mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD multiplexen


Autor: Rauschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

also ich will folgendes machen:
ich hab jetzt vor kurzem ein PUMP
geschenkt bekommen und will mir
da einen alten PC nehmen, welcher
irgendwo in der Ecke stehen soll
das Display dazu soll aber auf
dem Tisch stehen. Leider sind an
diesem HT44780 4x20 Display sehr
viele Leitungen, welche ich nicht
unbedingt als Flachbandkabel ziehen
will. Gibt es da irgendeine Möglichkeit
die zu Multiplexen und wieviel Kabel
benötige ich da mindestens?
Wie verhält sich das da mit den Databits,
wegen Zeitsynchronisation und so.

Hoffe es hat jemand nen Tip für mich.
Vielen Dank schon mal im vorraus.

Tschü
René

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leitungstreiber benutzen.

Autor: Rauschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, da kann ich dir irgendwie nicht folgen,
bin eher Leihe auf diesem Gebiet.
Dachte man könnte sowas vielleicht mit einem
CMOS oder so machen.
Weiss aber leider nicht wie.

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab so einen Pump. Das LCD wird im 8 Bit Modus angesprochen. Wenn du
die Firmware des Pump nicht ändern willst, solltest lieber nichts
ändern. Es gibt Flachbandleitungen, die zu einem Rundkabel
zusammengefaßt werden. vielleicht hilft Dir ja sowas...

Werner

Autor: Rauschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal nach gewissen Multiplexer gesucht.
Könnte man dafür vielleicht einen 4097 CMOS
einsetzen?? Das ist doch ein De-/Multiplexer.
Kennt da jemand eine Seite, wo man sich mal
Grundschaltung zu sowas anschauen kann oder
hat vielleicht jemand von euch dazu etwas??

Tschü
René

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Multiplexer nützt da nichts, die 8 Datenbits müssen ja gleichzeitig
anliegen.

Man kann aber ein LCD mit nur 3 Leitungen ansteuern, indem man ein
Schieberegister 74HC164 nimmt.

Das geht natürlich nur, wenn die Software auch das Schieberegister
entsprechend ansteuert.

In der Codesammlung ist ein Beispiel für den AVR.


Peter

Autor: Rauschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Peter

hab mal in die Codesammlung geschaut.
Meinst du diese:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-634.html#634
Was brauch ich dazu noch alles?
Wandelt das Prog einfache parallele Signale um?
Hab halt absolut keine Ahnung davon.

Tschü
René

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, ich meinte das hier:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-22246.html

Ist in C geschrieben, aber meine Beispiele für den 1-Wire enthalten es
in AVR Assembler.


Peter

Autor: Rauschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dank dir schon mal und
werd mal sehen ob ich
es damit hinbekomme.

Tschü
René

Autor: Rauschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal noch zwei Fragen:
Nr.1
Ich will vielleicht gleich noch ein kleiners
Display nutzen. Es ist das P204-3NLED. Das hat
aber einen anderen Contr.-Chip und zwar den
HD66712. In wie fern unterscheidet der sich zu
dem HD44780 bzw. sind die Unterschiede für mich
überhaupt wichtig???

Nr.2
Ich hab mich mal mit dem Link beschäftigt und bin
beim suchen von Infos uber diese beiden Chips
gestolpert
PCF8584 (8-bit-parallel- nach I²C-Bus- Konverter)
PCF8574 (I²C Bus nach 8-bit-parallel-Konverter)
Kann ich mit diesen beiden so eine Schaltung
realisieren?
Dachte mir das so ungefähr:
Der PCF8584 konvertiert die Daten für den Bus um
und der PCF8574 wandelt diese zurück. Für das senden
und empfangen würde ich dann die SCL & SDA Leitungen
nehmen. Kann das funktionieren, wenn ja muss ich dann
die SCL & SDA Leitungen über Kreuz verbinden oder
nicht.
Sagt mir, wenn ich auf den Holzweg bin. Bitte Köpft
mich nicht gleich.

Tschü
René

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist total auf dem Holzweg.
I2C Bus ist komplizierter. Da benötigst du eine Steuerung, also einen
Mikrocontroller...
Die normalen I2C ICs können nur Daten empfangen, bzw. senden nur wenn
sie dazu aufgefordert werden. Deshalb werden sie als Slave bezeichnet.
Man benötigt immer einen Master der den Datentransfer steuert.

Autor: Rauschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm schade :(

Kann du mir vielleicht nen groben Lösungsvorschlag machen??
Muss ich dazu etwa irgendeinen Chip noch programmieren??
Dazu brauch ich doch wieder irgendwelche extra Hardware. Soviel Aufwand
wollte ich eigentlich nicht betreiben.

Geht das nicht irgendwie einfacher??

Tschü
René

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.