mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Grafikarte mit virtual scroll


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte vor Jahren mal eine ELSA-Karte, welche als Virtual Desktop zu 
konfigurieren war und nur einen Teil physikalisch ausgab. als Beispiel 
hing ein "schnöder" 1024x768 dran, die Karte gab dem Windows aber 
2048x1536 an. Windows blähte auch alles so stark auf sodaß man 
automatisch eine prima Scrollfunktion hatte:

Wenn man mit der Maus an den Rand fuhr, folgte der Screen enstspreched. 
Ich fand das sher einfach für Schaltplaneingaben mit EAGLE.

Welche moderne Karte kann sowas ?

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie hat das doch mit der Hardware eigentlich sehr wenig zu tun. 
Ist eher eine Frage von OS und Treiber.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, das war eine Feature der Karte. Es ging ja mit Win95, 98 und die 
konnten das nur mit der Karte. Ich denke, daß der Treiber Impulse von 
der Maus benutzt, oder bekommen haben muss, um dann der Karte einen 
Hardwarescroll zu befehlen.

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
google mal nach virtual desktop manager
Gruß
Roland

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Nein, das war eine Feature der Karte. Es ging ja mit Win95, 98 und die
> konnten das nur mit der Karte. Ich denke, daß der Treiber Impulse von
> der Maus benutzt, oder bekommen haben muss, um dann der Karte einen
> Hardwarescroll zu befehlen.

Nö, das geht ohne mysteriöse Impulse von der Maus. Das Betriebssystem 
bzw. der Fenstermanager "weiß" schliesslich immer, wo die Maus ist und 
kann diese Funktion ganz prima in Software machen.

Autor: PS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas habe ich in der Anfangszeit von Linux benutzt. Unter
XFree86 ging das mit allen Grafikkarten.

Section "Screen"

     ...

     Subsection "Display"
         Depth      16
         Modes      "800x600" "640x480"
         ViewPort   0 0
         Virtual    1024 768
     EndSubsection
EndSection

Im obigen Auszug aus der XFree86-Konfigurationsdatei
ist ein Display konfiguriert, das Bildschirmauflösungen
von 800x600 und 640x480 zulässt. Der virtuelle Bildschirm
hat in beiden Fällen eine Auflösung von 1024x768. Voraus-
setzung ist, dass der Grafikkartenspeicher groß genug
für 1024x768x16 ist.

Dieses Feature sollte auch mit aktuellen xorg-X-Servern
funktionieren. Unter Windows habe ich sowas noch nicht
gesehen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Graphikkartenfeature. Ältere ATI-Graphikkarten konnten so 
etwas auch, aber bei neueren Karten habe ich das auch schon lange nicht 
mehr gesehen.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sofern sie noch VESA unterstützen können sie es noch aber die Hersteller 
sparen sich die Mühe für ihre Windowstreiber.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"virtual desktop manager"

JA, das kenne ich. Hat ja Vista und Linux aucch drin, aber das ist 
Umschalten von Desktops. Es geht um einen möglichst großen, auf dem ich 
hermuzoomen und fahren kann.

Vielleicht machen das heute die Hersteller nicht mehr, weil die Displays 
inzwischen so gigantische Auflösungen haben.


"Das ist ein Graphikkartenfeature"

Eben. Man stellt eine "kleine" Karte ein und hat einen riesen Zoom. Im 
Prinzip müsste es sogar möglich sein, 2 Desktops zu fahren, einen in 
full screen und einen in zoom-Screen, bei dem die Karte scrollt.

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> "virtual desktop manager"
>
> JA, das kenne ich. Hat ja Vista und Linux aucch drin, aber das ist
> Umschalten von Desktops.

Und das stimmt eben nicht, da es nur eine mögliche Funktionalität ist. 
Einen größeren virtuellen Bildschirm (im Rahmen dessen, was an Speicher 
zur Verfügung steht) bereit zu stellen, ist die andere Seite und genauso 
einfach in Software zu machen. Jeder X-Server kann es unabhängig von der 
Grafikkarte. Das es in Software geht, zeigen diverse Programme, z. B. 
Winscroll.

Ich halte ja mehrere Desktops für deutlich übersichtlicher, als einen 
virtuellen großen, den man nicht überschauen kann. Wie so etwas bei 
Eagle hilfreich ist, kannst du mir in einer freien Minute ja vielleicht 
nochmal erklären ;-) Man kann doch prima in der Applikation zoomen. Mir 
erschliesst sich der Vorteil nicht, wenn man den Desktop verschiebt, 
schliesslich sind dann Menu etc. nicht mehr im Bild.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ist ein Graphikkartenfeature. Ältere ATI-Graphikkarten konnten so
> etwas auch, aber bei neueren Karten habe ich das auch schon lange nicht
> mehr gesehen.

Ich habe hier eine recht neue FireGL-Karte. Unter Ubuntu funktioniert 
dieses Feature damit problemlos; sobald ich eine zu hohe Auflösung 
einstelle, wird dieser automatisch mitscrollende virtual desktop 
aktiviert.

Ich würde auch behaupten, dass das Betriebssystem dafür in jedem Fall 
mitspielen muss, eine Grafikkarte kann sowas nicht "von selbst" machen.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.