mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Sendeverstärker HF - Bereich


Autor: Jogurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soooo, Hallo erstmal ..

um vornerein Vorurteile wegzunehmen .. bin Azubi zum 
IT-Systemelektroniker im 1 Lehhrjahr .. montag das 2 .. ^^

Ich suche ein Schaltplan für ein HF-Verstärker im 2 bis 20 Mhz Bereich ( 
für ein kleines ferngesteuertes auto ) da dies nur ca 20 cm sendet 
suche ich nun den oben genannten verstärker. ha ne 433 Mhz Antenne mit 
maximal 1/4W.

danke im vorraus

Mfg Jogurt

ps: habe bis jetzt nur schaltpläne für HF gefunden die  sich um die 3.5 
bis 6 W drehen, da ich aber keinen piratensender aufbauen will   brauch 
ich weniger..

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das einfachste wäre ein "Mikrowellen-IC" (MMIC), Reichelt hat den 
MSA1105
für 3,65€:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=A13;G...
da gibts ach das Datenblatt von avagotech.com
Mit zwei Kondensatoren, einer Drossel und einem Vorwiderstand zu 
beschalten, hat ab Werk etwa 50 Ohm. >17,5dBm Ausgangsleistung, das sind 
knapp 100 mW

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na eher 50 mW, 20dBm sind 100mW, 17 dBm sind 50mW

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du redest völlig konfus.  Einerseits 2...20 MHz, andererseits ist von
Fernsteuerung die Rede (also eher nur eine Frequenz, nicht ein Band
von 1:10 Breite) und dann wieder von einer 433-MHz-Antenne.

Ja, was denn nun?

Außerdem: mit den zugelassenen Leistungen kommt man locker so weit,
wie das Auge reicht, und danach willst du das Modell ja wohl
ohnehin nicht mehr steuern. ;-)  Du solltest also eher am Empfänger
ansetzen und etwas mehr benutzen als nur einen Detektorempfänger...

Autor: fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese MMIC Dinger spucken - nur nebenbei gesagt - ordentlich Oberwellen. 
Das sollte man vielleicht auch bedenken

Autor: Jogurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die fernbedienung des autos sendet mit frequenzen die sich  von 2 bis 20 
Mhz bewegen..

das heißt:

2.6 Mhz = rechts einlenken
4.6 Mhz = links einlenken
19.6 Mhz = vorwärts
17.6 Mhz = rückwärts

ich hab an die  vorgefertigete fernbedienung eine antenne  angebracht 
mit der aufschrift " 433 Mhz und 1/4 W.. das meinte ich mit diesen daten 
..

da das auto aber nur eine entfernung von ca 20 cm zurücklegt suche ich 
eben diesen HF-Verstärker.

danke für die Antworten :)


da ich ja nicht auf die 3.5 W methode zurückgreifen will schriebe ich 
hier im Forum .. was daran Konfus sein will.. naja ^^

und merci für den link

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jogurt wrote:

> die fernbedienung des autos sendet mit frequenzen die sich  von 2 bis 20
> Mhz bewegen..

Falls dem wirklich so ist, frage ich mich allerdings, nach welchen
Regeln das denn gebaut worden ist...

> das heißt:
>
> 2.6 Mhz = rechts einlenken
> 4.6 Mhz = links einlenken
> 19.6 Mhz = vorwärts
> 17.6 Mhz = rückwärts

Sind allesamt keine Frequenzen, auf denen eine Modellfernsteuerung
zugelassen ist.  Ich würde die Finger davon lassen, da noch
irgendwie versuchen, mehr Leistung abzustrahlen.  Die 17,6 MHz
liegt sogar noch in einem Rundfunkband.

Eine Antenne, die auf allen vier Frequenzen einigermaßen vernünftig
angepasst ist, besteht auch aus mehr als einem Stück Draht.

> ich hab an die  vorgefertigete fernbedienung eine antenne  angebracht
> mit der aufschrift " 433 Mhz und 1/4 W.. das meinte ich mit diesen daten

Die hat natürlich einen saumäßig schlechten Wirkungsgrad bei diesen
Frequenzen, aber alles mit einem gescheiten Wirkungsgrad ist
insbesodere bei 2,6 MHz einfach mal unhandlich lang.

> da das auto aber nur eine entfernung von ca 20 cm zurücklegt suche ich
> eben diesen HF-Verstärker.

Wenn du mich fragst: bau das Ganze auf eine Funkfernsteuerung um, die
auf 27,12 MHz sendet, und die die Information bspw. in Form vier
verschiedener Töne mit Amplitudenmodulation überträgt (DTMF-Töne
bieten sich an, dafür gibt's fertige Auswerte-ICs).  Jedes popelige
27,12-MHz-Babyphone erreicht eine bessere Reichweite als das, was
du da hast (und deren Reichweite ist schon mickrig dank der miserablen
Empfänger, die darin verbaut werden).

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das mit den Frequenzen so stimmt, dann ist das wohl der Grund, das 
die Reichweite auf 20cm beschränk wurde.

Autor: Jogurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja ..  dort großartig rumzubasteln wird nicht so einfach sein, das 
auto ist nicht  größer als 5 auf 3 cm.. alles mit SMD Technik, als 
empfänger dient hier ein  stükchen draht das aus dem Auto herausragt

die Signale hab ich mit einem Oszi von Hameg gemessen .. kann allerdings 
nicht zu 100% sagen ob diese stimmen.

ein längeres stükchen Draht als sende-Antenne hat allerdings auch nicht 
gereicht,  mein Kollege hat mit mir mehrere Antennen gebastelt... keine 
brachte den erwünschten effekt.


die fernsteuerung wurde  einem " TX-2B Y5CCV " aufgebaut...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jogurt wrote:

> naja ..  dort großartig rumzubasteln wird nicht so einfach sein, das
> auto ist nicht  größer als 5 auf 3 cm.. alles mit SMD Technik, als
> empfänger dient hier ein  stükchen draht das aus dem Auto herausragt

Naja, nicht unmöglich, aber zugegebener Maßen wird es Pfriemelarbeit.

> die Signale hab ich mit einem Oszi von Hameg gemessen .. kann allerdings
> nicht zu 100% sagen ob diese stimmen.

Hmm, je nach Grenzfrequenz und tatsächlicher Sendefrequenz kann das
alles oder nichts heißen.  Sahen die Signale denn wie ein guter Sinus
aus?

Wenn beispielsweise der Sender eigentlich auf 433 MHz sendet, dann
wird dein Hameg da wohl nur Gerümpel sehen und nicht mehr das
eigentliche Signal.

> die fernsteuerung wurde  einem " TX-2B Y5CCV " aufgebaut...

Dazu findet Tante Gugel nichts.  Vielleicht kannst du ja mal Fotos
davon machen, wenn es geht auch vom Empfänger.  U. U. kann man an
Hand der Bauteile (auch der Quarze, ggf. SAW-Filter oder sowas)
einigermaßen abschätzen, was da wirklich passiert.

Autor: Jogurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oben die Bilder,
ja doch die Signale sahen nach einem schönen Sinus aus

Autor: Jogurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry für  den Doppel post, die bilder links haben nicht mit 
[img]Bild[/img]
funktioniert..

Bild 1:
http://jogurt3.jo.funpic.de/kn%f6ppe%20und%20sonst...

Bild 2:
http://jogurt3.jo.funpic.de/kn%f6ppe%20und%20sonst...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jogurt wrote:
> sorry für  den Doppel post, die bilder links haben nicht mit
> [img]Bild[/img]
> funktioniert..

Ja, kann die Forensoftware nicht.  Ich habe das andere Posting
mal gelöscht.

> Bild 1:
> http://jogurt3.jo.funpic.de/kn%f6ppe%20und%20sonst...

Wäre noch interessant, was auf dem Quarz drauf steht.

Das Herstellerlogo auf dem IC kann ich leider nicht deuten.

> Bild 2:
> http://jogurt3.jo.funpic.de/kn%f6ppe%20und%20sonst...

Da lässt sich leider gar nix erkennen.  Der interessante Chip ist
unter der schwarzen Vergussmasse :(, und selbst ein Quarz ist nicht
erkennbar.

Hat der Sender eigentlich einen CE-Kuckuck?

Autor: Jogurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die ganze geschichte war zu beginn defekt, hab es aus dem elektroschrott 
geangelt war keine  schachtel oder sonstiges dabei. auf dem quarz steht 
27.145 MHz auf der platine ist ja noch EMC-889 zu sehen .. ?

glaube das kleine auto stammt ursprünglich von einem Modelbauladen

Mfg

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jogurt wrote:

> die ganze geschichte war zu beginn defekt, hab es aus dem elektroschrott
> geangelt war keine  schachtel oder sonstiges dabei. auf dem quarz steht
> 27.145 MHz auf der platine ist ja noch EMC-889 zu sehen .. ?

27,145 MHz klingt erst einmal sehr viel wahrscheinlicher.  Das ist
ein ISM-Band, das seit vielen Jahren für kleine Modellfernsteuerungen
mit benutzt wird.

Wenn das Ganze aus'm Schrott ist, kann es gut sein, dass da auch
einfach nur was defekt ist.  Ich vermute mal, der Transistor Q2 ist
die Senderendstufe (im Bild oben).

Mit diesen Angaben ließ sich auch ein Datenblatt ergugeln:

http://pro-radio.ru/user/uploads/126799.pdf

Der TX-2B dient dabei offenbar nur als Encoder, die eigentliche HF-
Erzeugung erfolgt separat (vermutlich ist der Transistor gleich
neben dem Quarz der Oszillator).  Auf Seite 9 im Datenblatt findest
du eine Applikationsschaltung für den Betrieb auf 27 MHz, du kannst
davon ausgehen, dass dein Sender dieser Schaltung ziemlich 1:1
entspricht.

Ich hätte erstmal die Endstufe in Verdacht, defekt zu sein.  Miss
mal die Details nach.  Weiß nicht, ob dein Hameg die 27 MHz noch
sauber darstellen kann (dafür braucht er wenigstens 100 MHz an
Bandbreite), ansonsten kannst du aber die HF auch mit einem simplen
Spannungsverdoppler-Gleichrichter mit 2 Ge-Dioden einigermaßen
nachweisen und verfolgen.

Autor: Jogurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu beginn hat nichts funktioniert an der ganzen sache das auto war auch 
total zerlegt.. bin eben mal  messen

Autor: Jogurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Signale dierekt am IC bewegen sich  im KHz bereich.. beim drücken 
des richtungsknopfes wir das signal auf masse gezogen. wenn kein knopf 
gedrückt ist kann ich aber an der Antenne 10KHz messen die frequenz 
schwankt aber stark zwischen 2.5 und 3.5 MHz beim vorwärtsfahren.

sonstige signale  waren im KHz bereich

Kollektor Emitter von Q2 sind ca 20 KHz

alle signale sind eigentlich an anderen punkten relativ ähnlich

Masse ist auch sauber...

habe an der Antenne eine Spannung von 150 mV

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist irgendwas komplett daneben.  Vermutlich läuft der Oszillator
einfach mal nicht so, wie er soll.  Vielleicht ist ja der Quarz
kaputt: die Dinger sind letztlich intern Mechanik, da kann bei
Erschütterungen schon mal ein Draht abreißen.  Meine Frau hatte
letztens auch einen USB-Stick, der von einem Tag auf den anderen
nicht mehr wollte -- 12-MHz-Quarz kaputt.

Wenn du nah genug an den Empfänger rangehst mit dem Sender, dann
streut die irgendwo schwingende HF hinreichend dick in den schlecht
gefilterten Empfänger ein, und er kann dann trotzdem noch was
demodulieren da draus.

Solange da keine anständigen 27 MHz rauskommen, brauchst du auch
nicht weiter zu machen.

Autor: Jogurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, alles klar dann tausch ich mal den quarz aus. vielen dank dir

Autor: Jogurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jup der Quartz ist auf jedenfall im Eimer, hab aber leider keinen 
passenden in der gefunden, muss wohl ein kaufen.

danke euch allen für die Antworten

Autor: Jogurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, Quartz ausgetauscht, funktioniert wie gewünscht :)

merci für die  guten antworten !

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jogurt wrote:
> so, Quartz ausgetauscht, funktioniert wie gewünscht :)

Glückwunsch!

p.s.: Quarz schreibt sich im Deutschen ohne ,t'.

Autor: Jogurt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay ;) danke ^^  Quarz.. :-p

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.