mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik mikrocontroller in eine armbanduhr einbauen


Autor: mattl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hy

ich habe eine fragen , ich habe mir mit einem freund überlegt eine 
digitale armbanduhr umzubauen und zwar :

das gehäuse erstmal ausräumen ... alles ausser den bildschirm und dann
eine pic mikrocontroller einzubauen , und den display der armbanduhr 
damit anzusteuern , und zwar so dass man auf dem bildschirm z.B.: text 
ausgeben kann , meine frage dazu wäre , glaub ihr sowas währe möglich ?

würde es überhaubt funktionieren , weil der bildschirm einer armbanduhr 
ist doch mit 7segment anzeigen aufgebaut oder so ähnlich, und ich hab 
keine ahnung ob es überhaubt möglich wäre auf diesem bildschirm text 
auszugeben ...

möchte nur wissen ob es theoretisch möglich wäre , abgesehen von den 
platzproplemen oder sonstige sachen =)

mfg mattl

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> das gehäuse erstmal ausräumen ... alles ausser den bildschirm und dann
>> eine pic mikrocontroller einzubauen , und den display der armbanduhr
>> damit anzusteuern , und zwar so dass man auf dem bildschirm z.B.: text
>> ausgeben kann , meine frage dazu wäre , glaub ihr sowas währe möglich ?

Außer evtl. Platzprobleme und mangelnde Fähigkeiten spricht nix dagegen. 
Ob genug Platz für einen noch lötbaren µC inkl. Stromversorgung ist kann 
man ohne die größe der Uhr zu kennen nicht sagen.

>> würde es überhaubt funktionieren , weil der bildschirm einer armbanduhr
>> ist doch mit 7segment anzeigen aufgebaut oder so ähnlich, und ich hab
>> keine ahnung ob es überhaubt möglich wäre auf diesem bildschirm text
>> auszugeben ...

Das solltest du dir selbst beantworten können oder? Mal dir die 7 
Segment auf und guck ob du damit alle gewünschten Zeichen darstelltn 
kannst.

Autor: Gerd B. (silicat) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
prinzipiell ja. Der Platz und die Kontaktierung zum Display sind halt 
die kritischen Punkte.

Ich hatte mal Platzmangel und hatte einen PIC18F84 im DIP18 Gehäuse mit 
Schmirgelpapier solange behandelt bis er nur noch 1mm hoch war.

3 Versuche hat es gebraucht. Der 3. hat dann funktioniert, obwohl ich 
die Bonddrähte schon an- aber nicht durchgeschliffen hatte.

:)

Autor: Moi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DIP 18?! Hmmm... Dann musst Du der Erfinder von SMD sein. =)

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> ...bis er nur noch 1mm hoch war...

passen sonst so schlecht durch den Schlitz vom Kartentelefon ;-)

Autor: Gerd B. (silicat) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moi wrote:
> DIP 18?! Hmmm... Dann musst Du der Erfinder von SMD sein. =)

richtig - damals gabs nur den PIC16C84, PIC16C71 und PIC16C54 (und noch 
einen 4.)
alle in DIP. .... bis ich kam ;)

Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns in der Grundschule war mal ein Clown... der hatte nen Wecker als 
Armbanduhr.
Da würde ein Mikrocontroller auf jeden Fall reinpassen.
Notfalls sogar noch ein Servo um die Zeiger zu drehen. Kommt halt auf 
den Weckertyp an.

Autor: Klaus R. (klaus2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt kreisrunde oled displays, zB., benötigen aber zuviel strom. evtl 
besser epaper? das dürfte dann lange halten, selbst mit ner 
klitzekleinen 3v Li zelle. aber ob du das hinbekommst...weiß ich nicht 
(doch, ich weiß es schon, aber...).

Klaus.

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf, rein, Deckel drauf und fertig

duckundweg

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab hier eine ??defekte?? funk-basierende Pulsuhr von einem Kollegen 
geschenkt bekommen. Im Uhrenteil ein großes kreisrundes LCD-Display 
drin, Durchmesser 3 cm, mit einigen 7-Segment-Ziffern drauf und 
vermutlich einigen Symbolen wie Herzen etc. (kanns nicht sehen, Batterie 
ist alle). Das Gegenstück dazu ist so ein Straps, den man sich um den 
Brustkorb schnallt.

Ansonsten ist außer dem Disply ein Piezo-Quieker, eine 2032 Batterie und 
5 Bedientasten an der Uhr. Daneben muß er ja auch irgendwas empfangendes 
haben, damit er die Pulse des Herzfrequenz-Sensors irgendwie übermitteln 
kann

Ich denke mal, sowas könnte man durchaus als "Anzeige-Einheit" aufbauen. 
In den Funk-Straps könnte man vielleicht auch noch was sinniges 
einbauen, oder zumindest den Funkanteil nutzen ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.