mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Probleme mit ATMEGA8/ISP, Tutorial I/O Grundlagen


Autor: Valeska Jöckel (hardingfele)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin gerade dabei, das AVR- (Assembler) Tutorial durchzuarbeiten (im 
Moment das Kapitel I/O Grundlagen). Die Schaltung habe ich komplett 
selbst auf einem Breadboard aufgebaut, den ISP Programmer habe ich von 
Robotikhardware.

Die Programme lade ich unter Linux mit AVRDUDE in den Atmega8, 
funktioniert hat das ganze mit Abstrichen.

Folgende Probleme sind aufgetaucht (mit internem Oszillator), die mich 
etwas ratlos gemacht haben:

* manchmal funktionieren die Programme sobald ich sie in den Controller 
geladen habe, manchmal erst, wenn ich das ISP Kabel vom PC trenne

* wenn ich den Parallelstecker des ISP anfasse, leuchten manche Dioden

* die letzte Diode (die sich den Port PB5 mit SCK "teilt") leuchtet fast 
immer, unabhängig vom Programm (das Potential am Port liegt momentan bei 
0.07V obwohl es bei 5V liegen sollte)

* bei dem Pullup-Programm bekam ich folgendes Problem:
an PD1 hat trotz interner Aktivierung der Pullups das Potential 0 
angelegen und damit hat die erste Diode ohne Tasterbetätigung geleuchtet

Zum letzten Punkt: ich habe das Programm an PORTC ausprobiert und da 
funktioniert es bis auf die Tatsache daß wieder die Diode an SCK 
leuchtet. Ist irgendetwas an PD1 eingangsseitig kaputt? Der interne 
Pullup-Widerstand ist (glaube ich) nicht die Ursache, da das Problem 
auch mit externen Widerständen auftaucht.

Ich habe gelesen, daß man Breadboards vermeiden sollte. Können die 
Probleme damit zusammenhängen? Ursprünglich wollte ich alle Tutorials 
ausprobieren bevor ich die Schaltung auf einer Lochrasterplatine 
verlöte...

Vielen Dank schonmal :-) & Grüße

Autor: J. K. (rooot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan? meine Glaskugel hat auch grad Ferien...

Autor: Bender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie alt/neu ist das Breadboard ?

Autor: Valeska Jöckel (hardingfele)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry...

Autor: Valeska Jöckel (hardingfele)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum Breadboard: hab ich vor ca. einem Monat bei Reichelt erstanden :-)

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1/ In deinem Schaltplan ist nicht eindeutig sichtbar, ob alle Vcc und 
GND Pins am µC korrekt mit Vcc/GND vom Board verbunden sind.

Die unten vorgeschlagene Messung soll eine Aussage darüber liefern, ob 
der µC eventuell keine ordentliche Betriebsspannung erhält und nur 
parasitär über die IO-Pins und deren Schutzdioden oder den ISP-Adapter 
versorgt wird.

Liegen zwischen GND- und Vcc-Pin des µC die 5V an, wenn der ISP-Adapter 
nicht aufgesteckt ist und wenn die Verbindung zwischen dem Vcc Strang 
und dem 5V Strang geöffnet ist?

2/ Es gibt Breadboards, bei denen die seitlichen Versorgungsschienen 
(bei Aufsicht vertikale Lochleisten) nicht durchgehend kontaktiert sind. 
Bei denen ist in der Mitte des Boards eine Brücke einzusetzen.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier eine der Stellen auf dem Breadboard, bei der Brücken erforderlich 
sein können (durchpiepsen!). Bei den anderen Vertikalen entsprechend.

Autor: Valeska Jöckel (hardingfele)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank erst mal für die superschnellen Antworten!!
Das mit dem "getrennten" Versorgungslinien am Breadboard hatte ich auch 
schon festgestellt. Aber trotzdem danke :-)!

Zum Schaltplan: ich hatte der Übersicht halber einige Verbindungen nur 
bezeichnet. Alle Versorgungsleitungen des µC sind richtig verbunden, die 
Trennstellen am Board hatte ich überbrückt.

*Liegen zwischen GND- und Vcc-Pin des µC die 5V an, wenn der ISP-Adapter
nicht aufgesteckt ist und wenn die Verbindung zwischen dem Vcc Strang
und dem 5V Strang geöffnet ist?*

Also, ich habe gerade alle Leitungen des ISP vom Board getrennt und die 
5V-Versorgung des µC offen gelegt. Richtig? Und da liegen tatsächlich 
immer noch 5V zwischen dem VCC Pin und GRD an...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.