mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Doppeldrossel


Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nochmal eine Frage zum Thema Drossel. Kann man grundsätzlich jede 
Doppeldrossel durch entsprechende Verdrahtung dazu benutzen, entweder 
symmtrische oder asymmetrische Störspannungen zu blocken oder gibt es 
für diese beiden Anwendungsfälle unterschiedliche Produkte die nur für 
den einen oder anderen Anwendungsfall ausgelegt sind?

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.

Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, das war eine "oder" Frage. Diese mit "ja" zu beantworten bringt den 
Fragenden, also mich, nicht wirklich weiter. Aber danke für den Versuch 
;)

Autor: Nixwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollte damit ausdrücken: Manchmal steht halt beispielsweise drauf: 
"Stromkompensierte Drossel gegen Gleichtaktstörungen".

Die Drossel kann jedoch kaum wissen, was sie für ein Typenschild hat.

Daher ist zwingend der Anwender gefordert, selbst wenn ihm Spulen 
"irgendwie unangenehm" sind !

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Kristian Herr (xkris):

Nein, Ja:

Eine Doppeldrossel in stromkompensierter Ausführung (meistens am 
Netzeingang verwendet) hat einige mH Induktivität und kann einige 
Ampere, weil der Laststrom magnetisch nicht wirksam ist (bifilar 
gewickelt). Nur der Störstrom (symmetrisch), den man damit drosseln 
will, ist magnetisch wirksam.
Für asymmetrische Störungen wirkt hier nur die Streuinduktivität (einige 
µH), was in vielen Fällen auch hilfreich ist.

Andere Doppeldrosseln haben 2 Wicklungen, die man parallel (mehr Strom) 
oder in Serie (mehr L) schalten kann, haben aber nur einige µA 
Induktivität, zu verwenden um asymmetrische Spikes auf 
Versorgungsleitungen zu blocken.

Grüße, Peter

Autor: Chris H. (xkris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und Danke für die Antwort,

ich glaube, da steckt noch ein Fehler drin. Du schreibst:

>Nur der Störstrom (symmetrisch), den man damit drosseln
>will, ist magnetisch wirksam.

aber symmetrische Ströme werden ja grad nicht gedämpft. Der Störstrom 
der hier gedämpft werden soll, ist ausschliesslich asymmetrisch

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.