mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR Studio/WinAVR unter Vista 64 Bit


Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe es nun endlich hinbekommen, dass mein Windoof nicht mehr das 
Kotzen bekommt wenn ich den AVRISP mkII reinstecke.
Wenn ich nun AVR Studio (4.14 SP1) auf mache und ihn verbinden will 
heult er rum und meint "an error occurend whili initializing programming 
dialog".
Wenn ichs dann noch mal versuche krazzt AVR Studio ab.

2. Problem: Wenn ich ein neues Projekt erstelle und dann kompilieren 
möchte sagt er das zu mir:
Build started 7.9.2008 at 16:52:50
      0 [main] sh 2024 sync_with_child: child 4660(0x12C) died before 
initialization with status code 0x0
  61021 [main] sh 2024 sync_with_child: *** child state waiting for 
longjmp
/usr/bin/sh: fork: Resource temporarily unavailable
avr-gcc.exe  -mmcu=atmega32 -Wall -gdwarf-2 -Os -std=gnu99 
-funsigned-char -funsigned-bitfields -fpack-struct -fshort-enums -MD -MP 
-MT test3.o -MF dep/test3.o.d  -c  ../test3.c
../test3.c:4: fatal error: opening dependency file dep/test3.o.d: No 
such file or directory
compilation terminated.
make: *** [test3.o] Error 1
Build failed with 1 errors and 0 warnings...

Jemand eine Idee wie ich das beheben kann?

Autor: Name (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WinAVR benutzt scheinbar uralte Binarys, deswegen auch die (Schein) - 
Inkompatibilität mit nicht-Windows 3.11-Betriebssystemen. Es sollte sich 
mal wirklich mal jemand hinsetzen und das ganze erneuern ... es gibt 
nichts schlimmeres als alte Software

http://www.madwizard.org/electronics/articles/winavrvista

Autor: Jacky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mich recht entsinne ist es nicht ein Problem des Willens 
irgendwelcher Entwickler, sondern eher Lizenzprobleme ;)

Autor: Name (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lizenz? GNU-Compiler & Mikrocontroller?

Ähm ..... äääh .... das passt nicht zusammen.
Quellen, bitte? Danke.

Autor: Jacky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann hab ich das evtl verwechselt. Weiß auf jeden Fall, dass das dder 
Grund ist warum die exe dateien von gcc so groß sind, weil er da aus 
irgend welchen Lizenzproblemen irgendwelche Libs hardcore einbinden 
muss. Meine das ist auch nen Grund warum sich da nichts mehr tut...

Autor: Name (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
exe Dateien = gross? So langsam vermute ich, dass du nicht wirklich 
weisst wovon du redest

Spasseshalber hab ich mal verglichen:
auf meiner Debian-Kiste hat avr-gcc 132 kb, auf Windows 218 kb.

--> WOW! DAS is mal nen Unterschied! ;-)

Also: Wenn man keine Ahnung hat ... Sehr wahrscheinlich ist meine (!) 
Win-Binary auch nur grösser weil die Herren "Experten" die das Zeug 
kompiliert haben ca. 99 quadrizilliarden Optionen angewählt haben, von 
denen 70% überflüssig sind - zweifellos kann jeder Depp eine kleinere 
Binary kompilieren aber: Wayne?

Deinen Worten entnehme ich, dass du noch nicht viel Erfahrung mit 
Programmierung hast, daher: fange zuerst mit höheren Sprachen wie HTML, 
PHP, danach evtl. Java und DANN ERST C/C++ an. Wenn du all diese 
beherrscht kannst du dich u.U. (!) an ASM ranwagen bzw. an µC'er - alles 
andere ist Unfug und kann eigentlich nur zur allseits verbreiteten 
"Fachidiotie" bzw. dem "Expert of industrial Copypasta" führen. Und mach 
ruhig alles LANGSAM und intensiv - niemand wird dich auslachen, ganz im 
Gegenteil!

In diesem Sinne: die in meinem Link angegebene DLL funktioniert 1A, viel 
Glück noch beim Lernen!

Autor: Daniel Cagara (cagara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu 1: Versuch mal AVRStudio als Adminitrator auszuführen. Also 
Rechtsklick und "Als Administrator Ausführen" ... ist zwar sehr naiv 
aber manchmal hilfts :)

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

@Name(Gast) wrote : fange zuerst mit höheren Sprachen wie HTML,
PHP, danach evtl. Java und DANN ERST C/C++ an. Wenn du all diese
beherrscht kannst du dich u.U. (!) an ASM ranwagen bzw. an µC'er - alles
andere ist Unfug und kann eigentlich nur zur allseits verbreiteten
"Fachidiotie" bzw. dem "Expert of industrial Copypasta" führen. Und mach
ruhig alles LANGSAM und intensiv - niemand wird dich auslachen, ganz im
Gegenteil!



So ein Müll was du da schreibst, ich hab mit ASM angefangen und wenn man 
die Hardware wirklich verstehen will, ist das die einzige 
"Programmiersprache" um wirklich Hardware nah zu Programmieren und um 
den Chip und deren Architektur zu verstehen. Mittlerweile Programmiere 
ich auch meist in C, aber auch nur weil ich weiß was vor sich geht und 
wie der Compiler es umsetzt.
Um zu lernen sollte man meiner Meinung nach mit Assembler anfangen ( 
rede hier von 1605 über 8051 zu Atmega , bei PIC und ARM würde ich mir 
das auch nicht mehr antun mit ASM) und die Architektur und deren 
Feinheiten kennen lernen.

Gruß und gutes schaffen allen bei der Arbeit muß schon ran ;-(.



P.S. : haste schon mal ne µc in HTML, PHP oder JAVA programmiert 
@NAme(Gast)

Autor: Jacky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rofl...
Ich lach mit tot... erstma habt ihr meine Aussage falsch verstanden. Ich 
meinte nicht die gcc.exe sondern die exe Dateien die vom gcc erzeugt 
werden!
Wenn ich nen 0-8-15 C Programm mit dem gcc unter Windows erstelle ist 
die exe locker mal >1MB. Wenn ichs mit Visual Studio mache grade mal 
16k!
Ach und Erfahrung mit Programmierung habe ich durchaus...

Autor: Jacky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ACH: Noch was, was deine Expertenmeinung angeht: HTML und PHP sind KEINE 
Programmiersprachen!

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geh mal davon aus, das das Studio unter Vista64 einwandfrei läuft, musst 
halt nach Vorschrift installieren, also MIT dem Jungo-Treiber.

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo das läuft...

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jacky
HTML ist keine programmiersprache... php schon...

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Php
"PHP (rekursives Backronym für „PHP: Hypertext Preprocessor“, 
ursprünglich „Personal Home Page Tools“) ist eine Skriptsprache mit 
einer an C angelehnten Syntax, die hauptsächlich zur Erstellung von 
dynamischen Webseiten oder Webanwendungen verwendet wird.[1] PHP ist 
Open-Source-Software."

Betonung liegt auf Skriptsprache!

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und warum ist eine Skripsprache jetzt keine Programmiersprache? Was ist 
dann mit JavaScript, PERL, Python...?

Gruß
Fabin

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil eine Skriptsprache einen Interpreter hat, bei einer 
Programmiersprache ist der "Interpreter" die CPU und keine Software.
Perl und Python sind sowohl Programmier- als auch Skriptsprachen, da man 
sie eben als Skriptsprache in anderen Programmen einsetzen oder 
kompilieren kann. Python kann man z.B. in Gimp (soweit ich weiß) als 
Skriptsprache benutzen.

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja... dann is Java auch eine Skriptsprache (zum Teil jedenfalls) und 
Basic ist auch interpretiert, kann aber auch zu eigenständigen 
Programmen kompiliert werden...
Und wie kategorisiert man jetzt zum Beispiel LUA? Das ist eine 
Skriptsprache die in C übersetzt und dann ausgeführt wird, aber die sich 
auch selbst umprogrammieren kann (Metaprogrammierung).

Will sagen, da eine Grenze zu ziehen ist doch Haarspalterei.
Man könnte höchstens sagen, das Skriptsprachen laufzeit-übersetzte 
Programmiersprachen sind, und die anderen Compilezeit-übersetzte.

Gruß
Fabian

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist dann JAVA auch eine Scriptsprache ?
da ist doch der "interpreter" auch nicht die CPU sondern die VM.
überdenke deine definition von scriptsprache noch einmal

Autor: noch ein Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich verstehe ein scriptsprache so etwas wie ein .bat oder .cmd im 
windows bzw ein shell script im unix. etwas das das betriebssystem bzw 
der comandozeileninterpreter des betriebssystem interpretiert und dann 
mehrere aufeinanderfoglende von bedingungen abhängige 
betreibssystemaufrufe durchführt.
allso etwas das andere "programme" aufruft die auch eigenständig 
lauffähig sind und durch das script in einen zusammenhang gebracht 
werden.

eure meinung dazu?

Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Skriptsprache#Abgrenzung
Beschreibt doch in etwa das was ich gesagt habe oder?
Naja, da steht auch was von just-in-time Kompilation, ist das nicht das 
was Java macht?

Autor: noch ein Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der wikipedia link von Fabian S. ist auch meiner meinung von zuvor.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.