mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DCF-Empfangsqualität ermitteln


Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann man am Besten die DCF-Empfangsqualität, praktisch live, 
beurteilen, zwecks Anzeige, z.B. auf einer Scala von 1 ... 5 
(1=schlechtes Signal 5=sehr gutes Signal). Soll als Hilfe zur 
Ausrichtung des Empfängers dienen. Müsste schnell reagieren, praktisch 
alle paar Sekunden zur Aktualisierung gebracht werden.

Als Empfänger habe ich das Reichelt- und Pollin Modul zum testen, also 
nur die Sekundenimpulse zur Verfügung. Die eigentliche Decodierung ist 
nicht das Problem, ist bereits funktionsfähig.

Autor: Helmut -dc3yc (dc3yc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mit diesen Modulen geht das nicht. Sie bieten keinen 
Feldstärkeausgang!

Servus,
Helmut.

Autor: DerDan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich wollte dazu einfach mal die 100 und 200ms Pulse genau ausmessen und 
anhand von der Abweichung bestimmen, wie gut das Signal kommt.
Leider hab ich die Umsetzung nie Versucht.
Falls du in deiner Software kurze Pulse (Spikes) unterdrückst, könntest 
du ja auch diese zählen.

Viel mehr hat man ja auch nicht. Optimal wäre sicher die Feldstärke.



mfg

DerDan

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte schon, in dem man Abstand und Längen der Impulse auswertet. 
Und ob es Geisterimpulse oder Impulsausfälle gibt. Eine schnelle Anzeige 
ist damit aber keineswegs möglich. Für eine richtige Instant-Anzeige 
müßtest du dir den Empfänger dann schon selbst bauen. Nur dann kann man 
auch gleich auf DCF49(129.1kHz FSK) gehen und hat dann auch ein 
wesentlich besseres Signal zur Verfügung.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht schon was zu machen. u.a. können die HKW-Funkuhren die 
Empfangsqualität relativ schnell ausgeben. Die haben auch nur den 
Sekundenimpuls zur Verfügung und keine Feldstärke. Habe so ein Gerät 
hier. Das zeigt die aktuelle Empfangsqualität von 1 bis 4 Striche an, je 
nach dem, wie ich das Teil ausrichte und das recht flott.

http://www.hkw-elektronik.de/deutsch/produkte/gera...

Die Impulslänge/ -pause kann ich auf 10ms genau messen, wäre ein Ansatz. 
Meist liegt mein gemessene Wert für "0" bei 90ms.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich besteht die Empfangsqualität aus 2 Faktoren

1. Feldstärke
2. gesundes Impulstelegramm

Je schlechter der Empfang ist, desto mehr Fehler werden auftreten.
Bei einem sauberen Impulstelegramm müße der Vergleich mit den letzten 
Sekunden ein korrektes Ergebnis liefern. Wenn man nun die Fehlschläge 
durch eine Plausibilitätspüfung auswertet könnte man prozentmäßig die 
Daten-Fehler anzeigen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.