mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK500 Netzteilfrage


Autor: Black (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich weiß das es schon Threads dazu gibt. Jedoch konnte ich dort keine 
Antwort auf meine Fragen finden.

Ich hab gestern mir das STK500 bestellt und dabei leider vergessen ein 
Netztteil dafür zu Bestellen. Nun hab ich hier noch ein Netzteil von 
einem Externen USB Laufwerk (für CD/DVD Laufwerke).

Ausgeben tut es laut Label 12V 1,66A. Gemessen hab ich eine 
Leerlaufspannung von 12,34V. Daher sollte es kein Problem sein mit der 
Leerlaufspannung (wie ich im Forum gelesen habe, haben ja viele 
Netzteile eine zu hohe Leerlaufspannung (> 15V) was zur Zerstörung des 
Boards führen kann). Daher müsste es ja keine Probleme (weils ja wohl 
anscheinend stabilisiert ist) geben oder kann es sein das es das Board 
mal durchhaut weil das Netzteil ja bis zu 1,66 A liefern kann?

Danke im Vorraus.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 1,66 A fließen nur, wenn du eine Last dranhängst, die sie
abnimmt. ;-)  (Also beim Kurzschluss...)

12 V sind insgesamt ziemlich viel für einen STK500, da er die Spannung
ja mit einem Linearregler auf die Targetspannung (5 V oder weniger)
herunterregelt.  Je nachdem, wie viel Strom du nun bei Vtarget
entnehmen willst (das kann ja mehr sein als nur der Betriebsstrom
des AVR, die LEDs brauchen auch einiges an Strom), wird der
Linearregler dann ziemlich heiß.  So ein STK500 zieht mit nur einem
kleinen AVR drauf etwa 130 mA, das macht dann (12 - 5) V * 0,13 A =
0,91 W an Verlustleistung in den Reglern.

Wenn du kannst, trimme das Netzteil runter auf 9 V.  Falls das
Netzteil aber auch nur einen Linearregler hat, verschiebt das
natürlich nur das Problem; die Wärme entsteht dann im Netzteil statt
auf dem STK.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Fall der Fälle, wenn dir wirklich mal ein Missgeschick passiert 
(Abrutschen beim Messen), sind 1,6 A schon einiges, die im Fehlerfall 
fließen können. Hast du kein Labornetzteil mit Strombegrenzung? Das wäre 
sicher die bessere Wahl.
Spannungen > 12V heizen die Spannungsregler wirklich ganz schön auf, wie 
Jörg schon sagte. Es wird gehen, aber eine schöne Lösung ist das nicht.

Kauf dir ein Labornetzteil, wenn du noch keins hast. Das kann man immer 
brauchen.
Oder du baust dir einen Regler zwischen dein vorhandenes Netzteil und 
das STK, mit einer Spannungsregelung und Strombegrenzung. z.B.:
http://bwir.de/downloads/L200_deutsch.pdf

Autor: Black (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schonmal für die Infos.

Wenn er eh alles auf 5V runterregelt kann ich es doch gleich auf 5V 
anschließen oder?

Ich hab mir das PEAKTECH 6035D mitbestellt (Reichelt). Dort gibs es noch 
einen Ausgang mit 5V/0,5A Festpannung. Oder lieg ich dann wieder 
darunter da ich über die Linearregler dann einen größeren 
Spannungsabfall habe?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Black wrote:

> Wenn er eh alles auf 5V runterregelt kann ich es doch gleich auf 5V
> anschließen oder?

Nein, die Linearregler brauchen schon ihre 3 V Spannungsabfall.
So (8,5 ... 9) V braucht ein STK500 als Minimum.  Die benutzte
Technologie hat halt schon ihre paar Jährchen auf dem Buckel,
low-drop-Spannungsregler oder preiswerte Schaltregler-ICs waren
Anfang der 2000er Jahre noch nicht so gängig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.