mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Suche ungiftige Verlängerungsstrippe


Autor: Organismus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Baumarkt komme ich gar nicht bis zu den Verlängerungsstrippen, weil 
ich schon Kopfschmerzen von den Ausgasungen der Elektroabteilung 
bekomme.

Gibt es auch was mit weniger giftigen Weichmachern etc?

Wie ist: Gummi-Schlauchleitung H07RN-F3G1,5


MfG Organismus

Autor: Mensch_Z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was weisst du ueber Weichmacher?
schicke deine Oma dahin...die hat gewiss schon einiges ueberlebt ;-)
Passe auch auf,dass du keine Magnetfelder verschluxt...

Autor: Gastalex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es, wenn du das benötigte Elektromaterial einfach online 
kaufst?

1) Dann musst du nicht in die Baumarkt- Elektroabteilung.
2) ... und wenn du nicht gerade bei C****d shoppen gehst hast du auch 
noch Geld gespart. (In doppelter Hinsicht: Ich unterstelle mal, dass du 
mit dem Auto zum Baumarkt fährst.)

Das Posting ist durchaus ernst gemeint. Eine einzelne 
Verlängerungsschnur gast ja bei weitem nicht das aus, was des ganze 
Plastik aus der Elektroabteilung ausgast.

Weitere Möglichkeiten den Baumarkt zu vermeiden: Fachhandel, normale 
Supermärkte (da solls sowas auch geben)

Grüße,
Alex

Autor: Organismus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, und wie kommt das Gift in die Baumarkt-Luft? Aus der Ware.

Autor: mr.chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Naja, und wie kommt das Gift in die Baumarkt-Luft? Aus der Ware.

Ja, weil dort tonnenweise riechende Neuware gelagert wird, die direkt 
aus der Verpackung kommt. Ein einzelnes, seit längerem ausgepacktes 
Kabel ist da schon was anderes... Nich zu vergessen, dass im Baumarkt 
auch noch Leim, Farben und andere Chemikalien herumliegen.

Autor: konstruktiv (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du suchst ein Kabel, das bei etwas Uebertemperatur nicht gleich 
ab-chlort ? Schwierig, da die meisten Kabel immer noch aus PVC 
bestehen.
Schon mal daran gedacht Bergbauer zu werden. Da kannst wie dein 
Ur-ur-grossvater leben und zusaetzlich noch ein paar Subventionen 
verprassen.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ konstruktiv

> Schon mal daran gedacht Bergbauer zu werden.

was ist an deinem Vorschlag konstruktiv? Es gibt durchaus Menschen mit 
Allergien etc, das kann dann unter Umständen zur MASSIVEN 
Beeinträchtigung der Lebensqualität führen, und zu enormen 
Kostensteigerung, weil z.B. im Haus die Wände nur mit bestimmten Farben 
gestrichen werden können, nur keramische Bodenbeläge etc.

Das sind nicht nur immer Simulanten, die im BAumarkt Kopfschmerzen 
bekommen. Wobei: meine Freundin mag auch nicht mit mir in den Baumarkt 
gehen, aber ich glaube das ist vielen Fauen zu Eigen, daß die sich in 
Schuhgeschäften wohler fühlen:-)

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immer mit Gummi!

Autor: vielleicht so (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nichts gegen Allergien, aber irgendwann sollte man sich fragen, ob man 
das Ganze wirklich braucht, wenn es die Lebensqualitaet derart 
beeintraechtigt.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> vielleicht so

möglicherweise kann "man" sich (als Allergiker) das aber gar nicht frei 
aussuchen was man braucht und was nicht.

Man braucht vielleicht eine Verlängerungsstrippe, weil elektrisches 
Gerät grade dort benötigt wird, wo keine Steckdose ist.

Da bleibt halt nicht die Wahl zwischen "eine Verlängerungsstripee" und 
"keine Verlängerungsstrippe", sondern nur zwischen "eine 
Verlängerungsstrippe mit wenig/keine Ausdünstung" und "eine 
Verlängerungsstrippe mit normaler/viel Ausdünstung" ... Kein Strom ist 
manchmal auch keine Option.

Autor: Struwwelpeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entsprechend der EU-Richtlinie

RICHTLINIE 2005/84/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES
vom 14. Dezember 2005

würde ich Dir phtalatfreies (korrekt geschrieben) Kabel empfehlen, das 
ist dann auch für Spielzeug zugelassen.

Aber im Baumarkt bekommst Du die Kabel nicht.

Autor: Struwwelpeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doch nicht korrekt

es muss Phthalat heißen

Autor: Hendi (dg3hda) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um dem ganzen eine mögliche Lösung zu bieten:

Wenns hilft, besorg ich Kabel nach Vorgabe und lege das eine Weile in 
nen Wärmeschrank um es altern zu lassen. Das, was ausdampfen kann, 
sollte das beschleunigt tun und bei Dir kommt das dann schonmal nimmer 
raus.
Kleiner Ausgleich für Energiekosten und Bearbeitung sollte aber schon 
drin sein ;)

Das ist ein Angebot für den Einzelfall. OK ?

Email:
DonUnterstrichHendiKlammeräffchenge em ix Pünktchen DE

Grüße,
HD

Autor: vielleicht auch so (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ, das Kabel ueber Nacht auskochen....

Autor: Phil J. (sunflower_seed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kabel mit Textil drum?

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht käme H07BQ in Frage, das ist orange und hat eine glänzende 
Oberfläche. Der in diesem Kabel verwendete Kunststoff ist PU.

Autor: Organismus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PU klingt gut.

Autor: Harry Up (harryup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,
PU steht dann wohl für Polyurethanen, in Verbindung mit Wasserstoff gibt 
das Ganze eine gummiartige Masse. Doch vorsicht, PU 'lebt' von der 
Gasbläschenbildung, erst dadurch wird das Zeug nicht hart und spröde.
Phthalate können dem Kunststoffgemische so gut wie nicht entweichen, 
zumindest nicht gasförmig, nur daran lecken oder darauf kauen ist nicht 
zu empfehlen.
Grüssens, harry

Autor: Organismus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir eine Strippe mit H07BQ-F besorgt, stinkt aber auch.
http://de.wikipedia.org/wiki/Polyurethan#Toxizit.C3.A4t

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dicke Blankdrähte an der Zimmerdecke verlegen und mit Krokodilklemme 
Spannung/Strom abfassen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs, wenn du die Strippe einfach mal ein halbes Jahr auf dem 
Dachboden oder im Heizungskeller lagerst, bis es sich ausgestunken hat?

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit sie dann wahlweise nach Maus oder Heizöl riecht? xD

Autor: Kojote (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlitz in die Wand fräsen(klopfen), Kabel reinlegen, zuputzen, 
Steckdose setzen...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...........Schlitz in die Wand fräsen(klopfen), Kabel reinlegen, 
zuputzen,
Steckdose setzen...

und in die Steckdose dann ein Netzkabel von einem Gerät einstecken.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kojote wrote:
> Schlitz in die Wand fräsen(klopfen), Kabel reinlegen, zuputzen,
> Steckdose setzen...

Geklopfte Schlitze sind besser, vor allem, wenn sie bei Vollmond 
geklopft sin, da wird das Kabel echt gesund...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber vorher auspendeln und mit Wünschelrute festlegen, wo der richtige 
Leitungsverlauf hin muss.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.