Danke schon mal, Grüße,
Michael

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hat erst mal nichts mit dem Abtasttheorem zu tun sondern mit dem 
Nachichtenquader. (http://de.wikipedia.org/wiki/Shannon-Hartley-Theorem) 
Das verbietet Dir einfach mit minimaler Bandbreite und begrenztem SNR 
unendlich viel Daten zu übertragen.
Bei FSK kommt halt dazu, dass die Symbole nur dann orthogonal zueinander 
sind, wenn
 ist. (T Symboldauer, n eine natürliche Zahl > 0) Wenn man mit einem 
root-raised cosine Filter filtert, bleibt die Orthogonalität IMHO 
erhalten. Üblicherweise nimmt man einen Gaus-Filter der ein bisschen ISI 
erzeugt, dafür aber das Spektrum besser filtert.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: chipcon fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Erklärung und den Link! Jetzt ist der Groschen 
gefallen!
Grüße, Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.