mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kennt jemand so ein Signal ( Störsignal )


Autor: Manfred Schön (mandinice)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen

Kennt jemand so ein Signal ? Siehe Bilder

Habe heute die Spannungsversorgung meines aktuellen Projektes auf 
Störungen durchgemessen.
Dabei bin ich über dieses Signal gestolpert.
Wollte die Störungen zwischen +5V und Masse  und -5V und Masse messen.
Aber auch am Ausgang des Labornetzgerätes oder auch wenn ich den 
Anschluss vom Oszi kurzschliesse ist das Signal auch noch immer da.
Diese Signal finde ich bei mir immer und überall.

Von Links oben nach rechts habe ich das Signal mit immer höherer 
Zeitauflösung aufgezeichnet.


Da es alle 10 msec auftritt denke ich es kommt von den 50Hz der 
Netzspannung. Es scheint als wäre bei jedem Nulldurchgang ein Signal 
bestehenden aus mehreren Impulspaketen aufmoduliert.

Oder ist der Versacher villeicht das Oszi selbst ?

hmg
Mandi

Autor: Koster (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausserirdische?

Autor: Manfred Schön (mandinice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen

Hast gestern auch "Signs" gesehn ?

Oder müsste mal zählen ob die Impulse auch die Primzahlen hochzählen....


hmg
Mandi

Autor: Bernhard S. (dk9nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Vielleicht PLC ?

ciao Bernhard

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
PLC - das ist Power-Line-Communication, Daten über die normale 
Netzleitung, also aus der Steckdose für schnelles Internet und andere 
Zwecke. Schön? Preiswert? Sicher? Im Gegenteil !
Denn:
PLC: verstrahlt jeden Haushalt mit Elektro-Smog !
PLC bedeutet, das häusliche Stromnetz ist in Zukunft mit Hochfrequenz 
verseucht! Die muß man für PLC nämlich ins Stromnetz einspeisen. Also: 
aus jeder, wirklich jeder Steckdose quillt Elektro-Smog. Aus jedem
Gerät, aus den Freileitungen, den Hausanschlüssen. Ständig, 24 Stunden 
pro Tag. Weil die Stromnetzbesitzer eine neue Profit-Quelle meinen 
gefunden zu haben: die Nutzung des vollkommen ungeeigneten Stromnetzes 
zur Datenübertragung. Die Netzkabel waren dafür nie konzipiert, aber mit
Gewalt wird's schon gehen ?! Gewalt heißt bei
PLC: Elektromagnetische Felder der heftigeren Art !
Mehr als von allen Funksendern je ausging. Und, mitten in der eigenen 
Wohnung! Das ist das Ergebnis besonderer Art, wenn man mit 
Brachial-Technik primitive Netze "hinzuquälen" versucht, Daten zu
transportieren. Übertragungsprinzip: aus den 30er-Jahren, modern 
hingetrimmt. Umweltfreundliche, moderne Lösungen (Glasfasernetze usw.)- 
verpaßt! Darum eben schnell eine alte "aufgepäppelt" - wen
stört's ?!

PLC: stört Rundfunk- und Fernsehempfang !
PLC stört jeglichen Rundfunk- und Fernsehempfang empfindlich. Macht ihn 
zum Teil ganz unmöglich. Ihnen wird genommen, wofür Sie weiß Gott genug 
Gebühren zahlen - der störungsarme Rundfunk- und Fernsehempfang! Alles 
versinkt im Elektro-Smog-Störnebel von PLC! Und, kein PLC-Anwender war
bisher in der Lage, die gesetzlich erlaubten Abstrahlungs-Grenzwerte 
einzuhalten! Das ist so schlimm, daß die Behörden PLC als Störung 
einstufen, Behörden- und Sicherheitsfunkdienste sollen per Gesetz gegen
den PLC-Elektro-Smog geschützt werden. Rundfunk nicht! Fernsehen nicht! 
Man scheint vor der geballten Lobby der PLC-Macher in die Knie zu gehen! 
Die Zukunft in Deutschland: PLC-Elektro-Smog
überall! Trotzdem: die PLC-Macher werben bereits für Ihr 
PLC-Profit-Geschäft. Auch wenn's alle mit  Elektro-Smog-Störnebel 
belästigt, egal!
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Autor: sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja wenn's immer alle 10ms und im Nulldurchgang kommt, das werden das 
evl. PLC-Übertragungen sein.

Sascha

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Des ist doch wie bei Independence Day, die Aliens benutzen die 
Netzfrequenz, um ihre Angriffe abzustimmen, dann am 10. September machen 
sie die Erde platt und alle glauben, die von CERN warens mit dem 
Schwarzen Loch

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Manfred,

das wird irgendein Schaltpuls eines Netzgerätes sein, möglicherweise 
eine dimmbare Lampe (Lupe mit Lampe), ein Lüfter oder der PC.

Um das Zeugs wegzubekommen, hilft es vermutlich, eine Ferritperle in die 
Versorgungsleitung einzufügen (1000 Ohm Ferritperle). Auch 
Spannungsregler machen sich recht gut dafür.



Gruß,
  Michael

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde auf eine Leuchtstofflampe tippen. Jede normale 
Leuchtstofflampe ohne EVG erzeugt beim Neuzünden in jedem Nulldurchgang 
irgendwelche Schwingungen im Bereich von ein paar 100kHz bis in den MHz 
Bereich.

Autor: Honkey Honk (honkeys)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte auch eine Störung sein die du dir über die Masseleitung des 
Tastkopfes einfängst, abhilfe schafft evtl schon die Masseleitung um den 
Tastkopf zu wickeln und so kurz wie möglich zu halten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.