mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Ausverkauf in der Bankenbranche


Autor: Tommy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist nun endlich soweit...die Dresdner Bank wird von der Commerzbank 
geschluckt. Über 100 Jahre hat die Dresdner auf dem Buckel und nun ist 
Schluß.

Was ist schief gelaufen? Wie schaut die Zukunft aus? Wer darf das Ganze 
bezahlen? Wer hat soviel Geld?

Es werden 9000 Jobs abgebaut werden. Sozialverträglich natürlich. Nur 
9000. Wir sollten der Commerzbank wohl dankbar sein, daß sie sich 
erbarmt hat und sich der Dresdner angenommen hat. Ansonsten wäre die 
Übernahme von irgendeiner anderen großen Furzbank veranstaltet worden. 
So lauten nun mal die Regeln in unserer globalisierten Welt. Gehts einem 
Konzern nicht gut, wird er aufgekauft.

Ich bin, weiß Gott, kein Globalisierungskritiker. Aber was hier in 
letzter Zeit läuft, kann auf Dauer nicht gut gehen. Uns Technikern 
könnts eigentlich wurscht sein. Sind ja eh nur ein paar BWLer und 
Konsorten, die in nächster Zeit ausgestellt werden. Letztendlich ist es 
aber kein Problem der Bankenbranche. Es betrifft alle Bereiche, die auf 
irgendeiner Art und Weise global funktionieren und auf Profit 
ausgerichtet sind.

Ich will einfach nur weg von diesem ganzen Scheiß. Auf irgendeine 
einsame Insel und nichts mehr hören müssen von Übernahme, 
Gewinnmaximierung, Humankapital, Outsourcing...

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Firmen schlucken Firmen.
Und jetzt schluckt eine Bank mal eine Bank. So what?

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es ist nun endlich soweit...die Dresdner Bank wird von der Commerzbank
> geschluckt. Über 100 Jahre hat die Dresdner auf dem Buckel und nun ist
> Schluß.

Und? Fort mit Schaden. Banken als Drahtzieher hinter so mancher 
Vernichtung und Beerdigung alteingesessener Traditionsfirmen und Apostel 
der heiligen Religion der Globalisierung haben von mir kein Mitleid zu 
erwarten. Practice What You Preach.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tommy wrote:
> Uns Technikern
> könnts eigentlich wurscht sein. Sind ja eh nur ein paar BWLer und
> Konsorten, die in nächster Zeit ausgestellt werden.

Na ja, wir kriegen die Pflaumen dann als Systemadministratoren vor die 
Nase gesetzt - nach erfolgreicher Schnellbleiche...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich ist das doch was tolles, dass 9000*40 Mannstunden pro Woche 
Verwaltungsaufwand wegoptimiert werden können. Wenn man jetzt noch eine 
neue sinnvolle Beschäftigung für diese 9000 finden könnte...

Autor: sssttata (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn man jetzt noch eine
>neue sinnvolle Beschäftigung für diese 9000 finden könnte...
Bewerbungstraining bei der DAA z.B.!

Autor: BerndS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
9000 BWLer kann man immer gebrauchen. Am besten fürs operative Geschäft 
der Personalabteilungen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.