mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TV Übertragung


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen !

Ich habe da ne Frage:

Ich wohne in einer Mietwohnung und möchte auf Wunsch meiner Kinder auch 
in den Kinderzimmern Fernseher betreiben. Habe aber nur im Wohnzimmer 
einen Anschluß (Haus-TV-Anlage über Antennenkabel).
Ich möchte nicht unbedingt Leitungen verlegen da das mit sehr viel 
Aufwand und Kosten verbunden ist.

Wäre es möglich in den vorhandenen Anschluß ein T-Stück einzusetzen, 
damit in einen Antennenverstärker zu gehen und den Ausgang des 
Verstärkers an eine Antenne anzuschliessen, in den Kinderzimmern an den 
Fernseher ne kleine Antenne und gut ?

Bitte keine Antworten wie "das darfst du nicht", "Vorschriften bla bla 
bla"

Mir gehts nur um die Machbarkeit, bzw. würde ich die Antenne so anpassen 
das die Reichweite so gering wie nötig bzw. auf meine Wohnung beschränkt 
ist.

Danke,

Stefan

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit DVB-T? Da spart man sich möglichen Ärger...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich mir auch schon überlegt, allerdings werden über dvbt nicht alle 
programme übertragen.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hab ich mir auch schon überlegt, allerdings werden über dvbt nicht alle
>programme übertragen.

Kinder müssen ja auch jeden Mist gucken...

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stefan

> Mir gehts nur um die Machbarkeit,
> bzw. würde ich die Antenne so anpassen das die Reichweite so gering
> wie nötig

Es geht dir also nicht nur um die akademische Fragde der Machbarkeit, 
sondern du möchtest es ja tatsächlich machen. Dann red nicht so daher, 
als ob du es nicht machen wolltest.


> Wäre es möglich in den vorhandenen Anschluß ein T-Stück einzusetzen,
> damit in einen Antennenverstärker zu gehen und den Ausgang des
> Verstärkers an eine Antenne anzuschliessen, in den Kinderzimmern an den
> Fernseher ne kleine Antenne und gut ?

nein, der von dir beschriebene Lösungsvorschlag funktioniert so 
grundsätzlich technisch nicht.

Alle möglichen technischen auf irgendeiner Art von Funk basierenden 
Alternativen wäre eindeutig um ein zig-faches teurer als ein einfaches 
Kabel

> Ich möchte nicht unbedingt Leitungen verlegen da das mit
> sehr viel Aufwand und Kosten verbunden ist.

Hm, lass mal überlegen:

1.
ca. 20 Meter Antennenkabel und 2 Dosen (1 * Durchgang Unterputz, 1 * 
Enddose Aufputz) kaufen --> online 5 Minuten, Preis zusammen ca. 30 EUR 
(neulich gabs sowas bei Aldi für 15 EUR komplett)

2.
a. Bohrmaschine mit 6er Bohrer aus dem Keller holen: --> 5 Minuten
b. zwei bis drei Bohrlöcher bohren (spätestens wenn du durch 3 Wände 
durch bist bist du vermutlich im Kinderzimmer) --> 5 Minuten
c. Bohrmaschine wieder in den Keller bringen: --> 5 Minuten
--> Aufwand fürs Bohren: Strom, ca. 0,01 EUR; Zeit ca. 15 Min

3.
Kabel durch die Löcher führen, unter Fußleiste verstecken und Dose 
anklemmen: ca. 40 Min


Summa Sumarum komme ich auf ca. 1 Stunde Arbeit, und 15 - 30 EUR 
Materialaufwand. Das würde ich jetzt nicht grade mit "sehr viel Aufwand 
und Kosten" bezeichnen ....









Zeitauf

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Wegstaben Verbuchsler :

Schöne Rechnung, aber nicht realistisch.

Aufgrund der blöden Raumaufteilung usw. müsste ich entweder das Kabel 
unter Putz verlegen( Schlitz fräsen, verspachteln, neu streichen...), 
oder jede Menge kleiner Kabelkanäle an den Fliesen und Tütstöcken 
verlegen.
Soll ja optisch auch vernünftig aussehen.
Einfach mit Mauer durchbohren ist nicht, muss quer über den Flur, durchs 
schlafzimmer,...
Material um die 100 €, Zeit ca. ein Tag.

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, es ist technisch halt nicht trivial die gesamte Bandbreite des TV 
Signals zu übertragen. Das geht halt nicht ohne weiteres. Kauf deinen 
Kindern doch ne LIVE DVD von Sido oder Bushido, hat den selben Effekt .D

Klaus.

Autor: Frank Esselbach (Firma: Q3) (qualidat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haben die lieben Kleinen einen Computer mit Internet-Zugang?
Wenn ja, dann schau' dir mal die Software "Zattoo" an ...

http://zattoo.com/de

Frank

Autor: x_Y_z (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine einfache Möglichkeit:

Du kaufst Dir einen Analogen-Reciever (ja soetwas gibt es, zB unter 
http://www.avermedia.com/avertv/de/product/Product...) und 
fertige Übetragungsset für Audio/Videosignale (siehe eBay Suchbegriff 
"Audio Video Funk") für ca. 20€.

Diese Funk Video/Audio-Sets haben meist auch eine Infrarot-Übertragung 
dabei, d.h. der Reciever und Funk-Sender steht beim Kabel-Anschluss und 
im Kinderzimmer der Funk-Empfänger + Fernseher + Fernbedienung des 
Recievers.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ x_Y_z (Gast)

ob er analoge oder digitale Einspeisung in seinem Kabel hat, wird Stefan 
selbst wissen (und den entsprechenden Receiver besorgen).

Aber du hast Recht, so kann man es machen, und so hatte ich es auch bei 
meienr Schwester eingerichtet (TV in Küche):


a. Reciever im Wohnzimmer parallel mit an den anderen Receiver 
angeklemmt
b. TV in die Küche gestellt
c. bidirektionale "Funkbrücke" zwischen Küche und Wohnzimmer (TV-Signal 
geht von WZ zur Küche, und FB-Signal geht von Küche zum WZ)

da ist man in der Tat mit kleines Geld dabei (sofern es der Funk durch 
die Wände schafft)

- zweiter Receiver 50 EUR
- Funkbrücke 30 EUR

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...die Idee hatte ich auch, aber lass uns wetten, dass das wieder zu 
teuer ist - zumal er vermutlich mehr als eine Kombi braucht, weil er 
wohl 2 "Kunden" (Verwendung doppelten Plurals im ersten Post -> "meiner 
Kinder auch in den Kinderzimmern") hat, deren wünsche er unbedingt zu 
erfüllen versucht.

Klaus.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ x_Y_z :

Interessante Idee, werd mich mal drüber informieren.


@ Klaus R. :
Wenn ich mit "wenig Aufwand" geschrieben habe dann bezieht sich das 
nicht unbedingt aufs Geld.
Mir gings vorrangig darum die Kabelverlegung zu vermeiden da ich eine 
saubere Wohnung habe und mit Bohren, Kabel in Mauer verlegen usw. es nun 
mal mit viel Arbeit und Zeit verbunden ist das wieder sauber 
hinzukriegen.
(Ich hätte kein Problem mit sichtbaren Leitungen, aber die Frauen.....)


@ all :
Danke für die Anregungen

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, dann die Receiver-Funkstrecken-Lösung.

Gruß an die Frauen, Klaus.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.