mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kombination von Batterien


Autor: Enrico (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
ist es möglich Batterien wie folgt zu verschalten:?

 _|_
|   |
|   |
|___|
 _|_
|   |
|   |
|___|
  |_____
 _|_   _|_
|   | |   |
|   | |   |
|___| |___|
 _|_   _|_
|   | |   |
|   | |   |
|___| |___|
  |_____|
  |

Bei den Batterien handelt es sich jeweils um den gleichen Typen, mit 
gleicher Kapazität und Spannung. (Einen Sinn hätte die Verschaltung, 
wenn sie so gehen sollte!)
Mfg, Enrico

Autor: gabi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doll ist das nicht... die unteren 4 zellen werden sich rasch entladen!!!
wenn du verschiedene spannungen benötigst, dann schalte zum beispiel 
alle zellen in reihe und verwende zwei step-up spannungsregler

Autor: Sims (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst Du so machen -  nur daran denken, dass wenn Du "oben und unten" 
Strom abnimmst, die oberen Zellen schneller leer sind als die unteren  - 
Problem stelle ich mir beim Laden vor  -  das wird so nicht gehen  - 
dann brauchst einen "Mittelanschluss"

Gruß

B.

Autor: Sims (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"die unteren 4 zellen werden sich rasch entladen"  Quark ...

Autor: Enrico (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da es Batterien sind, halte ich das Ladeproblem für lösbar ;)
Ok, dass die oberen sich schneller als die unteren entladen kann ich 
noch iwie nachvollziehen^^
Entladen sie sich auch schneller als wenn ich einfach nur 4 in Reihe 
schalten würde? (bei jeweils gleichem Stromfluss)

Der Aufbau ist übrigens deshalb so gedacht, weil ich am Verbindungspunkt 
gegen Masse noch 12 Volt separat abgreifen will.

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pfui ...

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kommt alles auf die Belastung drauf an. Werden die 12V kaum belastet 
würde ich die parallelschaltung unten weg lassen.

Ansonsten 24V und 12V Schaltregler.

Autor: Atmega8 Atmega8 (atmega8) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Enrico
Ganz schlechte Lösung, sowas macht man nicht.

Man sollte ja schon das in Reihe schalten möglichst vermeiden, aber 
deine Variante ist wirklich keine Lösung mit der du auf Dauer glücklich 
sein wirst.

Autor: daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie Marius schon schrub :)
kommt es auf die Belastung der jeweiligen Knoten.
Da du ja vorhast den Strom an manchen Knoten abzuzweigen
lässt sich gar nicht sagen welche Battarien früher sterben werden.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das ist kompletter Mist. Wenn Du unterschiedliche Spannungen brauchst, 
dann mache es mit Spannungsreglern (idealerweise sind es Schaltregler).
Denn sicherstellen kannst Du es nicht, daß alle Zellen gleichzeitig 
"leer" sind. Und wenn es Akkus sind, kannst Du sie nicht sinnvoll laden 
mit einem einzigen Ladegerät zur selben Zeit ...
Also entweder nur Reihenschaltung, oder nur Parallel.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kompletter Quark...

Zudem ist erstmal der Begriff "Batterie" zu klären.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Batterie in dem Sinne ist hier das, was er oben "gemalt" hat ...
Und damit ist es wirklich kompletter Quark ....

Autor: Enrico (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Batterie in dem Sinne sind Lithium-Manganoxid-Zellen mit 3.0V 
Nennspannung und bis zu 11Ah Kapazität.

http://shop.battex.cz/pdf/M20.pdf

Den 12 Volt-Teil müsste ich evtl etwas stärker belasten. Wenn ich nur in 
Reihe schalte und enstprechend runterregle auf 12Volt reicht die 
Kapazität evtl. nicht aus, für 2x8 Batterien haben ich zu wenig von den 
Dingern...

@Atmega8 Atmega8: Warum denn garnicht in Reihe schalten?? Dann müsste 
ich ja fast jeden Mist hochregeln oO

Autor: Gerard Choinka (gerardchoinka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Enrico wrote:
> Den 12 Volt-Teil müsste ich evtl etwas stärker belasten. Wenn ich nur in
> Reihe schalte und enstprechend runterregle auf 12Volt reicht die
> Kapazität evtl. nicht aus,

Die Ah http://de.wikipedia.org/wiki/Amperestunde sind bei einer 
Reihenschaltung nur halb so groß, aber das ist kein Problem, du darfst 
nicht die Ah betrachten, wenn dich die Laufzeit interessiert, du musst 
Wh http://de.wikipedia.org/wiki/Wattstunde betrachten.

Und bei Wh ändert sich nichts, du brauchst natürlich noch ein 
Schaltregler, der dir 20%-10% deiner Wh in Wärme umwandelt,
aber zwischen parallelen Akkus fließen auch Ausgleichsströme (die guten 
Akkus laden die Schlechten) und dadurch währen auch Verluste zu 
erwarten.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Batterie in dem Sinne sind Lithium-Manganoxid-Zellen mit...

Wie ich schon sagte, kompletter Quark...

Eine Zelle ist KEINE Batterie !!!!!
Mehrere Zellen sind eine Batterie, egal welche Technologie drinsteckt. 
Jetzt kapiert?

Autor: drpepper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer von euch kocht eigentlich mit wasser?

Autor: Enrico (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätt noch nen Wasserkocher hier, den brauch ich aber selber :D

Also zuerst muss ich feststellen, dass ich offensichtlich nicht der 
einzige bin, der sich nicht ganz im Klaren über das Thema ist...

Also erstmal vielen Dank schonmal für die bisherigen Antworten, aber zur 
Zeit stehe ich fast vor mehr Fragen als vorher.

@Gerard Choinka: In deinem angeführten Artikel steht leider nicht 
wirklich, dass sich die Ah halbieren, was mir auch neu wäre!?
"Bei Reihenschaltung von Akkumulatoren verändert sich der 
Amperestunden-Wert nicht"
Der Rest leuchtet mir dagegen schon mehr ein...

@Bensch Wenn eine Batterie aus Zellen besteht, was auch mir nicht ganz 
neu ist, warum soll es dann ein Problem machen Batterien seriell zu 
schalten? (@atmega8) und was ändert meine -zugegeben- leicht unpräzise 
Ausdrucksweise grundsätzlich an dem Problem?
Mit komplettem Quark kann ich leider meine Schaltung auch nicht 
realisieren :(
"Jetzt kapiert?" Ja, vorher hast du ja nichts gesagt was ich hätte 
kapieren können....

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerard Choinka wrote:
> Die Ah http://de.wikipedia.org/wiki/Amperestunde sind bei einer
> Reihenschaltung nur halb so groß

Vorsicht! Du beziehst dich vermutlich auf das Schaltbild im ersten 
Beitrag, denn wie du schon richtig verlinkt hast:


Bei Reihenschaltung von Akkumulatoren verändert sich der 
Amperestunden-Wert nicht, bei Parallelschaltung erhöht er sich; er ist 
dann das Produkt aus der Anzahl der parallelgeschalteten Akkumulatoren 
und deren jeweiligem Amperestunden-Wert.

Wikipedia

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> @Bensch Wenn eine Batterie aus Zellen besteht, was auch mir nicht ganz
neu ist, warum soll es dann ein Problem machen Batterien seriell zu
schalten? (@atmega8) und was ändert meine -zugegeben- leicht unpräzise
Ausdrucksweise grundsätzlich an dem Problem?
Mit komplettem Quark kann ich leider meine Schaltung auch nicht
realisieren :(
"Jetzt kapiert?" Ja, vorher hast du ja nichts gesagt was ich hätte
kapieren können....

Die Verschaltung deiner 6 Zellen ist das Problem, aber das haben ja 
andere auch schon gesagt- und du hast's offensichtlich nicht kapiert.
Genausogut hättest du einen Becher Quark anstelle deiner beiden unteren 
rechten Zellen nehmen können, hätte die gesamte Batterie nicht 
verschlechtert- im Gegenteil...

Autor: Enrico. J. (ejoerns)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Autor: Gerard Choinka (gerardchoinka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Enrico wrote:
> @Gerard Choinka: In deinem angeführten Artikel steht leider nicht
> wirklich, dass sich die Ah halbieren, was mir auch neu wäre!?
> "Bei Reihenschaltung von Akkumulatoren verändert sich der
> Amperestunden-Wert nicht"
> Der Rest leuchtet mir dagegen schon mehr ein...

Ich habe mich ungeschickt ausgedrückt, die Ah halbieren sich bei einer 
Reihenschaltung im Vergleich zu einer Parallelschaltung.

Autor: Atmega8 Atmega8 (atmega8) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Enrico
Zu deiner Frage: Also es ist möglich.

Die Nachteile die diese Art von Verschaltung bringt:
- ungleichmäßige Entladung und damit verbundener kürzere Lebenszeit der 
Batterien
- bei größerer Last an den unteren Batterien bricht die Spannung an den 
oben etwas ein

Wenn der Abzweig in der Mitte wenig Strom zieht werden die oberen beiden 
Batterien als erstes leer sein und die unteren noch halb voll.
Wenn du an dem Mittleren Abgriff deine Hauptlast hast sind die untern 
eben schneller leer.

Mich würde interessieren wie viel Strom wo gezogen wird und wie oft bzw. 
wie lange.

> Einen Sinn hätte die Verschaltung,wenn sie so gehen sollte!
Interessiert mich eigentlich nicht. :)

@ Gerard Choinka
> Ah halbiert sich, hast aber dann doppelte Spannung -> Wh bleibt gleich :D

Autor: Enrico. J. (ejoerns)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe mich ungeschickt ausgedrückt, die Ah halbieren sich bei einer
> Reihenschaltung im Vergleich zu einer Parallelschaltung.
Ok, das kann ich auch nachvollziehen ;)

@ 2*atmega8
Die Hauptlast soll schon an den 12 Volt liegen, deswegen der aufbau. 
Aber ich bin dabei zu überlegen zur Not doch 2x8 Zellen zu nehmen und 
den Rest dann mit Spannungsstabi runter zu regeln. Ne genau passende 
Entladung, sodass sich alle Zellen gleichmäßig leeren werde ich wohl 
trotzdem nicht realisiert kriegen...^^

Danke soweit :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.