mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Drehzahlregler für hohe Spannung


Autor: Eddie K. (etstudent)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Leute,
ich komme gleich zur Sache, und zwar suche ich einen Drehzahlregler für
eine Eingangsspannung bis ca. 450 Volt DC. Es soll damit ein sensorloser
BLDC-Motor geregelt werden. Die Eingangsspg. für den Drehzahlregler
liefert ein Netzspannungs-Gleichrichter (230Volt) ohne
Zwischenkreiskondensator, d.h. die Spannung pulsiert mit 100Hz.
Das einzige was ich gefunden habe, sind die Modellbausachen, die aber
nur für kleinere Spannungen gedacht sind.
Vielen Dank
Grüße
Jay

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Beschreibung passt auf einen klassischen Frequenzumrichter mit 
Lichtstromeinspeisung.

Autor: Eddie K. (etstudent)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe ich das richtig, dass mit der Lichtstromeinspeisung nur ein 
Eingang des Frequenzumrichters benutzt wird?

Das mit dem Ausgang des Umrichters verstehe ich nicht so ganz. Mir fehlt 
da wohl noch das Verständnis. Der BLDC-Motor ist doch ein 
Gleichstrommotor, aber ich lese die ganze Zeit etwas von den 3 Phasen 
des BLDC-Motors, von denen immer zwei an (Gleich-)Spannung gelegt 
werden, oder? Wie passt das dann mit dem Drehstromsystem am Ausgang des 
Frequenzumrichters zusammen?

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Lichtstromeinspeisung nur ein

Damit ist gemeint, dass der FU mit 230V, also zwischen einem 
Aussenleiter und dem Neutralleiter, arbeitet.

>lese die ganze Zeit etwas von den 3 Phasen des BLDC-Motors

Solche Motoren haben drei, um 120° versetzte, Wicklungen. Diese müssen 
mit Sopanungen beaufschlagt werden, die ebenfalls um 120° versetzt sind. 
Im Modellbaubereich wird das mit Rechteckspannung gemacht. Der einfachen 
Ansteuerung liegen auch Nachteile gegenüber. Deshalb werden bei 
kommerziellen/größeren Motoren Drehstrom (aus FUs) verwendet. Diese 
modellieren das Sinus-Drehfeld mit PWM nach.

Autor: Eddie K. (etstudent)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die Info, wir machen erstmal Schluss für heute, ich 
werde morgen nochmal schreiben.
Gruß
Jay

Autor: Eddie K. (etstudent)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
also der Einsatz eines FUs ist wohl zu teuer. Gibt es da irgendwelche 
anderen Möglichkeiten, mit der man auf 230V-Ebene den BLDC-Motor speist.
Wechselstromnetz (1-phasig) --> Regler (230V) (3-phasig) --> BLDC-Motor

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wechselstromnetz (1-phasig) --> Regler (230V) (3-phasig) --> BLDC-Motor

Ja:
Wechselstrommotor, stufenloses Getriebe, Synchrongenerator BLDC Motor.

Sonst bleibt nur der FU! In welcher Art auch immer.

Es sei denn, es ist nur eine Frequenz gefordert: Direkt ans 
Drehstromnetz damit.

Autor: Eddie K. (etstudent)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matthias,
da wir einen sensorlosen BLDC-Motor einsetzen wollen, und deswegen auf 
die Messung der Back-EMF angewiesen sind, müssen wir ja auch zwangsweise 
die Blockkommutierung einsetzen, da nur bei ihr eine Phase immer 
stromlos ist.
Oder?

Autor: hstudent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

sensorlose BLDC-Motoren muss man nicht zwangsläufig mit 
blockkommutierung ansteuern, sondern auch mit sinus-pwm und seine 
variationen.


da ich hier in einer vorentwicklungsabtelung sitze und bei mir es schon 
läuft, kann ich sagen, dass es geht...allerdings keine infos geben

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.