mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik I2C EEPROM per Rechner programmieren - evtl. USB


Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, einen seriellen i2c EEPROM 
vom Rechner aus zu programmieren. Ich kann mich daran erinnern, vor 
einigen Jahren einmal so etwas über den Parallelport gemacht zu haben. 
Leider gibts den ja nicht mehr wirklich, jetzt Suche ich nach einer 
"moderneren" Alternative. Meine Recherche hat einige (teure) komerzielle 
Systeme zu Tage gebracht, leider jedoch nichts für das Bastlerbudget.

Kennt jemand ein günstige Lösung für das Problem?

Grüße
Carsten

Autor: Günny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die I2C-Kommunikation mit dem EEPROM lässt sich mit Sicherheit über 
einen FT232 per Bit-Banging "emulieren". Der FT232 ist allerdings 
bekanntlich auf Grund des USB-Timings nicht besonders gut für BitBanging 
geeignet, wodurch die Programmierung des EEPROMs vermutlich zur 
Geduldsprobe wird.
Aber es gibt doch dieses Projekt, wo ein USB-Device in Software auf 
einem ATTiny realisiert wurde!? Da einfach noch die I2C-Funktionalität 
integrieren, eine passende Host-Software basteln und fertig ist die 
"moderne" und vor allem günstige Lösung ;-)

Autor: Günny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...oder Du nimmst halt gleich einen PIC18F2550, der hat auch die nötige 
USB-Hardware, was die USB-Kommunikation und damit den Programmiervorgang 
vermutlich beschleunigen wird...

Autor: Matthias Larisch (matze88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ooooder, solltest du ein Igor-Plug USB besitzen, du schaust mal in die 
Codesammlung und suchst nach I2C. (PC Software: langsames I2C für 
IgorPlug-USB)

Da musst du zwar auch noch etwas dran arbeiten, aber es sollte relativ 
einfach machbar sein. Ebenso einfach sollte es übrigens auch mit dem 
Parallelport gehen, wenn du dir eine entsprechende Library zum 
Ansprechen suchst. Bloß ist dort das Timing wesentlich schneller, sodass 
du manuell Warten musst. Der IgorPlug macht eh nur 1000 USB Befehle pro 
Sekunde, womit man an keinerlei Grenzen stößt :-)

cu
Matze

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine saubere Lösung wäre der IOWarrior, oder der FT2232, beide 
unterstützen I2C in Hardware. Für beide gibts auf der PC-Seite 
entsprechende Librarys.

Autor: Rolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Igor Metwet (bastel-wastel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht einfach über nen µC?
I²C Routinen für z.B. die ATMegas gibts bereits im Netz. Das Ganze 
einfach per RS232 oder FTDI an den PC hängen. Brauchst dann nur noch ne 
PC-Software. Wenn du es für privat brauchst: LabVIEW 6.1 (kostenlos für 
privat)

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 280263621073

Autor: Carsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für die Antworten!

Hat jemand Erfahrung mit dem China-Teil bei ebay? Ist da eine Software 
dabei? Davon steht leider nichts in der Beschreibung...

Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder der USB4all von sprut.de (unter Projekte zu finden).

Sven

Autor: Teplotaxl X. (t3plot4x1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
usbprog könnte das auch mit einer passenden firmware.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.